Beiträge von hard

    Servas Martin,


    ja auch solche zähe Angeltage gibt es ... und so wie auch Jan schon geschrieben hat, können auch in diesem Revier Schneidertage jederzeit drin sein ... aber zumindest habt ihr einen gemeinsamen Angeltag gehabt b-;


    cool, dass du den Huchen auch wieder gesehen hast :thumbup:

    Na da schau her :thumbup:


    Christian ist "back in the stream" ... ich freue mich mit dir, dass du nach so langer Durststrecke endlich wieder mal in deinem Revier unterwegs warst ... wie ich sehe auch mit der extra dafür angefertigten Glasrute b-;


    die Piesting in diesem Bereich schaut wirklich sehr, sehr einladend ein ... ein Bach mit Potential ... taugt mir !


    Dickes Petri zu deinen Fängen und ich hoffe du kannst jetzt den Herbst noch so richtig auskosten und die eine oder andere Äsche in deinem JK Revier überlisten


    d-;p-:

    Servus Volker,


    ein sehr stimmiger Fang- und Erlebnisbericht von deinem Angelausflug nach Slowenien an die Savinja :thumbup:


    lese immer mit sehr großem Interesse deine Bericht und genieße die Bilder aus der Gegend ... bis jetzt habe ich es noch nicht geschafft dort auch mal die Fliegenrute auszupacken ... ist ja aus dem Weinviertel kein Katzensprung da runter ... aber ich denke wenn die Bedingungen und das ganze Drumherum mal passen werde ich mich nächstes Jahr dazu aufraffen


    schöne gesunde Fische und eine wirklich traumhafte Gegend


    Glückwunsch und dickes Petri !


    d-;p-:

    Danke Mike für die Zusammenfassung :thumbup:


    auch ich bin noch immer von diesem tollen Angelwochenende beeindruckt ... das lange Warten und die Vorfreude hat sich voll ausgezahlt ... die kühnsten Erwartungen wurden bei weitem übertroffen :love:


    DANKE Gernot für dieses wirklich tolle Erlebnis eines kleinen Abenteuers ... perfekter Gastgeber, perfekter Guide und was am allermeisten zählt ein wahrer Kumpel b-;


    fischereilich hat Mike eh schon sehr viel dazu geschrieben ... keiner von uns drei ist an dem WE Schneider nach geblieben ... Barsch, Hecht, Bass und sogar Raubbrachse waren dabei ... kein einfaches Wasser, aber Dank dem SUP dann doch zu bezwingen


    ich hätte mir das Verhalten des SUP um einiges instabiler vorgestellt ... ist absolut nicht der Fall ... der blaue Riese ist da um einiges wackeliger ... ich sehe im SUP eine echte Alternative zum Belly Boat


    Tony : auswerfen, drillen, keschern ... alles kein Problem ... sehr stabil ... man muss nur ein wenig umsichtiger mit schnellen Bewegungen sein


    als kleines zusätzliches Detail zu diesem Wochenende muss auch noch gesagt werden, dass ein GTI Treffen auch stattgefunden hat ... Freitag & Samstag war dort die Hölle los ... ist ein ganz eigenes Volk diese Auto-Tuning-Szene :O ... ob ich diese Eindrücke jemals wieder aus dem Kopf bekommen werde ist mehr als fraglich :lach:


    hier auch noch ein kleines Fotosammelsurium von dem mehr als gelungenen Brüder-Wochenende


    WhatsApp Image 2020-09-18 at 20.14.15.jpegWhatsApp Image 2020-09-18 at 20.17.27.jpegWhatsApp Image 2020-09-18 at 20.17.28.jpegWhatsApp Image 2020-09-19 at 21.47.58.jpegWhatsApp Image 2020-09-19 at 21.47.59.jpegWhatsApp Image 2020-09-19 at 22.09.27.jpegWhatsApp Image 2020-09-20 at 14.44.20.jpeg

    Servus Karl,


    Herzlichen Dank für deinen Ausführlichen Bericht der letzten Tage ... besonders das Gasteiner liest sich sehr interessant und spannend ... sicher eine herrliche Gegend dort


    zur Alm ... leider ist dein Eindruck, den du von diesem Abschnitt gewonnen hast nicht nur eine Laune ... die Alm ist in vielen Bereichen (wie auch diesem Abschnitt) nur mehr ein Schatten ihrer selbst ... optisch teilweise absolute Oberklasse ... aber leider komplett "ruiniert" vom Kraftwerksbau ... in vielen Flussabschnitten wird renaturiert ... an der Alm herrscht das Gegenteil vor

    Schöne Flossenträger, vor allem Äschen, hast erwischt. Petri Heil! Mit ws für Fliegen hast sie gefangen?


