2. Virgin Lake - Belly Boat Trophy

  • Servas Leute,


    ich hab ja in der jüngsten Vergangenheit an zwei Belly Boat Bewerben teilgenommen und bin wieder sehr auf den Geschmack für diese Art der Fischerei gekommen. Nach kurzer Nachdenkphase und intensiver Vorplanung habe ich mich dazu entschlossen auch unsere Belly Boat Trophy wieder auferstehen zu lassen.


    deshalb darf ich euch mein /unser nächstes Projekt vorstellen.


    2. Virgin Lake - Belly Boat Trophy


    Der Virgin Lake vulgo "Die Jungfrau" ist eine ca. 4,5 ha große Schottergrube mit einer Tiefe von bis zu 9m. Dieser glasklare See hat einen tollen, sich selbst reproduzierenden Raubfischbestand. Einfach hier im Forum in die Suche "Jungfrau" eingeben und ihr könnt euch ein Bild vom Potential dieses Gewässers machen.


    Mit dieser Veranstaltung wollen wir bis zu 12 Belly Boat Jüngern die Möglichkeit geben an einem sehr exklusiven Gewässer ihre Bellys zu wassern.


    Im Gegensatz zur ersten Trophy, die nur auf den Zielfisch Hecht ausgerichtet war, werden wir uns dieses Jahr an das international übliche Wertungssystem halten und neben Hecht auch Zander und Barsch in die Wertung mit aufnehmen. Zusätzlich zu dem bekannten System werden wir auch den Wels mit in die Wertung aufnehmen. Ich finde es immer echt schade, wenn man einen Megadrill mit so einem starken Fisch hat und dann aber schlussendlich keine Wertungspunkte dafür bekommt.


    Da bei solchen "Bewerben" aber die "Allroundfähigkeit" des Anglers im Vordergrund stehen sollte wird der Wels nur mit einem Faktor 0,5 in die Wertung genommen. Sprich ein Wels mit 130cm bringt 65 Wertungspunkte (130 x 0,5 = 65) . Mit diesem Faktor wollen wir verhindern, dass man mit einem "Lucky Punch" die Veranstaltung crasht, aber wir wollen den Fang trotzdem "belohnen".


    Im Anhang die Ausschreibung …



    Virgin Lake - Belly Boat Trophy


    Sonntag 06. September 2020



    Die Anglercommunity Angelbrüder.at veranstaltet heuer wieder die Virgin Lake – Belly Boat Trophy


    Die Anmeldung ist ab sofort unter office.angelbrueder@gmail.com möglich


    Gewässer: „Virgin Lake“, Schottergrube ca. 4,5ha, Niederösterreich, Nähe Tulln


    Nach der Anmeldung erhaltet ihr per Mail unsere Kontodaten. Das Nenngeld für diese Veranstaltung beträgt pro Angler EUR 100,- die Verpflegung nach dem Event ist inkludiert.


    Jeder Teilnehmer an der diesjährigen Belly Boat Trophy bekommt nach Einzahlung des Nenngeldes schriftlich eine Startnummer zugewiesen. Erst mit der Zuweisung dieser Startnummer ist man zur Teilnahme berechtigt und hat einen fixen Startplatz.


    !!! Limitiert auf 12 Teilnehmer !!!


    Die ersten drei Wertungsplätze werden prämiert.


    Treffpunkt ist am 06. September 2020 um 06:30h beim Parkplatz Trübensee 334/3, 3430 (Tankstelle „B19“ / Schnellimbiss „Ois Wuascht“). Gleich beim Kreisverkehr nach der ersten Abfahrt Tulln von der S5 aus Stockerau kommend. Um 06:45h geschlossene Abfahrt zum Gewässer.


    Start des Events 08:00h – Ende des Events 16:00h.


    Im Anschluss folgt die Prämierung der ersten drei Wertungsplätze und entspanntes „Socializing“ mit Speis und Trank.


    Es kommt folgendes Wertungssystem zum Einsatz:


    Jeder Teilnehmer darf einen Hecht, einen Zander, einen Flussbarsch und einen Wels (Faktor: Länge x 0,5) in die Wertung bringen. Fische die unter dem in NÖ gesetzlich gültigen Brittelmaß liegen werden nicht gewertet.


    Die Gesamtsumme in Zentimeter ist für die Platzierung ausschlaggebend.


    Sollte hier ein Gleichstand vorliegen ist die Wertigkeit zuerst:


    a) gefangenes Quartett b) Länge Barsch c) Länge Zander d) Länge Hecht e) Länge Wels f) Losentscheid


    Bestimmungen:

    • Es werden nur Fische gewertet, die vom Belly-Boat oder Belly-Ponton-Boot aus gefangen werden. Das Angeln vom Ufer aus ist nicht erlaubt.
    • Es ist nur aktives Spinnfischen oder Flugangeln mit Kunstködern und einer Rute erlaubt.
    • Hechte und Zander werden nur in die Wertung genommen, wenn sie über dem in NÖ vorherrschenden gesetzlichen Brittelmaß (Hecht 50cm, Zander 35cm) liegen, Flussbarsch und Wels ohne Beschränkung
    • Gefangene Fische unter dem gesetzlichen Brittelmaß müssen unverzüglich und mit größtmöglicher Sorgfalt zurückgesetzt werden.
    • Jeder gefangene Fisch der über dem Brittelmaß liegt, wird von einem sich am Gewässer befindlichen Wertungsteam (Judges) vermessen und in die Wertungsliste des jeweiligen Anglers eingetragen. Sollte ein Angler im Laufe des Bewerbes einen größeren Wertungsfisch von der gleichen Gattung fangen ersetzt dieser Fisch den Vorhergehenden.


