Beiträge von tschiste

    Sehr lässig, danke fürs einstellen Gerhard

    Mir ist es ähnlich ergangen beim binden, es mussten ja unbedingt die aufwändigsten Muster von Oliver Edwards und Co. sein, Wallywing, Irokese....., an denen man minimum eine halbe Stunde sitzt.

    Die dir dann bei ein paar Leerwürfen einen wunderschönen Zopf produzieren.

    Und als draufgabe, nachdem ich ja keine entsprechenden Gewässer befische, hab ich auch nie was damit gefangen, also Maifliege ad acta.

    Aber diesen Brummer werde ich sicher prbieren.


    lg

    Danke für's einstellen ... werde mich die nächsten Tage durch die ganzen Filmchen zappen


    @Jan: für mich werden es genau 14 Tage werden ... mein Arbeitsplatz (kritische Infrastruktur) wird zur Sperrzone erklärt und befindet sich ab morgen in Selbstisolation ... sprich ich verlege morgen gemeinsam mit einem Kernteam mein komplettes Leben für 2 Wochen durchgehend an den Arbeitsplatz und halte das Werk am Laufen ... komplett neue Erfahrung ! :O


    auf jeden Fall helfen da solche Filmtips etwas durch die lange Zeit

    Hallo Reinhard, ich wünsch dir alles gute für die Zeit, das wird sicher nicht einfach.

    Petri an alle die fischen gehen, ich wollte niemanden ein schlechtes Gewissen einreden, wollte nur darstellen wie es mir am Tag der Saisoneröffnung ergangen ist. Wer gehen will soll gehen und muss sich sicher nicht rechtfertigen. Oder sehe ich das falsch?

    Hallo Mike, die volle Sahneausstattung, muss natürlich völlig neidlos zugeben§$§$

    Das macht sicher auch Laune die Sachen neu zu sortieren und etwas herum zuprobieren.

    Ich hoffe für dich, wie für uns alle, das wir unser Tackle in absehbarer Zeit wieder ausführen können.


    lg

    Heute mal ein Klassiker der auf keinen Fall in der Dose fehlen sollte.

    Seit ca. 1910 gibt es sie in Nymphenform, Halford hat sie in seinen Beschreibungen noch als geflügelte Trockenfliege.

    Wenn man sich im Web die Top ten Listen der Lieblingsfliegen ansieht findet sich fast immer die GRHE darunter.

    Das nicht ohne Grund, sie zählt auch für mich zu den fängigsten Mustern. und begleitet mich schon seit meinem Start in die Fliegenfischerei und hat mir nicht nur einmal den Tag gerettet.

    Ich binde sie in Natur, Schwarz und ein eher dunkles olive, in den Größen 12-16

    Ein unschlagbares Gruppenmuster, das sehr viele aquatische Insekten im Nymphenstadium imitiert.

    Kann man natürlich auch mit Tungstenkopf binden, ich verwende sie lieber ohne.


    Material


    Haken: Nass #12-16

    Faden Rot (bei naturfarbenen)

    Beschwerung: Bleidraht im Thoraxbereich

    Schwänzchen: Rebhuhn oder Hasengrannen

    Rippung: Goldtinsel Rund

    Abdomen: Hasenohrdub Hell

    Flügelscheide: Fasan

    Thorax: Hasenohr dunkel


    Hier das offizielle Statement des Landesfischereiverband zur Krise.

    Was man daraus macht bleibt jedem selbst überlassen.

    COVID-19 Virus und Beginn der Fischereisaison - Was es jedenfalls zu beachten gilt!

    (16. März 2020)

    Werte Fischerinnen und Fischer!

    Aufgrund von Unklarheiten, ob das Fischen von den aktuellen Ausgangs- und Verkehrsbeschränkungen umfasst ist, wird aufgrund der aktuellen Informationslage Folgendes mitgeteilt und wir ersuchen gleichsam unbedingt die regelmäßigen und aktuellen Hinweise und Anordnungen hinsichtlich COVID-19 zu beachten.

