Beiträge von crappie

    mir hast auch mal einen GS versprochen:O jetzt wird's eng:lach: auf dem Brett.


    cooler Rückblick und diese Amis sind sicher eine eigene Challenge.

    Hast du die auch schon mal gegessen?

    Ja genau, aber der September Termin ist leider ausgebucht :O.... mit dir mach ich dann ein "Einzel GS Guiding"..... als alter Brettsportler würde ich dir einen Save Drift mit Flifi vorschlagen, was haltest davon?


    also das mit dem Essen darf ich jetzt gar nicht so an die große Glocke hängen, aber als Kind hat man wie schon oben beschrieben ein anderes verhältnis zu C&R, und tja was soll ich sagen, ich hab als Kind einige aus dem Wörthersee gezogen- damals waren wirklich viele Bass im See....:O:O

    Hey Toni , das freut mich und wir können auch gerne zu viert lospaddeln, bekommst auch den GS :*. Wir werden uns dann in 2 Zweiergrupppen aufteilen, dann stehn/ treiben wir uns nicht im Weg herum. Ich schlag mal ein Wochenende im September vor. Genaueres dann per PN.

    ein paar wirklich sehr coole Amis hast da überlisten können ... sensationell ... bin ein wenig neidisch wegen der Möglichkeit diesen Zielfisch zu erwischen ...

    Also das diese Barsche bei euch drinnen sind- Wow- wußte ich nicht. Das könnte doch glatt einen Besuch wert sein.

    Reinhard du hast eh noch eine SUP Fischerei gut bei mir, da kannst dann den Mike gleich mitnehmen- Vielleicht sind die Bass DIE Motivation und wir schaffen es 2020 8)- würde mich freuen

    ich bewundere euch Allrounder echt. Ich nehm mir immer vor meine Karpfenruen einmal zu entstauben und von Schimmel zu befreien, greif aber dann doch wieder zu den Spin und Fliegenruten. Dickes petri

    Hallo Brüder,

    der Sommer ist vorbei, ich melde mich zurück.

    Dieses Jahr verschone ich euch mit der Rückenansicht meiner Mitarbeiterin :O, ich zeig euch lieber meinen Arbeitsplatz



    also am Wasser bin ich oft und gerne, komme aber nie zum Angeln.


    Im September ist dann die SUP Saison zu Ende und das Angeln darf wieder ein bissl Platz einnehmen.

    Am See waren die Barsche in ganz netter Beißlaune und mein Sohnemann konnte gleich 2 Kandidaten für die Küche fangen. Bei Kindern ist nicht viel mit C&R, was aber auch irgendwie in der Natur der Sache liegt.... und sie schmecken ja auch super gut unsere stacheligen Freunde

    xn--angelbrder-geb.at/index.php?attachment/1536/


    Und weil wir gerade beim Barsch sind- es gibt da ja auch noch den großmäuligen Amerikaner, der mich schon von meiner Kindheit an fasziniert und heutzutage ein Modefisch ist. Und irgendwie ist dieser Fisch wieder in mein Visier gerückt.

    Und wie könnte man einen Largemouth Bass stilvoller beangeln als vom SUP.... o.k. vom Bassboat- ich gebs zu- ich hab keines, dafür hab ich ein paar SUPs8o.

    Den ersten Bassausflug hab ich mit einem netten Italiener im August gemacht. Da ist leider nur ein kleiner hängengeblieben, aber die Freude war groß und das Jagdfieber geweckt.


    Nachdem ich jetzt so halbwegs gecheckt hab, wo, wie und wann, ist im September mein langjähriger Fischerfreund Mike aus der Steiermark angereist. Der Tag hat sensationell begonnen und Mike konnte gleich einmal einen schönen unter einem Steg herauszaubern.



    Kurze Zeit später hats dann auf meinem SUP gescheppert und meine 6g Pencill ist wunderbar durchgebogen gewesen- sehr lässiges Gefühl. Nach einem kurzen, sehr knackigen Drill konnte ich sichtlich geflasht einen richtig schönen aus dem Wasser heben.


    Die Freude war noch größer als der Fisch und mir wurde wiedereinmal bewusst, welches fischeriliche Schlaraffenland ich in meiner Nähe habe.


    Wo waren wir.... fischereiliches Schlaraffenland und Amerikaner..... da kann ich euch noch von einer schönen Überraschung berichten, die ich beim Fliegenfischen vor meiner Haustüre gemacht hab.

    Ich hab da ein schönes, vielseitiges Revier vor meiner Haustüre. Man sieht viele Nasen und Aitel, es gibt ein paar Äschen, Bachforellen und Regebogenforellen. Karpfen, Barben, Aitel, Hecht, Huchen, Barsch- alles vorhanden in diesem Restgerinne der Drau.


    Der Jan war eh schon einmal mit seinem Vater da fischen. Ich habs bis Oktober kaum geschafft das Revier ein bissl zu erkunden und zu befischen. Jetzt hab ich immer eine Fliegenrute im Auto und jedesmal wenn ich am Wasser vorbeikomme und mir ein bissl Zeit nehmen kann, geh ich irgendwo runter und irgendwann hats dann Buuum gemacht :tongue:


    So einen Saibling hab ich noch nicht gesehn. Ein Freund meinte es wäre ein Namaycush... dann hoffen wir, dass das Tier in diesem Revier bleibt und zu voller Größe heranwächst- das wär was §!


    Also dieses neue Revier hats mir einstweilen voll angetan, da es leicht erreichbar ist und ich auch bei einem kleinen Zeitfenster ans Wasser komme. Mit Boot oder SUP machts einfach keinen Sinn, wenn man nur 2 Stunden Zeit hat. Regenbogenforellen und kleine Äschen konnte ich auch schon überlisten und auf Nasen und Barben hoffe ich noch - mal sehn was noch so alles geht in dem Revier.


    bis bald


    LG Gernot

    Hallo Toni, ich hab den Post nochmal hervorkramen müssen- ich meine das ist ja wohl das ärgste überhaupt- echt gewaltig- vom Belly, mit der leichten Rute, so a Gerät und dann alles noch auf Film- echt unglaublich. Riesengroßes Petri

    Petri zum Raubfischduo.

    Sag mal wie alt ist denn der tolle Kupfer Löffel, mit dem du Fische überlisten konntest. Ich hatte auch mal so einen, der war noch aus den 80ern, den hab ich leider vor 10 Jahren angebaut am Gewässergrund.