Beiträge von hard

    Sauber Toni !


    Vertikal geht einfach besser wenn die Rolle auf der "verkehrten Seite" angeschraubt wird ;) ... denke aber du wirst auch ausserhalb dieser Spielart des Spinnfischens mit der Combo Freude haben ! :thumbup:


    gespannt bin ich wie du mit dem teleskopierbaren Handteil zurecht kommst ... wird das nach dem ausziehen noch irgendwie z.B durch eine viertel Umdrehung arretiert, oder einfach ausziehen und fischen ?

    geselliger Geflügel- und Pelztierbesuch am Wasser ... drollige und possierliche Viecherl ... kenne ich auch so vom Schillerwasser :thumbup:


    ganz und gar nicht geschreckt zu sein scheint der kluge Rabenvogel wenn es was futtermäßiges zum Abstauben gibt ... cool !

    Servas Karl,


    eine wirklich tolle und vor allem sehr großzügige Zusammenstellung von div. fängigen Mustern b-;


    und der dazugehörige Begleittext in Form eines handschriftlichen Briefes könnte persönlicher nicht sein ... feine alte Schule :thumbup:

    yep ... durchgehalten ... klar werden die Kniebeugen mit der Zeit etwas höher, aber das sind auch so ganz schön fordernde 3 1/2 Minuten ;) ... ich würde auch lieber schon im Fluss herum steigen oder zumindest schon am Wasser sitzen ... dauert noch ein wenig


    hahah ... ja, wenn man sich nur die Oberschenkel des Mädels anschaut, dann kann man vermuten, dass sie das nicht zum ersten Mal gemacht hat

    ich verwende im MH Bereich entweder eine 0,13 Power Pro oder eine Sunline Siglon PE x 4 mit 16 lb (PE 1,0)

    Servus Daniel,


    vorab gute Entscheidung mit einer MH Rute in die Baitcasterei einzusteigen ... ist meiner Meinung die beste Wurfgewichtsklasse um den Wurfablauf mit einer Baitcast-Rute zu erlernen ohne gleich das Handtuch zu werfen


    auch mit der 2020 Metanium hast eine gute Beratung gehabt und eine Rolle der absoluten Spitzenklasse bestellt


    ich denke an der Rinne und am Kanal bist mit der Rutenlänge von um die 2m ganz gut aufgestellt ... noch dazu hast du mit der Metanium ein absolutes Weitwurfwunder .. den Kanal überwirfst auf jeden Fall mit jeder der angegebenen Ruten wenn du die Metanium drauf schnallst ... glaube auch an der Rinne wird die Wurfweite in den meisten Fällen ausreichend sein


    von den drei angegebenen Ruten fische ich die Palms ... auch mit einer 2020 Metanium ;-)


    die Shimano Expride ist sicher auch sehr zu empfehlen ... hab sie zwar selbst noch nicht gefischt, aber das was man über die Rute liest spricht eh für sich


    die Major Craft kenne ich gar nicht und kann dazu leider nix sagen ... ist aber auch eine der großen Japanmarken

    Hallo Daniel,


    Herzlich willkommen in unserer Community ! ... mit der Donau Generale hast ja ein ganz ordentliches Revier-Portfolio ... nicht einfach zu befischen, aber sehr interessant und vielfältig:thumbup:

    da eigentlich zum blödesten Zeitpunkt meines Trainingsaufbaus ich jetzt radtechnisch ein wenig "eingeschränkt" bin muss der Oberschenkel halt etwas anders "aufgeblasen" werden


    was würde sich da besser dazu eignen als eine gewisse "Sally" up and down zu bringen :O ... das Auge isst natürlich bei jedem Motivationsvideo etwas mit ... hahaha ;)


    uiuiui .... der "Immergrün-Fanatiker" hat wieder zugeschlagen


    feinste Rutenware hast dir da wieder ins Haus gestellt ... wenn es zu viel wird, gib Bescheid §$ ... ich such noch eine feine M Rute für Gummianwendung, die meinen Baitcaster-Wald vervollständigen soll

    ok ... ich würde anhand der Bilder die Aktion der Dialuna als "fast" bis "medium fast" einschätzen ... gezielt auf Barsch auf jeden Fall die ML (8 - 32g WG) ... ich glaube die M dieser Serie ist mit den Angaben 10 - 45g WG schon zu heftig und wäre für mich die typische Zanderrute im Stillwasser auf Distanz


    bei diesen langen Ruten (Meerforellen- bzw. Tintenfischruten) sind die Wurfgewichtsangaben und das dazugehörige Rating immer etwas "suspekt" angegeben


    bei einer "normalen" kurzen Baitcaster ist es je nach Hersteller leicht abweichend, aber in etwa so angegeben


    L Rute 3-10g

    ML Rute 5-14gM Rute 7-21g

    MH Rute 10-28g

    H Rute 14-45g

    hmmm ... ich denke du meinst mit "Härte" die Action der Rute? ... extra fast, fast, medium-fast,.... usw.


