Beiträge von hard

    Servas Leute,


    auch ich hatte heute endlich Zeit um die heurige Forellensaison zu eröffnen. Ich habe mich um ca. 11:00 auf den Weg gemacht um die Saison an der Triesting zu beginnen. Auf den Weg dorthin habe ich auch den Ercan angefunkt, ob er auch unterwegs ist und ob er nicht Lust hat etwas im Wasser herum zu waten.


    Er war gerade fleißig am Zanderangeln, aber er hat gemeint er kommt vorbei und wirf etwas mit der Forellenspinne, da er kein FliFi Zeug dabei hat. Um die Mittagszeit haben wir uns dann in Hirtenberg getroffen. Er hatte doch noch seine Watschuhe im Auto gefunden und ich habe eh immer eine zweite Wathose dabei. Also stand einer gemeinsamen Session im Wasser nix im Weg. Ich hatte die Reinhardy aufgebaut und Ercan hat die Forellenspinne am Start.


    die Triesting hatte eigentlich top Konditionen geboten, doch irgendwie wollten die Fischerl nicht so recht. Nur vereinzelt kamen die Bisse und ein paar Forellen konnten wir doch überlisten.



    nach ca. 1,5 Stunden haben wir beschlossen das Revier zu wechseln ... sind nach Baden an die Schwechat getingelt und haben dort dann wieder bis zum Revieranfang hochgefischt. Ist der Abschnitt, den wir letzten Herbst schon mal befischt hatten. Leider war er da gerade kurz zuvor abgefischt worden :lach:


    Diesmal haben wir es glaube ich besser getroffen. Wir konnten beide sehr viele und auch wirklich gute Fische fangen. Die meisten durften wieder schwimmen und ein paar wurden für die Küche entnommen. Hier eine kleine Auswahl davon.



    schön war's ... ein durchaus gelungener Saisonstart mit meinem Hawara an einem wunderbare sonnigen und wolkenlosen Tag ... und die Schwechat in diesem Bereich zeigte sich heute auch von ihrer besten Seite :thumbup:

    Sehr cool Christian !


    die ungeplanten Fischgänge sind meist die Schönsten :thumbup: ... freut mich, dass du deine Saison an der Triesting auch eröffnen hast können ... ich ein wirklich nettes kleines Bacherl mit durchaus schönen Fischen


    schade, dass die Baustelle den unteren Bereich so in Mitleidenschaft zieht und schlussendlich auch verändern wird ... trotdem super gefangen wie ich sehe ... dickes Petri und guten Appetit !! p-:

    Sehr schön Martin !!


    da sind ja schlussendlich doch noch zwei "Karpferl" eingestiegen ... mir wäre es zu übernachten im Zelt auch noch zu frisch ... auch wenn man so Annehmlichkeiten wie eine Zeltheizung verwenden kann


    dickes Petri auf jeden Fall zu den Schuppis ... über 20kg ist schon eine Ansage !! p-:

    Sehr schön Mike !


    hast vom Wetter her wirklich einen super Tag erwischt ... der Erfolg mit der Nymphe wird sich sicher auch noch einstellen ... alles eine Sache der Übung und des Augentrainings :thumbup:


    aber schlussendlich bist mit der Trockenfliege ja dann eh erfolgreich gewesen ... sind schon schöne Bachforellen in diesem Bereich ... dickes p-:


    auf die Ross bin ich schon sehr gespannt b-;

    Interessanter Film ... richtige Ansätze und Aussagen


    für meinen persönlichen Geschmack etwa zu sehr mit der "Keule" und zu viel "Phatos" in Szene gesetzt ... aber vielleicht braucht es gerade dieses cineastische Stilmittel um hier endlich auch etwas Bewusstsein in einer etwas breiteren Öffentlichkeit zu schaffen

    Servas Jürgen,


    so soll es sein :thumbup: ... vor Beginn des Broterwerbs mal schnell eine große Portion Ruhe und Zufriedenheit am Wasser abholen ... schöne Bachforelle ! ... fettes p-: zu den Forellen b-;... wird Zeit dass bei uns im Osten auch die Schonzeit der Salmos endet ... kann das kommende Wochenende schon gar nicht mehr erwarten :)


    mit Tirolerhölzl auf Salmoniden hab ich bis jetzt auch noch nie gefischt ... genau genommen habe ich bis jetzt glaube ich noch gar "gehölzelt" :/

    Danke nochmal Burschen !


    die Saisoneröffnung war schon mal nicht so schlecht :thumbup:

    …. Wie wars Freitag dann an der Donau?

    die habe ich dann ausgelassen … war gesundheitlich wieder etwas angeschlagen und da wollte ich bei den vorherrschenden Witterungsbedingungen nicht gleich wieder eine 2-wöchige Krankheitsphase riskieren … brauche ich trainingstechnisch derzeit gar nicht und ich wollte auch den Start der Forellensaison kommendes WE nicht gefährden ;)

    Super Mario :thumbup:


    da habt ihr ganz ordentlich abgeräumt ... nicht so einfach bei solch kalten Temperaturen immer konzentriert und motiviert zu bleiben ! ... dickes p-: zu euren Fängen


    der 72iger hat schon eine ordentlich breite Schulter :huh:


    schön auch, dass du deine Kids mit aufs Boot nehmen kannst ... werden sicher ein paar tolle Angeltage werden §$


    PS.: hab das Thema in den richtigen Bereich verfrachtet

    Servas Rene,


    sehr cool, dass du deine Saison diese Woche auch eröffnen hast können :thumbup: ... der Donaustrom ist ein ganz schwieriges Pflaster und erfordert sehr viel Leidensfähigkeit und Zeit ... aber irgendwann wird es auch dort krachen !!


    der Karpfen aus dem Guntramsdorfer Teich ist schon eine wirkliche Granate ... an der Telerute =O ... der Angelgott möge dir vergeben ^^ ... sicher eine kleine Herausforderung


    dickes p-: auf jeden Fall und möge die Saison weiter so gut laufen ... ich bin mir sicher du wirst den Strom heuer auch knacken ... regelmäßig besuchen und dran bleiben !