    Beispiel:

    Angler A – Fängt einen Hecht 90cm und einen Barsch mit 35cm = 125cm

    Angler B – Fängt einen Wels mit 120cm x 0,5 = 60cm, einen Barsch mit 20cm und einen Zander mit 35cm = 115cm


    Es gewinnt Angler A durch die höhere Anzahl an Zentimeter


    • Jeder Teilnehmer muss Gerätschaften mitführen, um ein sicheres Lösen des Hakens zu garantieren (Maulsperren jeglicher Art sind strengstens verboten).
    • Jeder Teilnehmer wird gebeten ein Maßband mitzuführen.
    • Fischgreifer (Boga-Grips) jeglicher Art sind verboten.
    • Jeder Teilnehmer muss einen Kescher mit gummierten Netz und einem Mindestdurchmesser von 70cm mitführen.
    • Es wird gebeten nur mit EINEM Einfachhaken zu fischen. Ab einer Köderlänge von 15cm kann ein zweiter Einfachhaken verwendet werden.
    • Bei gezieltem angeln auf Hecht ist ein ausreichend starkes Stahl- bzw. Titanvorfach oder ein Fluorocarbon-Vorfach mit mindestens 0,60mm vorgeschrieben.
    • Schwimmwesten sind nicht verpflichtend, werden aber durch den Veranstalter empfohlen.
    • Den Anweisungen des am Wasser befindlichen Wertungsteams (Judges) ist Folge zu leisten. Zuwiderhandeln führt zur Disqualifikation.

    Die Teilnahme an der Virgin Lake - Belly Boat Trophy erfolgt auf eigene Gefahr. Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung für Unfälle und Sachschäden, die im Zuge des Events auftreten und kann rechtlich nicht belangt werden. Die Veranstaltung dient zur Erhebung des Raubfischbestandes. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter (Ausnahme Unwettergefahr) statt. Bei Disqualifikation, Nichterscheinen zum Event und bei Absage des Events durch höhere Gewalt wird das Nenngeld nicht zurückerstattet.


    Alle Aufzeichnungen werden wie in der DSGVO auf Angelbrüder.at beschrieben behandelt.


    Mit der Anmeldung zum Event und der Einzahlung des Nenngeldes erklärt sich der Teilnehmer mit allen Bestimmungen und Regeln einverstanden.


    Rückfragen zum Event bitte an office.angelbrueder@gmail.com

  • Bin dabei falls ich eine Belly zu ausborgen finde

    Mario hat dir sein Zweitboot eh angeboten … schreibt euch zusammen und macht es fix :thumbup:

    LG
    Reinhard


    "Wenn der Lebensraum ausreichend ist, dann wächst jedes Jahr zu, und wenn man das mäßig und bescheiden nutzen will, dann reicht das."


    Stefan Guttmann

  • Sehr schön !


    da gehts ja ordentlich dahin mit den Anmeldungen ... ich freue mich irrsinnig dass ich mich dazu durchgerungen habe die Belly Boat Trophy wieder aufleben zu lassen ... wird sicher ein sehr lässiger Tag mit lauter coolen Leuten :thumbup:


    "läuft" würde ich sagen b-; ... jetzt geht es daran noch ein kleines "Orga-Team" aufzustellen und div. "Aufgaben" zu verteilen


    @ Ercan: du hast angeboten wieder zu unterstützen ... würde wieder gemeinsam mit dir im Messboot fahren und die hoffentlich massenhaft gefangenen Fische zu vermessen und in die Wertungsliste eintragen


    @ Martin: dein Angebot als Fotograf bis ca. 13:00/14:00 nehme ich natürlich mit Handkuss an


    einen "Drohnenflieger" für Luftaufnahmen habe ich auch schon angefragt und quasi eingecheckt ... einen Grillmasta werde ich auch noch versuchen aus dem "Team Virgin Lake" zu rekrutieren


    was wir auf jeden Fall noch brauchen wäre ein Fotograf für die Siegerehrung ... und ein zwei "Helping Hands" für alles mögliche wie z.B. Getränkedienst am Wasser, Aufbau von Werbeartikeln, ... etc. wären auch nicht schlecht ... jede Hilfe wird angenommen ... einfach bei mir melden :thumbup:

    LG
    Reinhard


    "Wenn der Lebensraum ausreichend ist, dann wächst jedes Jahr zu, und wenn man das mäßig und bescheiden nutzen will, dann reicht das."


    Stefan Guttmann

  • Beitrag von Rene_F ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • hahaha ... noch bevor das erste Boot das Wasser berührt hat beginnen die Psychospielchen :lach:


    derzeit sind 5 Startplätze für die Trophy vergeben !


    ich werde heute am späten Nachmittag wahrscheinlich eine kleine Runde mit dem blauen Riesen machen und wie letztes mal den Teichpapa Ronny versuchen als "Grillmasta" einzuchecken


    zuvor muss ich aber mal zu Hause ein klein wenig im Garten weitermachen ... man gräbt ein kleines Stahlwandbecken ein um dem Enkelkind eine Alternative zum Freibad bieten zu können und man macht sich damit mit dem ganzen "Drumherum" eine Baustelle auf, die den ganzen Sommer dauert :rolleyes:8o


    LG
    Reinhard


    "Wenn der Lebensraum ausreichend ist, dann wächst jedes Jahr zu, und wenn man das mäßig und bescheiden nutzen will, dann reicht das."


    Stefan Guttmann