Beiträge von Lupus

    hat eigentlich irgendwer mit ihm Kontakt ? Weil wenn er nicht da reinschaut, kann er auch gar nicht lesen, wie sehr er uns allen abgeht.

    Wenn er es liest, dann natürlich auch von mir aus ganz herzliche Grüße und Wünsche !


    Er geht mir hier schon sehr ab.

    Ich hatte ja sogar eine Story ihm gewidmet, wo es um einen skurillen Angeltraum ging, wo er eine wichtige Rolle spielte. Habt Ihr eh sicher damals gelesen.....

    Was war der Beweggrund für den Abgang? Berufliche Veränderung? Keine Zeit mehr ?

    Krass. Und ich sage Euch, an der Neuen Donau unten bei den Spundwänden würdest Du garantiert auch "Fischer" (unter Anführungszeichen) finden, die das in die Praxis umsetzen. Ich hatte selber nicht meinen Ohren getraut als ich hörte, es soll dort Typen gegeben haben, die mit Laternen ins Wasser reinleuchteten, und wo man dann die Glitzeraugen der Zander sah, dort fischten sie dann drauf.....

    Ja, sieht sehr schön aus. Ich fische auch manchmal mit so kurzer Baitcastrute und Multirolle, aber hauptsächlich im Sommer, wenn die Hechte höher stehen und mehr Kraut ist. Aber seit paar Jahren hebe ich mir die Räuber für den Herbst auf, und da kommt dann die BC natürlich viel seltener in Einsatz.....

    Meine BC Rute habe ich seinerzeit beim Active Fishing gekauft, beim Wolfgang, damals hatten sie noch viel Spinn-Sachen. Die Rute heißt glaube ich Tom Hawk, aber ich glaube der Freund mit dem ich hinging sagte "Du musst die Tom HANKS nehmen", die ist super. :lach: Seitdem heißt sie ´halt "Tom Hanks"....

    Hallo Andreas . Sehr nette Vorstellung.


    Ja, vom autochtonen Bachforellenbestand in der Wulka habe ich auch schon gehört. Und ziehen da nicht vom Neusiedlersee jedes Jahr die Ziegen (Sichlinge, pelecus cultratus) zum Laichen rauf, aber wahrscheinlich nicht sehr weit rauf ?


    Auch in Westungarn, wo ja Klima und Landschaft nicht unähnlich sind, also kurz nach der burgenländischen Grenze, gibt es kleine verwachsene Bäche und Flüsse, wo auch Fliegengefischt wird, ich hatte das vor Jahren in "Magyar Horgász" gelesen.

    Krass, was es alles gibt.

    Wie man mit Kryptowährung zahlt, weiß ich auch nicht :lach:

    Meine Lebensinvestitionen punkto Fischen habe ich schon seinerzeit gemacht: Jahreskarten für drei Revier mit limitierter Lizenzausgabe. Die waren uns sind meine fischereilichen Lebensträume und seither suche ich nach keinen anderen fischereilichen Lebensträumen mehr, weil ich sie bereits habe und LEBE.


    Aber das mit dieser Abzock-Mitgliedschaft kenne ich auch von Urlauben auf der DomRep.


    Da hängen in der Nähe der Rezeptionsbereiche immer irgendwie so Typen herum, die Werbung für eine "Club-Mitgliedschaft" machen, und die die darauf reingefallen sind, werden abgezockt, denn da musst Du zahlen und zahlen, um Upgradings zu erhalten.


    Meine Frau und ich sagten immer "no interest" bis mir mal was anderes einfiel.


    Mich sprach wieder so ein Keiler an und sagte "hello, how are you today"
    Thanks, I´m fine.

    Dann kam irgendso ein Prospekt und eine Einladung für ein Sektfrühstück mit einer kurzen "Promotion".
    Da ich auch das natürlich ablehnte, fragte er mich "how much did you pay for your holiday ?"
    Ich: "I don´t know".
    Er: "pardon ?"
    Und dann erklärte ich ihm, dass er wohl nicht weiß wer ich bin, denn wenn wir auf Urlaub wollen, checkt das unser Personal für uns, das geht über die Buchhaltung oder was weiß ich, und unser Chauffeur fährt uns zum Airport und gibt uns die Tickets, bevor wir in die VIP-Lounge checken und meistens wissen wir nicht mal, wohin es geht, das checkt unser Personal. Also fragen Sie MICH nicht, was das hier kostet, denn es ist "not my business" 8)


    Dick aufgetragen, aber mehrfach ausprobiert und jedesmal hatten wir unsere Ruhe :lach:

    Ihr werdet sicher eine Lösung finden !

