Eine edle Kombi: Gold und Seide...

  • Ich habe die Seidenschnüre von Phoenix ja schon eine ganze Weile auf meiner HP, hin und wieder muss man sich aber auch selber was Gutes tun. :cool:


    Heute hat der Briefträger geläutet und hatte Weihnachten, Ostern und Geburtstag auf einmal im Gepäck:

    Es gibt ja auf diversen Social-Media-Kanälen dieses "Unboxing", wobei gezeigt wird, wie etwas ausgepackt wird. Ich mache es aber kurz, und zeige gleich, was im Packerl war:

    Ich finde, dass diese Seidenschnur sogar in der Verpackung schon sehr edel aussieht - oder?


    Dann kam es, wie es kommen musste - auf welche meiner Rollen soll diese Seidenschnur drauf? Hmmm...eines dieser "echten" Probleme :cool:

    Die Wahl fiel schließlich auf die Hardy souvereign gold - eine gute Wahl, wie ich finde.


    Und wenn ich schon dabei war, wurde die Schnur fertig montiert und zwar mit einem geflochtenen Vorfach ebenfalls von Phoenix.

    Dann stand ich gleich vor der nächsten Entscheidung: Die Seidenschnüre von Phoenix haben keine Schlaufen an den Enden. Bei der Verbindung Backing-Flugschnur hab ich meinen Standardknoten für diese Fälle verwendet, nämlich einen Albright.

    Wie aber die Verbindung Flugschnur-Vorfach gestalten?

    Viele verwenden da diese Minicon-loops von Roman Moser. Diese mögen ja sehr praktisch sein, aber auf eine Seidenschnur kommt mir kein Plastikschlauferl! Punkt, basta - da bin ich sehr eigen!

    Eine weitere Möglichkeit wäre, eine kleine Schlaufe mit dem Ende der Seidenschnur selbst zu gestalten. Funktioniert sehr gut, geht sehr einfach, hat aber einen kleinen Nachteil: rutscht nicht perfekt durch den Spitzenring.

    Es gibt noch eine Möglichkeit, die ebenfalls sehr leicht zu gestalten ist, und nebenbei perfekt durch den Spitzenring flutscht:

    Einfach die hintere Schlaufe des geflochtenen Vorfaches abschneiden, die vorderen 1 - 1,5 cm der Flugschnur entfetten, die Flugschnur in das Vorfach schieben, mit Bindegarn umwickeln und mit Superkleber sichern. Fertig - perfekt!

    Gefettet schwimmt dieses Vorfach, ungefettet sinkt es.


    Ich meine, eine perfekte Kombi - Gold und Seide :love:


    Und wer sich jetzt schon sein Geschenk für den Vatertag aussuchen möchte, hier gibt es noch mehr Seidenschnüre und das dazu passende Zubehör von Phoenix:

    https://www.php-fliegenruten.at/shop/seidenschnüre/

  • Servus Peter,


    schöne Kombination die honigfarbene Seidenschnur und die klassische Hardy souvereign in gold b-;


    fein für's Auge und auch sehr fein zu fischen ... ich mag mittlerweile keine andere Schnur mehr an meine #4 Sixth Sense fischen

    LG
    Reinhard


    "Wenn der Lebensraum ausreichend ist, dann wächst jedes Jahr zu, und wenn man das mäßig und bescheiden nutzen will, dann reicht das."


    Stefan Guttmann

  • Ich mit meinem schlechten Kurzzeitgedächtnis musste erst wieder checken, dass Du ja unser Peter bist.

    Nicknamenwechsel in unserem Alter lässt einen Gewohnheitsmenschen wie mich schon auf Schwierigkeiten stoßen.


    Die Sachen sind eine wahre Augenweide. Die goldene Hardy, die zweite Rolle, die ich noch nicht kannte....

    Rolle, Schnur, Vorfach, wunderschön zum Ansehen.


    Da Du ja auch manchmal Friedfischangeln gehst und nur 1 oder 2 Jahre jünger als ich bist, wird Dir ja auch noch die Trixirolle ein Begriff sein. Ich bin ja sonst nicht ein Sammler oder Retro-Angler, aber aus praktischen Gründen fische ich unter bestimmten Bedingungen immer noch mit ihr, weil ich mir sage "wozu die Pferde im Fluss wechseln". Siehe auch mein letzter Karpfenfang-Bericht, könnte Dich auch interessieren unter diesem Aspekt.....