    Härte hat nicht unbedingt unmittelbar mit dem Wurfgewicht-Rating L, ML,M,MH,....etc. zu tun ... eine extra fast M Rute kann z.B. eine MH Rute mit medium-fast Action an "Härte" weit übertreffen


    wie ich lese suchst du die "eierlegende Wollmilchsau" wenn du Jigs, DropShot, Jigspinner alles mit einer Rute abfeuern willst ... da wirst du beim einleiern eines Jigspinners oder Wobbler mit einer extra fast Aktion keine Freude haben, weil es dir das Handgelenk locker vibriert ... und umgekehrt wirst du bei einer medium Aktion mit den ganzen Gummianwendungen keine Freude haben


    ich glaube die von dir genannte Dialuna ist eher auf der schnelleren Seite und in Richtung Gummianwendungen wie Jig's getrimmt ... wenn dort dein Fokus liegt, dann spricht nix gegen diese Rute ... vom Wurfgewichts-Rating bist mit ML auf Barsch auf der richtigen Seite ... da macht ein 20iger Barsch auch schon Laune und du wirst einen Ü40 oder mal einen mittleren Hecht/Zander auch locker bändigen können


    ausschließen für die Dialuna würde ich allerdings Jigspinner mit 28g ... die kann man vielleicht mit Bachweh noch werfen ... aber das Führen ist eine Qual und auf Dauer auch nicht förderlich für den Blank

    ich kann dir nur meine Erfahrungen aus dem Spinning-Bereich aus diesem Segment weitergeben .... Baitcastruten fische ich in dieser Länge nicht ... ich habe als Barsch Distanzrute eine Palms Shore Gun Evolv SFSGS-86M EG ... hat ein angegebenes Wurfgewicht von 10-32g und ist 119g leicht .... ich fische damit hauptsächlich Rig's und hie und da mal auch Jig's ... auf Distanz meist so um die 14g + Köder ... an der Jungfrau hie und da auch mal, aber da dann eher Richtung 10g + Köder


    bzgl. Feinfühligkeit merke ich keinen nennenswerten Unterschied zu meinen kurzen Spinn- und Baitcastruten aus dem Wurfsegment ... jeder noch so zarte Anfasser kommt genau so durch wie bei den kurzen Ruten ... Kaufanreiz war für mich die sehr weite Wurfdistanz, die an meinem neuen Revier schon meist erfolgsentscheidend sein kann


    Toni fischt eine ähnliche Combo ... der hat aber glaube ich eine ML im Einsatz ... wird sich sicher auch noch melden

    Ich glaub ja, dass der Reini den Zufallsgenerator solange laufen hat lassen, bis endlich der Fliegenfischer von den drei übrigen ausgewählt war.... :lach::lach::lach:

    ne,ne,ne ... aber auf dich zähle ich auf jeden Fall bei meiner ersten Friedfisch-Session am Lobauwasser ... hoffe da schon auf den ein oder anderen Satzkarpfen der gekeschert werden muss ;)d-;

    Bei meiner Vermutung des Tatherganges wärst wenigstens sauber aus der Sache ausgestiegen :lach: !

    hahaha ... ja das stimmt :D ... aber auch dieser Hergang hat schon einen persönlichen Bezug


    der Onlinegenerator hat entschieden und David hat die zweifelhafte Ehre des Kescher-Gehilfen beim ersten Rekonvaleszenzfischen ... hat eh "den Richtigen" getroffen, denn dieser Angelbruder war das Jahr 2020 extrem "unterfischt" ... jetzt muss er ans Wasser :lach::O


    ich denke aber mit den beiden anderen Protagonisten wird sich auch der eine oder andere persönliche Fischgang ergeben ... Rene & Martin ... da machen wir wieder was ;)


    So Leute ... die Zeit ist abgelaufen und es ist die traurige Wahrheit, dass es mich bei meinem Wintertraining für das im Mai stattfindende Radrennen "Race around Niederösterreich" vom Radergometer geworfen hat


    nicht ganz freiwillig und auch nicht aufgrund von einem massiven Erschöpfungszustand, sondern aufgrund eines technischen Defektes bzw. Materialversagen ... es ist eine 2 Stunden Grundlageneinheit am Ergometer angestanden, die nach ca. 30 Minuten eher unsanft beendet wurde ... habe mich wie so oft am Ergo aufgerichtet um zu trinken und den Schweiß abzuwischen ... dabei radelt man halt munter weiter, ABER man hat keine Hand am Lenker und fährt quasi freihändig ... just in diesem Moment hat die Spann-/Befestigungsschraube der Sattelhalterung sich mit einem lauten Schnalzer verabschiedet und ist gerissen


    der Rest ist Geschichte bzw. "Legend" ... mich hat es mangels "Sitzgelegenheit" und Lenkerkontakt rücklinks vom Ergo geschmissen =O und wahrscheinlich beim Versuch den Sturz etwas abzumildern hab ich mir eine Radiusfraktur im linken Handgelenk zugezogen


    im Moment des Abfluges und des Einschlags am Boden denkt man sich "is jetzt aber ned wahr" ... im ersten Moment voller Adrenalin spürt man keine Schmerzen und man schaut hektisch, ob irgend ein Körperteil jetzt vom Körper irgendwie komisch absteht


    war Gott sei Dank eh nicht der Fall und mittlerweile kann ich auch schon drüber lachen ... so viele Radfahrer wird es nicht geben, die es mit dem Ergometer "auf die Pappn ghaut" hat :lach::O


    wir haben also 3 Leute, die auf den richtigen Unfallhergang getippt haben ... David, Rene und Martin ... das Los wird entscheiden §$


    die meist gewählte Variante mit dem Schranken am Donauradweg ist gar nicht so abwegig ... habe ich letztes Jahrs selbst als Zuschauer und Ersthelfer erlebt ... ein Triathlet hat bei seinem Training in der Aeroposition (Tunnelblick nach unten) den geschlossenen Schranken "übersehen" und den bei voller Fahrt mit ca. 40-45 km/h geschnupft ... Gott sei Dank hat er nur leichte Abschürfungen davongetragen, aber seine Rennmaschine war quasi ein Totalschaden