Beiträge von Toni

    Bist du des Wahnsinns knusprige Beute.... was für ein Fisch!

    Ganz toll Bernhard - fettes Petri!


    Freut mich dass du dich durchgerungen hast, im neuen Forum auch einen Bericht zu verfassen! War ja eh eine kleine Challenge :lach: Aber tröste dich, nun weißt du ja wie es geht und kannst uns mit mehr verwöhnen ;)

    Lieber Jürgen!


    Es ist immer ein Augenschmaus deine Berichte zu Lesen! Wirklich sensationell (ist noch untertrieben). Ein kräftiges Petri an dieser Stelle zu deinen ersten Jungfrauenhechten, die alle samt herrlich gezeichnet sind. Du hast dir aber auch den denkbar besten Lehrmeister im wahrsten Sinne des Wortes ins Boot geholt!


    Hoffe auf eine baldige Fortsetzung solcher Stories ;)


    LG

    Toni

    Lieber Martin!


    Danke für den tollen Bericht, dem es eigentlich nichts mehr hinzuzufügen gibt, außer dass es auch mir eine Ehre war, mit dir wieder gemeinsam eine Session verbracht zu haben b-;:thumbup:


    Gratuliere dir auch nochmals zum zweimaligen verbessern deines PBs. Sehr geil!


    Ein paar gute Fische gingen leider aufgrund der Muschelbänke verloren, das schmerzt natürlich.


    Besonderer Erlebnisse gab es auch, wie z.B. der Regenbogen und den AusnahmeSchuppenSpiegler, aber auch das Foto nach dem Doppeldrill (bin ja schon geübt mit Selbstauslöser 8o )

    Hoppala fällt mir jetzt kein besonderes ein, außer meinem kurzzeitig streikenden Futterboot.... Keine Rute wurde versenkt, kein Rodpod fiel ins Wasser


    Bis zur nächsten Session!

    Hallo Leute!


    Bin noch ganz durch den Wind und will auch gar nicht viele Worte verlieren, außer ein paar zum Angelgerät:


    Rute: Browning Black Viper 13 S

    Rolle: Shimano Ultegra 5500 Ci4

    Schnur: MS Range Feeder 0,22 mm monofil + Schlagschnur 0,28mm Mono MS Range

    Montage: Guru Hybrid Feeder elasticated long (schwarzer Gummi)

    Vorfach & Haken: 0,22 mm Guru QM1 - Größe 14

    Köder: 8 mm Wafter


    Unfassbar eigentlich alles.....


    Auf an Hupfer nach Bratislava.... geil - So weit ists ja dann nicht.... 85 km ca. oder?

    Schade dass euch der Wind einen Strich durch die Rechnung machte, aber gefangen habt ihr ja beide immerhin etwas!

    Hallo Leute!


    Bei einem der letzten Forentreffen wurde ein gemeinsames Projekt geboren, und zwar ein kleines Bächlein unsicher zu machen. Der Alex - alias Centrino90 - war so nett und hat mich eingeladen, sein Revier unsicher zu machen ;) Nach kurzer Vorplanung war es dann vergangenen Freitag Nachmittag so weit. Um 14 Uhr getroffen und knapp 30 Minuten später war der auserwählte Platz belagert.



    xn--angelbrder-geb.at/index.php?attachment/385/


    Das interessante Bächlein soll doch einiges an Nasen, Barben, Aitel aber auch Karpfen beherbergen.

    Wie ihr sehen könnt, bei einer Breite von ca. 12 Metern gibt es auch in den Außenkurven in diesem Abschnitt des Revieres ruhige Bereiche, die etwas tiefer (ca. 1,20 Meter geschätzt) sind. Diese riechen förmlich nach Karpfenspots (leider heute nicht).


    Gefischt wurde mit feinem Futterkorb am feinen Feedergerät.



    Maden dürfen im Fließwasser nie fehlen, und so wurden dem Futter genügend beigemengt, um die Fische an den Platz zu holen. Mit Erfolg wie sich rausstellte, denn die Bisse ließen nicht lange auf sich warten!

    In relativ kurzer Zeit konnte doch einiges an Weißfischen an Land geholt werden. Die Artenvielfalt war doch beeindruckend:


    - Barbe

    - Nase

    - Rußnase

    - Aitel

    - Rotauge

    - Laube

    - Hasel (ich mutmaße mal, dass es eine war - siehe Pic)

    - Brachse

    - Güster




    die vermeindliche Hasel.... was meint ihr:



    Gegen 17:30 Uhr wurde dann auch noch die Spinnrute geschwungen, wo das eine oder andere Aitel sich meinen Mini-Wobbler schnappte ;)




    Fazit: ein wirklich toller Nachmittag mit reichlich Fisch! Würde ich nochmals den Bach befischen, käme allerdings die Kopfrute mit Sicherheit zum Einsatz!


    Vielen lieben Dank nochmals Alex für die tolle Einladung!