    Sollten weitere Einschränkungen für Bürgerinnen und Bürger kurzfristig erlassen werden, sind diese bitte entsprechend wahrzunehmen und ernst zu nehmen. Sie dienen Ihrer und der Sicherheit anderer Personen vor dem COVID-19 Virus. Eine unmittelbare Reaktion ist vom NÖ LFV auf solche akuten Änderungen nicht möglich, daher gibt dies den derzeit bekannten Wissenstand (16. März 2020) wieder:

    Gemäß 98. Verordnung des Bundesministers für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz gemäß § 2 Z 1 des COVID-19-Maßnahmengesetzes https://www.ris.bka.gv.at/Doku…_98/BGBLA_2020_II_98.html ist gemäß

    § 1 zur Verhinderung der Verbreitung von COVID-19 das Betreten öffentlicher Orte verboten.

    Gemäß § 2 Abs. 5 dieser Verordnung ist das Betreten öffentlicher Orte im Freien, alleine bzw. mit Personen, die im gemeinsamen Haushalt leben von diesem Verbot ausgenommen.

    Nach Rücksprache mit dem NÖ Landessanitätsrat am 16.03.2020 ist das Fischen – wenn dies alleine ausgeübt wird – von dieser Ausnahme umfasst.

    Die Verkehrsbeschränkungen (siehe Verordnung) sind unbedingt einzuhalten.

    Das heißt, Fischen (gültige NÖ Fischerkarte bzw. gültige NÖ Fischergastkarte und Lizenz nicht vergessen) alleine ist derzeit möglich. Wenn Sie auf andere Personen treffen, halten Sie einen Abstand von mindestens einem Meter ein.

    Weitere Informationen finden Sie auch unter:

    https://www.sozialministerium.…uelle-Ma%C3%9Fnahmen.html


    Quelle: https://www.noe-lfv.at/

    hallo zusammen


    Heute Morgen habe ich mich um 6°° Früh auf den Weg gemacht um die Forellensaison an meinem neuen Gewässer zu eröffnen.

    Auf dem Weg dahin habe immer wieder im Radio diverse Meldungen über Ausgehbeschränkungen und das damit verbundene Allgemeinwohl gehört.

    Das hat mich dann dazu bewogen wieder umzudrehen und auf die Eröffnung zu verzichten.

    Ja ich wäre irgendwo alleine in der Pampa gestanden und hätte vermutlich auch keinen Kontakt zu irgendjemanden gehabt, aber trotzdem hat mein Gewissen nein gesagt und es ist gut so.

    Aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

    Es kommen sicher bald bessere Zeiten wenn wir alle aufeinander etwas Rücksicht nehmen.

    In diesem Sinne alles gute für euch und eure Lieben, passt auf euch auf.


    lg

    Christian

    Hallo Bern vielen Dank für deine Zusammenfassung, ich sehe es genauso wie du, Ruhe bewahren, soziale Kontakte einschränken und am Montag alleine am Bach die Forellen Saison starten. Lg

    Tja, bei mir fallen dann auch einige Konzerte flach, die kommen wieder, aber mittlerweile sollten wir schon auch über unsere Gesundheit nachdenken.

    Auch finde ich die "Ich reise trotzdem Tags" auf diversen Social Media Plattformen schon mehr als befremdlich.

    Das einzig richtige in dieser Situation macht der Italienische Premier, er ruft die Bevölkerung zu Verantwortungsbewusstsein auf, denn es ist nun mal so, wenn sich das betroffene Volk nicht an die Regeln hält, wird das ganze immer weiter verschleppt.

    Und das wird gerade in Österreich ein Problem werden, bei jeder Einschränkung der persönlich Freiheit geht man bei uns auf die Barrikaden, warum wir und nicht die......blablabla.

    Der Humor über Corona ist mir schon vergangen, bin zwar noch nicht panisch denke aber trotzdem über Kinder und Alte Leute in meiner Familie nach.


    Just my 2 cents

    Bei mir ist ´halt an meinem Hauswasserl die Nymphe immer der Plan B. Das heißt, wenn partout nix steigt, greife ich eben in meiner Verzweiflung manchmal zur Nymphe und auch wenn ein wahrer Nymphenfischer wahrscheinlich Kopfschmerzen bekommen wird, ist´s bei mir nur, dass die Trockene abgeknipst wird und ich ´halt irgendein "Nympherl" anbinde und dann irgendwie, ich weiß nicht immer genau warum , beißt ein Fisch drauf an :lach:

    Und mir gehts mit den Trockenen so:lach::lach: