Beiträge von hard

    @Jan: die nächsten paar Tage bin ich eh noch ordentlich beschäftigt ... komme aber später gerne darauf zurück


    die letzten beiden Wochen war ich voll im Overload und auf der Überholspur unterwegs ... erst jetzt in der Isolationszone beim Runterkommen merke ich wie körperlich fertig und geistig ausgebrannt ich eigentlich bin ... sehne den Tag herbei wo ich den nächsten Fischgang bei Sonnenschein machen kann

    Danke für's einstellen ... werde mich die nächsten Tage durch die ganzen Filmchen zappen


    @Jan: für mich werden es genau 14 Tage werden ... mein Arbeitsplatz (kritische Infrastruktur) wird zur Sperrzone erklärt und befindet sich ab morgen in Selbstisolation ... sprich ich verlege morgen gemeinsam mit einem Kernteam mein komplettes Leben für 2 Wochen durchgehend an den Arbeitsplatz und halte das Werk am Laufen ... komplett neue Erfahrung ! :O


    auf jeden Fall helfen da solche Filmtips etwas durch die lange Zeit

    Hallo zusammen,


    niemand muss sich hier vor irgendjemanden rechtfertigen oder ein schlechtes Gewissen haben ... dazu kennen wir uns alle nur all zu gut ... wie Martin auch schon geschrieben hat ... jeder hat seine eigene Meinung dazu und geht anders mit der Thematik um


    wie ich geschrieben haben sehe ich es für mich sehr strikt und brauche das für meine Psychohygiene


    meine Gedanken die ich weiter oben niedergeschrieben habe sind halt mein "Ventil" wie ich mit der derzeitigen Situation umgehe ... ist einfach befreiend darüber zu schreiben um nicht am Kopfkino zu "zerbrechen"

    weil das Thema "Angeln und Corona" in sehr vielen Angelforen teilweise sehr heiß und kontrovers diskutiert wird, möchte ich euch mal an meinen persönlichen Gedanken dazu teilhaben lassen


    ich sehe das für mich persönlich ziemlich "militant" ... ich werde die nächsten Wochen sicher auf den Weg ans Wasser verzichten ... rein von den derzeit vorherrschenden Ausgangsbeschränkungen spricht eigentlich nichts dagegen ... ja, man ist alleine unterwegs und kommt meist nicht in die Verlegenheit den vorgegebenen Abstand zu anderen Personen nicht einhalten zu können ... somit ist die Gefahr mich selbst oder jemanden anderen anzustecken als sehr, sehr, gering einzuschätzen


    aber mir persönlich geht es da eher um die Signalwirkung ... obwohl sich mehr als 95% aller Österreicher an die von der Regierung vorgegebenen Maßnahmen halten gibt es immer noch Menschen die glauben, dass es sie nie treffen kann und es darum sie sicher nicht betrifft ...


    wir sind mitten drin in einer weltweiten Pandemie ... es gibt nix mehr zu verhindern, sondern nur mehr zu verzögern ... jeder Tag Verzögerung hilft unser Gesundheitssystem aufrecht zu halten ... ich will den Tag nicht erleben, an dem Ärzte wie z.B. Bernhard oder noch schlimmer die Exekutive entscheiden muss wer ein Intensivbett bekommt und wer nicht ... jeder einzelne von uns kann da mithelfen, indem er wirklich nur den notwendigsten sozialen Kontakt pflegt und mit Vorbild-Wirkung für alle anderen voran schreitet


    der Mensch ist ein Herdentier und dementsprechend denkt und handelt er ... wenn man mich z.B. jetzt so alleine am Wasser stehen sieht, dann denkt sich vielleicht einer meiner "Herdenmitglieder" ... na wann der da herumstehen kann, dann mach ich das auch ... und schwupps hat man schon wieder einen weiteren in der Gegend herumlaufen, der ein zufälliger potentieller Kontakt sein könnte ... und alle bisher getroffenen Maßnahmen werden dadurch unterlaufen


    „Nicht alles was erlaubt ist, muss auch getan werden" ... oder um auch die junge Generation anzusprechen #Stay the fuck home



    wie geschrieben ist meine mir selbst auferlegte "Isolation" ... ich fahr einkaufen, ich fahr arbeiten und geh alleine oder mit Frau und Hunden kurz an die frische Luft ... den Rest des Tages verbringe ich zu Hause bei meiner Familie ... und ja, natürlich tu ich mir damit am Land in einem kleinen Dorf um einiges leichter als z.B. in einer Großstadt wie Wien

    Servas Mike,


    Sehr schön ... da hast dir in den letzten beiden Jahren ein sehr breit aufgestelltes Fliegensetup zusammengestellt ! ... die Vorfreude ist sicher sehr groß und die Zeit, an der man dann wieder ohne sich großartig Gedanken zu machen ans Wasser kommt wird 100% kommen


    bis dahin ... bleib gesund und "frisiere" z.B. 2 x täglich jede Trockenfliege ... freue mich schon auf den einen oder anderen gemeinsam Fischgang mit "Taucheinlage" deinerseits ;)b-;:lach:

    kleine Waller so um 1 m würdest wahrscheinlich mit der Palms oder Heracles z.B. in der Rinne sicher auch noch bändigen können ... wenn sie dann etwas größer werden hast dann glaube ich vom Ufer aus mit den Ruten keine Chance mehr weil sie ja eher auf Zielfisch Barsch / Zander ausgelegt sind


    ob Hardbait- oder Softbaitrute ist bei Wallern ziemlich egal ... die gehen eh voll ins Geschirr sodass es egal ist ob die Aktion x-fast, fast, medium fast oder sonst was ist ... Rückgrat ist dann gefragt

    Servas Jan,


    "lebe deinen Traum" heißt es doch so schön ... freut mich, dass du trotz der Unwegsamkeiten dann doch kurz an das neue Revier gekommen bist


    dickes Petri zum erfolgreichen Kurzausflug der kulinarisch ja auch einiges gebracht hat


    p-:


    ich hab diese Woche auch meine Lizenzen für die FliFi Kombi bekommen ... leider bin ich derzeit im Beruf wegen den aktuellen Ereignissen bis über beide Ohren eingedeckt und kann nicht mal einen Gedanken dran verschwenden in den nächsten 2-3 Wochen an eines der Wasser zu kommen ... aber es werden wieder ruhigere Zeiten kommen:thumbup: ... die Vorfreude ist schon sehr groß !

    Servus,


    bzgl. Hardbait-Fischerei bin ich leider keine wirklich große Hilfe ... ganz selten bin ich damit am Wasser anzutreffen ... und wenn, dann eher schwere Jerkbaits


    aber trotzdem meine Gedanken zu deinem Anliegen ... Haupteinsatz: Nachts auf Zander mit Harbaits


    da würde für mich die Super Stallion alleine schon vom Wurfgewicht ausscheiden ... ist zwar "allroundiger", aber die Rute würde ich eher in der Hechtfischerei sehen


    die Heracles The Manipulator hört sich gut an ... auch vom Wurfgewicht eher in der Zanderklasse ... die Palms wäre mein Favorit (falls du sie noch wo bekommst) ... einmal bin ich ein Fan von der Marke (hab selbst zwei Palms Baitcastruten) und sie ist auch günstiger als die Heracles


    ein paar Gedanken aber auch zur Rolle ... ich tu mir bei Dunkelheit sehr schwer beim Werfen mit einer Baitcaster ... mir fehlt der visuelle Bezug zum Wurf und zur Rolle ... viele Perücken oder nur halbherzige Würfe sind dann die Folge ...


    falls ich öfters mit der Baitcaster Nachtangeln gehen würde, dann würde ich wahrscheinlich zu einem eleltronisch unterstützen Bremssystem greifen ... wie z.B. die ganzen Shimano DC Rollen ... gibt es ja von Einsteiger bis HighClass mit dem System ... wäre für mich stressfreier, weil die Rolle sehr viel "Arbeit" dem Werfer abnimmt ... die ein/zwei Meter, die ich da vielleicht an Wurfweite verliere sind mir in der Nacht egal, da der Zander da eh meist ufernah an der Oberfläche auf Raubzug geht


    wie eingangs erwähnt habe ich keine wirklichen praktische Erfahrung mit Hardbaits und BC ... aber das wären meine Gedanken zu dem Thema ... vielleicht hilft es ja bei deiner Entscheidung ;)

    Sehr fein Christian !!


    ein wirklich sehr effektives Muster und ein wahrer Klassiker, wie du selbst eh schon geschrieben hast ... ich hab solche Nymphen auch in meiner Box (leicht abgewandelte Form ... hab sie manchmal in #16 am Bernsteinwasser gefischt und immer gut gefangen :thumbup:


    heuer ist das Waldviertler Kleinod ja wieder in meinem Portfolio ... Haaach .. wie ich mich auf den Saisonstart doch freue !!