    Und ich habe derweil fest vor, irgendwie als "Adabei" vielleicht mal mit einem Fang dabei zu sein, denn um da etwas nachhaltiges zu "bewirken", bin ich zu wenig Spezi in der Materie. Erlaubt ist es bei mir erst ab 1.6., andere haben Reviere wo man ganzjährig Spinnfischen kann. Und, selbst in der erlaubten Zeit habe ich auch noch zwei andere Angeldiszipilinen zu bedienen (fliegefischen und friedfischen). Aber mal so einen Junizander vielleicht oder einen Herbsthecht möcht ich schon reinstellen. Man soll ja auch bissl eine Story dazu schreiben wenn ich das richtig verstanden habe, also nicht einfach nur Foto und Zentimeterangabe und basta.....

    Ich sage, das vom Toni ist eigentlich schon ok. Bei mir hat der Hecht ´hat 55cm und der Zander 45cm Brittelmaß, und der Wels (den ich eh noch nie maßig gefangen habe) 85cm.

    Aber so ist es jedenfalls ok, denn sonst wenn wir alle individuellen Brittelmaße nehmen, dann kommen wir nie auf einen grünen Zweig. Bei wem ein 50er Hecht zu klein ist, der wird kein Problem haben, erst einen 55er zu posten, also ich hab damit kein Problem, genauso wie ich kein Problem habe, einen Zander von 45cm nicht zu posten weil er bei Euch 50cm haben muss. Also ich bin begeistert wenn es so gemacht wird.


    Der Grund, warum man es nicht zuuuu klein machen soll, also ich meine Hechterln mit 45 und Zanderln mit 42 ist der, dass glaube ich die meisten Fischer einen untermaßigen Fisch erst gar nicht rausnimmt, sondern schon im Wasser releast.


    Wie gesagt, in meinem Fall "Dabei sein ist alles". Sollte ich also die Zeit finden, poste ich ab Juni, wenn wir Rauber angeln dürfen, gerne mal einen Hecht oder Zander, und da ich die genannten Arten sowieso nur spinnbefischen tue, passt es mir.


    Matte ist bei mir eh Pflicht.

    Ich hatte schon bei einer Diskussion bei der Vorankündigung des Gewinnspiels eingeworfen, dass ich nicht ganz verstehe, warum manche der Fische schon als untermaßig gewertet werden (Hecht, Zander, Rapfen) und andere erst ab dem Riesenmaß 2 m.
    Ich weiß schon, dass heute nur mehr "noch größer und noch schwerer" gilt, und vielleicht gibts wirklich Wallerprofis, für die ein 2m Fisch eine "Wurscht" ist wie für manche Karpfenprofis ein 10 Kilo Karpfen eine "Wurscht " ist, aber für den Durchschnittangler sicher nicht, wenn er überhaupt schon mal einen Wels fangen kann.

    Dagegen finde ich die Winzig-Größen bei Hecht und Zander (jeweils unter den mir bekannten Brittelmaßen) etwas erstaunlich.

    Danke Gerald für den humorvollen Bericht und die Fotos vom Aquarium.

    Ja, Karpfen im Aquarium auf einem Mittelmeer-Inselstaat ist schon ein Ding.

    Mangels ausreichender Fische aus dem Mittelmeer wird eh in Holidayresorts mehr Süsswasserfisch angeboten:

    In Tunesien gab es beim Abendbuffett in einem Mords-Reindl einen Tollen Karpfen wohl nach tunesischer Art mit viel Gemüse und auch Datteln drinnen.

    In der Türkei aß ich leckere Regenbogenforellen vom Grill, u.s.w. , aber ich ess ja eh nur Süsswasserfische.....

    Bier beim Warten auf Bus oder Flieger ginge bei mir gar nicht: Dann müsste ich ununterbrochen auf´s Heisl.

    Von mir auch Prosit für 2022. Fischen werde ich aus jetztiger Zeit wieder mehr können, nicht erst ab Juni.
    Und ein bissl mehr Aktivität hier tät ich mir wünschen.

    Meine Frau hatte auch ein paar Überraschungen für mich unter den Weihnachtsbaum gelegt:


    Das Buch "Nymphenfischen" hatte sie "heimlich" beim Klejch separat gezahlt und versteckt verpackt, als ich in der Kabine war und meine neue Wathose anprobierte.


    Das Kaffeehäferl mit dem Fun-Schild Text hatte sie aus einem Versandkatalog bestellt,


    Und ebenso ein edles T-shirt mit Angel-Text, welches eigentlich viel zu schön ist um beim Fischen verschwitzt zu werden. Ich werde es so in der Freizeit tragen, oder wenn ich zum Fischen fahre und mich dann vor Ort in was "schiacheres" umziehe.

    Schaut toll aus, aber ich muss mich jetzt schon langsam schämen;(. Ihr seid richtige Freaks und wenn ich sehe, der Reinhard kauft am 19. Dezember ne Rute und jetzt läuft ihm eine Rolle auch zu, dann kann ich mich nur verstecken.