    LG

    Karl

    ich fische dort oben immer mit kleinen selbstgebunden Nymphen in #16 ... kleine Kupferperle ... eher braun/rot gehalten


    bei den Trockenfliegen bin ich dort oben ganz klassisch unterwegs ... Adams in klassischer Bindeweise #16 ... Pheasant Tail in Parachute Bindeweise #16 ... und hie und da kommt auch eine #16 Missing Link oder eine #16 RedTag dran


    in dem Bacherl fängt eigentlich fast alles sehr gut ... Hauptsache die Farben kupfer, braun/grau, schwarz, rötlich oder rot sind irgendwo vertreten

    Servas Daniel,


    ein paar wirklich schöne Brocken hast da wieder trotz der erschwerten Bedingungen aus der Steyr raus gezaubert ... wie immer richtig gute Äschen ... besonders gefallen mir aber die Bachforellen ... der Fisch am vorletzten Bild ... wunderschön !!


    d-;p-:

    Sodala Burschen,


    nach dem dritten Tag (Hardcore)Angeln bin ich heute ziemlich geschlaucht ... heute stand die Ybbs am Programm b-;


    das breite Rinnsal hat laut App perfekten Wasserstand und Durchfluss ... um die 98cm und knapp 18m3 Durchfluss


    IMG_8301.jpegIMG_8302.jpegIMG_8303.jpegIMG_8304.jpeg


    gegen 10:00 bin ich am Wasser angekommen und geplant war mal bis 15:00 zu fischen ... doch die letzten Tage stecken einem alten Mann schon ordentlich in den Knochen, und so habe ich gegen 14:00 dann die Segel gestrichen und hab mich wieder auf den Heimweg gemacht ... mal schauen, ob ich morgen nochmal losziehe, oder ob ich mich für das anstehende Wochenende mit Mike bei Gernot in Kärnten schone ;)


    perfekte Wasserbedingungen haben natürlich auch perfekte Fische gebracht ... ein paar schöne stramme Regenbogenforellen durften begrüßt werden, aber hauptsächlich haben heute die Äschen den alten Mann erfreut und ordentlich verwöhnt ... gesund und stark ... von 25cm aufwärts war heute alles dabei ... Highlight war gleich der erste Fisch des Tages ... ein wirklich starker, strammer ca. 43-45cm großer "Äschomat" hat sich als guter Gegner an der schwarz/blauen Ronrod #5 erwiesen


    IMG_8292.jpegIMG_8296.jpegvlcsnap-2020-09-16-18h49m07s728.jpgvlcsnap-2020-09-16-18h49m43s740.jpgvlcsnap-2020-09-16-18h50m00s455.jpgvlcsnap-2020-09-16-18h50m45s996.jpgvlcsnap-2020-09-16-18h51m28s806.jpgIMG_8299.jpegIMG_8300.jpegIMG_8306.jpegIMG_8294.jpeg

    Hahaha ... geil erzählter Angeltag ... bis zu den Gonaden angefüllte Wathose stell ich mir nicht leiwand vor ^^


    aber du hast durchgehalten und das Waten unter erschwerten Bedingungen hat sich ja schlussendlich gelohnt ... ein paar schöne Bachforellen und eine wirkliche kleine Überraschung hast erwischt :thumbup:


    p-:d-;

    heute Tag 2 meines Herbsturlaubes ... nach einer morgendlichen zweistündigen Einheit mit dem Rennrad in ich so um die Mittagszeit für 3 Stunden an die Jungfrau gefahren um den Räubern dort etwas nachzustellen ... unnatürlich warm und schwül für die Jahreszeit ... wirkt sich auch ein klein wenig auf die Beißlaune der Hechte und Barsche in de Lacke aus :rolleyes:


    wie die letzten paar mal schon eine eher zähe Partie ... 3 Stunden Kunstköder werfen hat gerade mal einen Biß provoziert ... der brachte allerdings einen schönen 70iger Virgin Hecht zum Vorschein ... ich denke trotzdem, dass ich der Lacke jetzt ein paar Wochen Ruhe gönne und warte bis sich herbstlich/kühleres Wetter einstellt ... da spielt dann die Jungfrau ihre ganz großen Vorzüge aus b-;


    morgen ist dann wieder die Flugangel angesagt ;)


    E0D4F908-C9F1-4FD9-B315-1249641FEB2A.jpeg4C0AE8FD-6541-47BD-908E-A1EF6AC803A8_1_201_a.jpeg086A24B7-A3C9-43C6-9BD4-0E4FF3D910A8.jpeg

    Danke für die Petris Burschen !