    Servas Leute,


    ich bin wegen dem Thema derzeit ziemlich "busy" ... systemrelevanter Mitarbeiter einer kritischen Infrastruktur


    ich kann nur alle bitten und eindringlichst darauf hinweisen ... nehmt die ganze Sache ernst, aber werdet nicht panisch ... genießt die Zeit des Verzichts, des Runterfahren ... und nehmt euch aber auch die ganzen Empfehlungen zu Herzen ... an die frische Luft gehen unter den genannten Bedingungen ist ausdrücklich erwünscht ... trägt ja dazu bei nicht trübsinnig, panisch, ... etc. zu werden


    natürlich ist mir und euch allen auch klar, dass diese Ausnahmesituation die wir derzeit durchleben auch wirtschaftlich ihre Brandschneisen hinterlassen wird, die wir alle gemeinsam wieder neu aufforsten werden ... und ich muss sagen ich werde das gerne tun, weil ich gerne hier lebe und auch demütig/dankbar dafür bin


    @ David: ich würde an deiner Stelle auf jeden Fall die Hilfe/Information einer der Hotlines in Anspruch nehmen ... ich weiß ... momentan sind diese Servicenummer stark überlastet ... aber um Sicherheit für dich persönlich und deine Familie zu gewinnen muss man sich da durchkämpfen :thumbup:

    mein Favorit ist auch die Hardy JLH ... passt farblich und von der Größe eigentlich am Besten dazu ... die Hardy ist aber eigentlich fix mit meiner Gespließten verheiratet ... hmmm ... ich schau mich mal im Markt um ob ich noch eine zweite Hardy in der Version auftreibe ... eingeweiht wird das Glasruterl auf jeden Fall mit der Hardy


    aus dem Rennen ist auf jeden Fall die Ross Reel ... passt vom Stil und auch von der Größe nicht zur "Amber Water"

    CHAPEAU Christian !! :thumbup:

    Servas Martin,


    freut mich, dass du Zeit gefunden hast dein neues Revier auch mal zu besuchen ... wirklich schöne makellose Schuppis hast da erwischen dürfen ... dickes Petri wünsche ich dir ! p-:


    das Wasser schaut auch nicht so schlecht aus ... wünsche dir noch viel Freude damit :thumbup:

    So Leute,


    gestern Abend die "Amber Water" fertig gestellt und alle RIngwicklungen final lackiert ... heute Abend noch ein wenig Finetuning und poliert ... die Saison kann kommen b-;



    habe auch noch alle in Frage kommenden Rollen aus meinem Depot ausprobiert ... von "klassisch oldschool" über "klassisch postmodern" bis hin zu "zeitgenössisch modern" ... ich hab mich noch nicht endgültig entschieden wer das Rennen bei der Jungfern-Angelei am Bernsteinwasser machen wird


    Servas Bernhard,


    herzlichen Dank für deine fachliche Einschätzung ... Ohren steif halten ... und natürlich herzlichen Dank dir und deinen ganzen Ärztekollegen und Pflegepersonal, die alles menschenmögliche unternehmen um die Verbreitung zumindest ein klein wenig abzuflachen ... DANKE dem gesamten Berufsstand!


    mich persönlich beschäftigt das Thema auch schon seit Tagen sehr intensiv (deshalb auch nur eingeschränkt online) ... durch den Status einer "kritischen Infrastruktur" bin ich seit Tagen mit Krisenstäben, Notfall-Plänen, .... etc. beschäftigt :rolleyes:


    nutzt diese Zeiten der Reduktion um euch wieder auf die wirklich wichtigen Dinge des Lebens zu konzentrieren ... bleibt gesund und haltet die Ohren steif ... als Gemeinschaft wird man gestärkt aus der Situation herausgehen, und jedes Einzelindividuum wird wieder was dazugelernt haben


    ich geh morgen mit der Method die Ansitz-Saison eröffnen ... wie es sich für das eremitenhafte öffentliche Bild des Anglers gehört natürlich ALLEINE ;)§!

    Servas Toni,


    sehr schickes Staberl in gedeckter Farbgebung ... gefällt mir sehr gut ... bin ja ein Fan dieser Marke


    super auch, dass du beim ersten Anfischen mit der Neuerwerbung gleich so richtig abgeräumt hast :thumbup: ... sehr gerne begrapsche ich das schöne Ding wenn wir uns das nächste Mal sehen !


    dickes Petri und Glückwunsch !! p-: