Beiträge von pehers

    Servus!


    Ob das Katastrophen waren (wenn auch zum Glück nur mittlere), ist eine Frage des Wurfstils und der persönlichen Vorliebe. Für mich das Geilste, was je gebaut wurde! Gebe meine HRH (Cheri und Gebetsroither Super) nie wieder her! Und die HRH war als dreiteilige in den USA mit...


    L.G.
    Hans

    Servus Peter!


    Gut, dass ihr noch rechtzeitig ausrücken konntet! Es müsste halt wieder mal nachhaltig regnen... mal sehen, was kommt.


    Bin mir allerdings nicht sicher, ob das eine der schlimmsten Bedrohungen ist.


    LG
    Hans

    Liebe Freunde!


    Ich erlaube mir, Euch auf diesen Verlag hinzuweisen, da ich glaube, dass seine Anliegen zu unserem Forum gut dazu passen! Tankred Rinder versucht mit diesem Projekt, Literatur aus dem angloamerikanischen Raum nach Europa bzw in den deutschsprachigen Raum zu bringen. Thema natürlich: Fliegenfischen!


    Da es hier in Österreich und Deutschalnd sehr überschaubar viel Eigenproduktion gibt, freue ich mich schon sehr darauf. Die ersten beiden Titel wurden lizensiert, übersetzt und gehen in Druck, wenn das dazu nötige Kapital im Wege des Crowdfunding aufgetrieben werden kann.


    Ich darf Euch hier den Link zum Projekt bekannt geben, vielleicht habt ihr ja Freude daran ein solches Buch mal zu lesen. Ich kenne sie auch noch nicht, habe aber mal beide bestellt! Ich hoffe, dass es nicht bei diesen beiden Titeln bleibt, weil ich diese Art der Bücher übers Fischen sehr schätze! Ich habe vor allem Gierach gelesen, der meine Reisen in die USA maßgeblich inspiriert hat. Man kann ja auch einem lieben Freund damit eine Freude machen, da Weihnachten naht...


    Crowdfunding Äsche & Forelle


    L.G.
    Hans


    P.S.: ich habe diesen Hinweis aus eigenem gepostet und mache keine Schleichwerbung... ich freue mich ehrlich, dass es dieses Projekt gibt und hoffe auf einen erfolgreichen Start!

    Servus!


    Eine Spezies habe ich noch vergessen: Den Mountain Whitefish - eine Coregonenart, die sehr häufig vorkommt und die wir auch einige Male gefangen haben.


    Ja, leider haben sie auch drüben den selben bullshit wie bei uns gemacht. Zu einer Zeit, als man noch glaubte, dass der Mensch alles verbessern kann und soll...


    Dramatischtes Beispiel war der Besatz des Lake Yellowstone mit Lake Trout. Diese großwüchsige Saiblingsart hat fast den Bestand der Yellowstone Cutthroat gekillt. Auch wenn es Stimmen gibt, die das bestreiten, so wird das doch von vielen Biologen und der Parkverwaltung so begründet. Die Laketrout haben einfach den Jungfischbestand extrem dezimiert und damit das Aufkommen fast zum Erliegen gebracht. Wenn man heute eine solche Laketrout fängt, dann ist man verpflichtet, sie abzuschlagen. Der Park fischt jedes Jahr mit Netzen, um der Plage Herr zu werden. Viel Geld wird investiert, aber eine Wiederherstellung des ursprünglichen Zustands ist nahezu ausgeschlossen.


    Leider traurig, aber auch dort drüben ist nicht alles eitel Wonne...


    L.G.
    Hans

    Sehr, sehr schön!!!!!
    Für einen wie mich - der seine Rohre einfach in Ecke wixt oder auf die Ladefläche seines Pickups wirft - einfach vieeeeeeel zu edel!


    Aber wenn ich mal verantwortungsvoll und völlig erwachsen bin, dann schlage ich da zu!


    L.G.
    Hans

    Servus!


    Wollte nur noch berichten, dass sich das Rätsel teilweise gelöst hat: viele der "Stiege" waren Barben, die kleine Brutfische gejagt haben. Also für mich eine totale Überraschung... aber das macht unser Hobby zur spannenden Sache!


    LG
    Hans

    Servus!


    Das kann ich bestens verstehen und sehe es auch so! Die Teichl ist eines der schönsten und romantischsten Wasserl, das ich kenne. Echte Drillorgien gibt es eh nirgends mehr und braucht man für sein Glück, einen fischereilich erfüllten Tag auch nicht! Sonst hat man mE eh was nicht verstanden...


    LG
    Hans