    Shoppen in dieser Intensität und mit Liebe zum Zusammenpassen kenne ich nur von meiner Frau bei Fashion und Schuhen ;)

    Ja, Du bist mir auch schon abgegangen. Ja, Hauswasser kann manchmal recht zäh sein. Bei mir war ja das erste Halbe Jahr gesundheitlich nicht möglich zu fischen, aber ich hab´s dann nachgeholt. Altersentsprechend ´halt mit Maß und Ziel, denn die Anfahrt von 1130 ist auch nicht ohne, und nächstes Jahr kann ich ja als unerwünschter Hietzinger dann Parkgebühr auch noch blechen......


    Beim Wasser werden wir uns schon mal sehen nächstes Jahr, ich bin jedenfalls dabei, sobald es die ersten Chancen auf Karpfen und Schleien gibt.

    Essen und Tratscherl ist bei mir weniger, weil die Destinationen oft eher weit sind, da verfahre ich Strecken lieber beim Fischen. Und auswärts nur für´s fressen und quatschen verkauft sich auch bei meiner Frau nicht sooo doll. Siee gönnt mir gerne mein Hobby und die Zeit die ich damit verbringe, das ist mal ganz klar und wichtig.

    Unserer steckt noch in dem schiarchen, praktischen Plastiknetz.

    Jessas ja, das kenne ich. Und wo man dann reingreifen muss und den Baum trägt und die Finger frieren ein (weil ich meistens vorsorglich die Handschuhe vergesse, weil ich sie eh meistens wo liegen lass).

    Und der Baum im Plastiknetz schaut dann aus wie eine Robbe :lach:

    Hallo Freunde, wo seid Ihr alle ?


    Wahrscheinlich so wie ich und meine Frau gestern Abend bis spätnachts....bei Weihnachtsvorbereitungen.


    Baum aufstellen und schmücken und so, eh klar.


    Der Baum steht.........kerzengerade........ äh $&... "Schiefer Turm von Pisa" würde besser passen :lach:


    Die Schnur mit den kleinen bunten elektrischen Kerzen musste erst mal entwirrt werden.


    Mach Du das, Du bist Angler und kannst doch Schnüre entwirren.


    Kann ich das wirklich ? Normalerweise schneide ich entnervt ab:cursing:


    Aber nach einer Stunde, wo ich mir oft drei Hände gewünscht hätte, war auch das geschafft, und meine Frau umgarnte den Baum kunstvoll mit der bunten Kerzenpracht. Als wir ansteckten....naja, paar leere Stellen, macht nichts. Ho ho ho . Und dann die ganzen Kugeln und kleinen Weihnachtsmänner, ein Vogi zum auf einen Ast klemmen für meine Frau, und ein bunter, karpfenähnlich aussehender Fisch an einem Schnürl hängend für mich....


    Und natürlich dabei Weihnachtslieder singen.


    Große Sänger sind wir beide nicht, und wenn das nicht genug sind, hapert es bei uns generell mit dem Merken von Texten.


    So sangen wir :


    Stiii-hille Nacht, heiiiiilige Nacht,

    hmmmmm hm hmm,

    hmm hm hm

    hmmmm mh mmmmmh mh mh hmmmm mh mh hm


    oder
    Oh Tannenbaum oh Tannenbaum

    wie grün sind Deiiine Blätter

    hm hm hm hmmmmm , hm hm hm hmm

    hm hm hm hmmmmm, hm hm hm hmm


    irgendwann wurde uns das hm hm hm zu blöd und wir sangen statt dessen "Tschiep tschiep tschiep, gröff gröff gröff ("Tschiep" ist Vogel, "Gröff Gröff" ist Schwein), denn bekanntlich sind ja auch Tiere bei einer Krippe, also kann es keine allzu arge Blasphemie sein...


    Ich hoffe, das erheitert Euren Tag.

    Ich wünsche jedenfalls dem Reinhard und allen Usern frohe Feiertage

    und hoffentlich schreibt Ihr bald wieder ein bisserl mehr.


    Euer Lupus

    Servus und willkommen.

    Ansonsten fürchte ich, dass ich da nicht viel beitragen werden kann. Erstens weil ich das Revier nicht befische, und zweitens weil ich selber mich nicht so sehr spezialisiere, dass ich nur auf Räuber und dann noch fast nur mit Gummi fische.

    Da ich auch Karpfen und Schleien befische und begeisterter Fliegenfischer auf Salmoniden auch bin, und natürlich auch, ich betone das Wort "auch" sehr gerne auf Räuber spinne, habe ich zwar in allen Disziplinen ein Grundwissen und einen Erfahrungsschatz, aber kein Spezialwissen. Ich schränke mich nicht gerne ein und fange Räuber auch sehr sehr gerne mit anderen Kunstködern als Gummi, eben was sich gerade aus meiner Sicht und einem gewissen "sechsten Sinn" gerade anbietet....