    Danke Burschen !


    wenn ich mir jeden Tag so einteilen könnte wäre das schon ein sehr cooler Lifestyle dem ich was abgewinnen könnte … leider spielts das halt nur in den seltensten Fällen so ... :rolleyes:


    der Spiegler war schon ein wirklicher Schönling :thumbup:

    Sauber Alex !


    dickes p-: zu den Schleimern ... haben schon eine ganz respektable Größe ... das Laichkleid von so manchen "Weissen" ist schon der Wahnsinn

    Servas Leute,


    wie angekündigt habe ich mir heute Zeit genommen um das Lobauwasser wieder mal zu befischen. Habe mir gestern schon den heutigen halben Tag frei genommen um etwas Zeit für mich zu haben. Um 6:00 das heutige Tagwerk begonnen und um 10:00 bin ich dann vom Büro weggekommen.


    Zuerst mal Richtung Donauinsel getingelt. Dort habe ich das Rennrad aus dem Auto ausgeladen und hab des "Wieners Eiland" mal tour/retour abgefahren ... 43,5 km in knapp 1h40 abgeradelt ... die Hälfte davon mit steifen Gegenwind im Gesicht :wacko:


    um ca. 12:00 habe ich mich dann mit dem Martin am Lobauwasser getroffen um etwas zu quatschen und nebenbei etwas die Methodfeeder auszupacken. Nach ca. 2 Stunden Herumgezubbel und einem Fehlbiss konnte dann der erste Karpfen kurz an Land begrüßt werden. Ein strammer Schuppi mit geschätzen 3.5kg



    kurz danach musste sich Martin dann verabschieden ... und ich hab noch bis kurz vor 16:00 weitergefischt ... es durften dann noch zwei weitere Karpferl kurz auf die Matte und vor die Linse



    ich muss sagen, dass für die Jahreszeit die Fische schon sehr aktiv sind ... neben den drei gelandeten Rüsslern hatte ich noch 3 Karpfen und eine etwas größere Brachse im Drill verloren ... alles in allem für knapp 4 Stunden Angelzeit doch eine nette Ausbeute


    Nächster Fischgang wird voraussichtlich am Freitag die Donau für 2 Stunden am Nachmittag werden ... quasi mit großer Wahrscheinlichkeit ein Schneider vorprogrammiert :/:S


    Bis die Tage !

    Danke Burschen !:thumbup:


    war richtig überrascht, dass es heuer an dem Teich gleich beim ersten Versuch mit dem Zander geklappt hat ... war dort nicht immer so :O


    morgen geht es voraussichtlich kurz an Lobauwasser die Karpfen etwas sekkieren und die Donau ruft mich demnächst auch wieder mal 8)

    Servas Peter,


    Interessantes Verfahren um aus eher Tonnenmaterial noch was schönes raus zu zaubern. Das Ergebnis spricht für sich und die Mühe hat sich gelohnt.


    Das Stück Esche ist ein richtiger "Charakterkopf" ... tolle Optik :thumbup:

    Servas Leute,


    auch ich durfte heute die Saison in meine Revier südlich von Wiendorf eröffnen. Ich hatte einen beruflichen Termin in der Gegend und habe mir ein Stunderl für eine kurze Spinnsession an einem der Teiche abgezwickt.


    Mit Freude durfte ich feststellen, dass sich der Wasserstand an der Lacke im Vergleich zum letzten Jahr einigermaßen erholt hat. Es befindet sich sicher 15-20 cm mehr Wasser in der Lacke.



    Die knappe Zeit von nur einer Stunde hat sich nur so angeboten die beiden Hotspots des Teiches zu beackern. Am ersten Spot einiges an Ködern durchprobiert. Leider keinen Biss verzeichnen können. Dann hurtig auf die Windseite gewechselt und dort den Köder rausgepfeffert. Wieder einiges durchprobiert. Dann einen Gummi raufgehängt, den ich auf der letzten Messe in Wr. Neustadt bei einem österreichischen Hersteller gekauft habe. Farbe Lila/schwarz mit hohem UV-Anteil.


    Wieder rausgeballert auf volle Distanz und diesmal beim zweiten Wurf und nach dem ersten ankurbeln das wohlbekannte "Tock". Nach kurzem unspektakulären Drill den ersten 2019er "Southern Distrikt Zander" auf der Matte begrüßen dürfen .... LÄUFT ! :thumbup::S


    Super Jan,


    tolle kurzweilige Fischerei :thumbup: … fettes p-: zum bunten Potpourri !!


    ich bin zu Saisonbeginn auch ein begeisterter Method-Fan und werde diese Woche auch mal ans Lobauwasser losziehen