Beiträge von wurliwurm

    Servus Reinhard


    Schön das du auch einmal die Morgenstimmung in der Lobau erlebt hast. Ich muß zugeben das ich diese Zeit als die schönste Phase an diesem Gewässer empfinde. Es wirkt dann alles noch deutlich naturnäher trotz der mittlerweile recht städtischen Umgebung. Viele Tier- und wenig Menschbegegnungen. Schade das es selbst bei dir als Altmeister des Spinnens recht zäh abgelaufen ist, auch immer wieder bemerkenswert wie dürr manche Hechtln dort sind obwohl es Unmengen an Futterfisch gibt.

    Nachdem gestern das Morgendliche Spinnfischen recht zäh abgelaufen ist habe ich es mir am Abend mit einer Köderfischrute bequem machen "wollen". Wollen deshalb weil es sich bei mir am Platz ganz schön abgespielt hat, zuerst konnte es Familie Schwan mit ihrem reichlichen Nachwuchs einfach nicht einsehen das ich nicht gekommen bin um sie zu füttern und auch keine Freude damit hatte ständig die Rute rausholen zu müssen damit sich keiner von ihnen in der Schnur verfängt:rolleyes: Mehrere erfolglose Anlaufe wurden gestartet bis es sich dann die Biber begonnen haben zu geben. Biberbegegnungen sind in der Lobau natürlich mittlerweile keine Seltenheit aber gestern wurde der Bereich wo ich meine Ruhe :cursing: haben wollte zur Holztransitstrecke aus­er­ko­ren. Neben mir oder vis a vis im Schilf wurde ständig herumgeknappert und die Astln dann durch meinen Bereich durchgezogen, diverse "Vergrämungsversuche" meinerseits halfen nur kurzfristig und auch deshalb musste ich mein Fischl oder vielmehr meine Schnur, immer wieder mal in Sicherheit bringen. In der recht kurzen Zeit zwischen den tierischen Störungen und Beginn des Regens :rolleyes: hat sich dann noch ein kleiner Wels und ein noch deutlich kleinerer Zander um mein Fischl gekümmert und haben haben netterweise dafür gesorgt das ich zumindest Bisse hatte. Aufgrund ihrer Kleinheit, der Zander war nur knapp über dem Maß und der Wels war sowohl untermaßig wie auch in der Schonzeit, schwimmen beide nach wie vor unter den Schwänen und Bibern herum. Vielleicht revanchiert sich zumindest der Wels irgendwann im Laufe seines Leben damit das er die Wasseroberfläche ein wenig "freier" hält :O



    Servus Reinhard


    Gartuliere zu den Lobauhechtn §!


    Leider wurdest du bei deinem Besuch mit den diversen Baustellen in einem Teil des Revieres konfrontiert. Durch Corona zieht sich das Ganze leider noch ein wenig länger hin als gehofft und außerdem soll es im Anschluß generell zu weiteren Einschränkunngen kommen was Zufahrtsmöglichkeit und verfügbare Parkplatzanzahl betrifft:rolleyes:

    Servus Gerhard,


    ich will dir ja nicht deinen Thread chrashen aber da wir uns ja heute wieder traditionell um 4 Uhr am Wasserl getroffen haben um gemeinsam loszuziehen hier noch ein Foto vom Ehrenrettungszander der gebissen hat als du schon gefahren bist und ich es einfach nicht einsehen wollte. Letztlich hat dann auch noch ein 67er Hecht und zwei Babyhechtn auf der anderen Strassenseite gebissen.