The Asher Stacker

  • Hi zusammen




    Wieder mal was im Net entdeckt und ich glaube das ist eine Top Äschenfliege oder um es so zu sagen, obwohl ich sie noch nicht gefischt habe wird das eine meiner Lieblingsäschenfliegen.


    Die hat alles was Äschen wollen, die sitzt richtig, richtig tief im Film. zwink
    Und ich finde auch die Bindetechnik genial einfach, ein 5 Minuten Muster


    The Asher Stacker:



    Material:


    Haken: 16 trocken


    Faden: Orange 8/0


    Körper: Bindeseide, UV Pearl Tinsel Orange


    Hechel: Grizzly in Paraloop eingebunden


    ca 15-20 cm 0,18 Mono für den Paraloop


    UV Lack für den Körper


    Hier noch das Video dazu:


    The Asher Stacker


    2fcZIzIVmrI



    Und weil die Technik so einfach ist, hab ichs gleich mal mit einer red Tag versucht (danke für die Idee Peter)



    lg
    Christian

    "If I'm not going to catch anything, then I 'd rather not catch anything on flies"

    -Bob Lawless

  • Schaut richtig gut aus Christian §!


    Was ich mich halt immer bei Fliegen frage ... nach welchem natürlichem Tier ist diese Fliege nach empfunden? Oder ist so eine Fliege einfach nur durch Fantasie gebaut / entdeckt worden?

  • Chris, gefällt mir richtig, richtig gut §$


    @Martin: Frage mich das auch öfters,


    viel interessanter finde ich ja auch die sehr coolen Namen,
    wie sich die all' jemand merken kann, davor ziehe ich den 8)

    LG, Ercan





    „Wissen ist eine der ganz wenigen Ressourcen, die sich vermehrt wenn man sie teilt."

  • Sehr schön Christian §!


    die Materialien für die "Asher Stacker" habe ich zu Hause ... heute Abend ist eh wieder ein wenig Zeit ...


    Bindetechnik schaut für mich machbar aus ... werde mich eventuell daran versuchen 8)

    LG
    Reinhard


    "Wenn der Lebensraum ausreichend ist, dann wächst jedes Jahr zu, und wenn man das mäßig und bescheiden nutzen will, dann reicht das."


    Stefan Guttmann

  • Interessantes Muster, und mit Sicherheit ein Äschenkiller. Danke für's Zeigen.


    Zitat

    Original von strikerhoffi
    Was ich mich halt immer bei Fliegen frage ... nach welchem natürlichem Tier ist diese Fliege nach empfunden? Oder ist so eine Fliege einfach nur durch Fantasie gebaut / entdeckt worden?


    Da muss man unterscheiden

    • Muster mit einem natürlichen Vorbild (z.B. "Iron blue dun", u.v.m)
    • Reizfliegen


    Muster mit einem natürlichen Vorbild sollen dieses imitieren und werden sehr häufig (nicht immer) auch danach benannt.
    Reizfliegen imitieren alles und nix, und haben normalerweise Fantasienahmen.
    Typische Beispiele: Alexandra, Royal Coachman, ....


    Die gezeigte Fliege ist für mich eine typische Reizfliege bzw. Suchfliege.

    LG,

    Peter


    Man muss lernen, was zu lernen ist, und dann seinen eigenen Weg gehen (Georg Friedrich Händel)


    &thumbnail=original

  • Danke für euer Feedback.
    Peter hat den Unterschied schon perfekt erklärt, bzw. ja das ist eine reiz/Suchfliege ohne natürliches Vorbild, soll aber ein Insekt nachahmen das im Oberflächenfilm hängengeblieben ist.

    "If I'm not going to catch anything, then I 'd rather not catch anything on flies"

    -Bob Lawless

  • ich habe mich heute Abend mal an der "Asher Stacker" versucht ... mit ein wenig mehr Übung ginge dieses Muster wirklich relativ rasch von der Hand ... wie Christian schon geschrieben hat ein 5 Minuten Muster §!


    LG
    Reinhard


    "Wenn der Lebensraum ausreichend ist, dann wächst jedes Jahr zu, und wenn man das mäßig und bescheiden nutzen will, dann reicht das."


    Stefan Guttmann

  • Zitat

    Original von Piscator
    Toll, dass Dir gleich die Umsetzung gelungen ist §!
    Ist da um den Körper ein Lack sehen?!


    Lack ist auch drauf ... aber was du meinst ist Tinsel in der Frabe Pearl ... Tinsel ist sowas wie eine Kunsstofffolie in Streifen geschnitten ... wie z.B. Lametta ... wurde um den Körper gewickelt und dann auch noch mit Lack haltbar gemacht

    LG
    Reinhard


    "Wenn der Lebensraum ausreichend ist, dann wächst jedes Jahr zu, und wenn man das mäßig und bescheiden nutzen will, dann reicht das."


    Stefan Guttmann

  • Die schaut super aus Reinhard, war eh keine Hexerei oder?
    Probierst sie an der Triesting aus, würd mich interessieren wie die dort ansässigen Forellen darauf reagieren ;)

    "If I'm not going to catch anything, then I 'd rather not catch anything on flies"

    -Bob Lawless

  • Danke Leute §!



    Zitat

    Original von tschiste
    Die schaut super aus Reinhard, war eh keine Hexerei oder?
    Probierst sie an der Triesting aus, würd mich interessieren wie die dort ansässigen Forellen darauf reagieren ;)


    ist wirklich relativ leicht von der Hand gegangen ... die werde ich morgen an der Triesting sicher versuchen ... werde heute am Abend auch noch ein paar auf #16 Haken binden falls der #13 zu groß sein sollte :)

    LG
    Reinhard


    "Wenn der Lebensraum ausreichend ist, dann wächst jedes Jahr zu, und wenn man das mäßig und bescheiden nutzen will, dann reicht das."


    Stefan Guttmann

  • ja ... die hat seinerzeit an der Triesting und auch am Bernsteinwasser sehr gut gefangen :thumbup:


    aber lass dich nicht von der orangen leuchtenden Farbe des Körpers täuschen ... die Fliege sitzt sehr, sehr tief im Oberflächenfilm drin und du siehst wirklich nur den "Irokesen" ... man muss also schon sehr genau die Lage im Blick haben ;)

    LG
    Reinhard


    "Wenn der Lebensraum ausreichend ist, dann wächst jedes Jahr zu, und wenn man das mäßig und bescheiden nutzen will, dann reicht das."


    Stefan Guttmann