    @ Gerhard: ich denke es ist eine momentane Laune der Bachforellen und man muss sich keine Sorgen machen ... da sind sie ja .. man sieht sie ja auch in alle Richtungen "wegflüchten" wenn man ein wenig im Wasser herum watet, nur die angebotenen Nymphen und Fliegen wollen sie nicht so recht ... dort oben herrscht ja quasi kein Angeldruck und auch die Prädatoren halten sich in Grenzen und können den Wildfische dort oben nicht wirklich was anhaben

    Servus Leute,


    ich habe diese Woche meinen Herbsturlaub eingetragen ... angeln bis zum Abwinken ist angesagt und auch schon komplett durchgeplant


    heute stand ein Besuch am Bernsteinwasser im Waldviertel an ... um 8:00 Früh hatte ich noch in Tulln eine Lagebesprechung mit meinem Trainer (Radfahren) ... danach bin ich dann via Krems Richtung Norden getingelt ... so gegen 10:30 bin ich dann im wunderschönen Niemandsland des Grenzgebietes zwischen Wald- und Mühlviertel eingetroffen ... top Wetter und ansprechende Wasserverhältnisse haben mich empfangen ... leicht erhöht, was dem Bacherl eh gut tut, und super sichtig


    IMG_8281.jpegIMG_8282.jpegIMG_8283.jpeg


    mit am Start meine für dieses Wasser selbstgebaute #3 Glasrute ... ideal für das Bacherl und die Fische ... entspannte knappe 5 Stunden feinste Flugangelei lagen vor mir ... kleine Mini-Nymphen und kleine Trockenfliegen wurden gerne genommen ... ganz wenige Bachforellen, aber eine super Bissfrequenz bei den Waldviertler Äschen ... so gegen 15:00 habe ich meine Angelei eingestellt und bin zufrieden nach Hause getingelt und sehe freudig dem TAG 2 meines Urlaubs entgegen ;)

    IMG_8263.jpegIMG_8264.jpegIMG_8267.jpegIMG_8268.jpegvlcsnap-2020-09-14-17h42m56s502.jpgvlcsnap-2020-09-14-17h43m54s089.jpgvlcsnap-2020-09-14-17h44m23s422.jpg

    Servas Burschen,


    letzten Freitag sind Ercan und ich nach dem Weitwurf-Contest in Groß-Enzersdorf noch gemeinsam ans Wasser gefahren um am Nachmittag ein paar Würfe auf die Barsche zu machen ... also gegen 11:00 auf den Weg quer durch Wien nach Tulln gemacht ... die Jungfrau wartet schon


    eigentlich wirklich geiles Angelwetter ... sonnig, nicht zu heiß und eine leichte Brise ... aber die Jungfrau hat es den beiden Brüdern wirklich nicht einfach gemacht ... wir haben so gegen 12:00 zum Angeln begonnen und so gegen 17:00 dann die Segel gestrichen ... zwei Brüder (Ercan & Hard) sind gemeinsam 5 Stunden an einem Gewässer (Jungfrau) unterwegs und bekommen zu zweit in 5 Stunden genau drei "Drucker" ... diese drei Bisse haben dann auch drei schöne Zielfische zum Vorschein gebracht ... leider blieb meinem Freund Ercan diesmal ein Biß verwehrt und die Jungfrau hat ihn gnadenlos abgeworfen ... die drei Drucker haben bei meinen Würfen eingeschlagen


    next time my friend ... next time you will rock the virgin!! b-;:thumbup:


    WhatsApp Image 2020-09-11 at 18.57.04.jpegWhatsApp Image 2020-09-11 at 18.57.46.jpegWhatsApp Image 2020-09-11 at 18.58.24.jpegWhatsApp Image 2020-09-11 at 18.56.12.jpeg

    Servas Rene,


    da hast ja einen sehr bewegten Sommer hinter dir, wenn ich mir die ganzen Aktivitäten so anschaue ... ein paar tolle Ausflüge mit und für deine Tochter ... wie du richtig festgestellt hast werden die Kinder "eh viel zu schnell groß" ... deshalb umso wichtiger jetzt noch jede Möglichkeit nutzen


    Danke für die sehr lustige/launige Zusammenfassung ... war quasi direkt dabei:thumbup:


    d-;

    Petri zu den Hechten ! ... ja ... beim Hechtfischen trägt man schon mal die eine oder andere Schramme davon :P


    das ein gehakter Fisch von einem Artgenossen attackiert wird passiert gar nicht so selten ... kenne ich beim Fliegenfischen wenn eine gehakte Forelle meist von einem um einiges größeren Artgenossen attackiert wird ... auch beim Barschfischen kommt das vor ... bei den Barschen ist es aber der Futterneid, der zu solchen Attacken führt


    die Hechte sind meist so gierig, dass sie sich so fest verbeißen, dass sie nicht mehr loskommen ... spektakuläre Bilder auf jeden Fall !!


    d-;p-:

    ich denke wir werden uns in diesem Thema jetzt eine kleine "Abkühl-Phase" gönnen ;)


    im Endeffekt ist eh alles gesagt/geschrieben ... bzgl. Wurfweite Baitcast/Statio, was ja das eigentliche Thema dieses Threads ist, wurde eindrucksvoll bewiesen, dass man den Worten auch Tatsachen hat folgen lassen ... hätten sehr viele User (einschließlich mir) so nicht erwartet


    beim Rest gönnt euch bitte etwas Abstand und genießt das schöne WE ;)