Beiträge von miguelefue

    Na prack.....Petri zum Jungfrauen Räuber Hattrick. Die Barsche schon cool....die Hechte in Beissfreude...aber dann dieser Fisch...1,8m beachtlich...ich würde ihn ja nicht angreifen...aber wow! Hast dann noch wurf 2 und 3 gemacht:lach::lach:.

    Fotos sind aber doch sehr gelungen......tolle Bewährungsprobe der Del Sol§$

    Läuft im Moment würde ich meinen....§!

    Danke Leute für eure Petris....ich war jetzt wirklich längern nimmer Ansitzen...auch mich zipft das hin und herräumen des viel zu viel vorhandenen Carp Tackle auch ein bisl an (im Gegensatz zum Fliegenfischen ist ja wirklich viel zu schleppen). Allerdings...mit weniger komm ich nicht aus. Eine entsprechende Karpfenabhak Wanne ist für mich Pflicht...für Carp und für mich ist es einfach leichter.

    Gott sei dank ist aber unser Teich nicht allzu weitläufig. Mein Trolly ist stets vor Ort..und das geht dann schon. Aber ein Karpfendrill kann schon was....

    Toni : Auch ich bin ein Fan von den lang gezogenen Carps...die Dicken Wamperer sind zwar auch ok....aber lieber sind mir die langen wilden....find sie schöner

    Nachdem mein gestrige Fliegenausflug ein echter Erfolg war (ich schwärme heute noch davon) -gönnte ich mir heute nach langer Zeit mal wieder einen Tages- Karpfenansitz in meinem Hauswasser. Bei sehr nassen und feuchten Bedingungen (der Nebel hing dicht drinnen) bis hin zum sonnigen Spätsommertag- alles war dabei. Einfach abschalten- hinsetzen und genießen war die Devise!!! Die ersten 2 Stunden war dies auch so...keine Aktivität...doch dann wurde es fast hektisch....Fisch um Fisch im Halbstundentakt. Ein par bessere (so 5-8kg)- ein paar Satztrotteln (wobei heuer nicht besetzt wurde bzw. wird- eh genug drinnen) und natürlich auch der eine oder andere ausgeschlitzte bzw. Aussteiger. Wunderbarer Herbsttag. Als Köder verwendete ich jeweils ein 20er Boillie (je ein eher Pfeffriges scharfes und ein süsses fruchtiges)- beides funktioniert wirklich hervorragend.

    Schön zu sehen wie sich die seit 5 Jahren "übermäßig besetzten" Karpfen entwickeln- und schön zu sehen- dass dieser "Wahnsinns-Fleisch-Karpfenbesatz" ein Ende hat (Vereinsvorstand hat es mir heuer versprochen)- es wird Gott sei Dank im Verein wieder mehr auf Qualität statt Quantität geschaut. Mit Räuber (außer Barsche) schaut es derzeit noch schlecht aus....


    Muss ehrlich sagen, dass mir ja grundsätzlich das Fliegenfischen mittlerweile schon am besten gefällt- und ich mich heuer vermehrt schwer getan habe- mich aufzuraffen auf einen Ansitz.....der heutige Tag mir aber wirklich wieder gefallen hat und ich mich dabei voll entspannt habe.....glaube nächstes Jahr werde ich wieder öfters den Carps nachstellen.....


    Anbei ein paar Pics- alle habe ich heute nicht abgelichtet

    Also der kann was der Gernot- am SUP und mit der Angel- fängt da einen Trump nach dem anderen. Also das diese Barsche bei euch drinnen sind- Wow- wußte ich nicht. Das könnte doch glatt einen Besuch wert sein. Aber auch dein Nebenarm schaut echt Weltklasse aus! TOP! Ich glaub ich muss dich nächsten Herbst besuchen...hoffe es gibt dann auch ein echtes Boot :lach:. Hängt der Gernot das SUP an den Nagel...ist das Schifahren nimmer weit §!

    Lach....ich hätte sie mir auch gegönnt....aber wir wollen ja korrekt bleiben. Aberer 51 hatte Sie. 2x Nachgemessen. Ja war wirklich ein Traumtag. Was mir getaugt hat das alle Größen vorkamen.. auch bei den Äschen von 20cm Äscherl bis eben 51cm.

    Endlich hat alles (Wetter, Wasser, Zeit) gepasst und ich konnte noch meine geliebte Ois befischen. Um 9:30 angekommen bei 8°C. Die neue Ross Reel drauf auf die Hardy und ab ging es an den oberen Bereich des Revieres. Ich konnte mit der 16er Missink Link die eine oder andere überlisten-1 Bacherne war auch dabei....aber heute waren die Gott sei Dank versteckt (Schonzeit)

    Im Schatten war es echt sehr frisch. So vertschüßte ich mich in den Mittelteil des Bacherls. Wirklich schöne Herbstlandschaft mit rundherum genialen Wetter (bis Scheibbs war nur Nebel- in Lunz herrlichster Herbsttag). Ich probierte heute vorwiegend mit #16 Missink Link, einer kleinen Adams Parachute #18 und einer 18er Red Tag.- und konnt da die eine oder andere wirklich schön gezeichnete Regenbogenforelle fangen. An einer meiner Lieblingsstellen hörte ich plötzlich ein verdächtiges sanftes bblllub. Ich meine Fliege sofort in diese Richtung.....warten...warten...blooob...Biss--Anschlag sitzt. Was folgte war ein wilder Rodeo einer 51er Äsche (meine PB und mein größter Fisch beim Fliegenfischen) an einem 12er Vorfach. Der Fisch sprang, stellte sich in die Strömung -alles was sie kann...und ich ---ich dachte immer nur "Mike bau ja keinen Scheiß"- konzentriere Dich und sei ja kein Sportgoofy. Ein wirklich genialer Drill- mit einer wirklichen Überraschung- ich war cool und baute echt kein Hoppala ein....Weltklasse Fisch...und ich glaub mein Hoserl war dann ein bisl feucht:lach:. Und das heute auf wirklich rutschige Steine....ein heisser Tanz sag ich euch Leute.

    Ein bisl musste sie sich erholen -aber relativ schnell verschwand wieder in den Pool.....

    Eigentlich sollte ich nach so einen Fisch aufhören....Na egal einen Wurf machst noch an dem Zug und Peng...eine 43er Äsche stieg keine 10 Minuten später ein....ein ungleich geringeres Rodeo...aber auch echt schöner Fisch. Heut lief es echt toll. Nachdem es erst 12:00 Uhr war fischte ich heute auch Bereiche die ich eigentlich nicht so oft befische...und auch da waren die Fischalan echt gnädig zu mir und stiegen und stiegen- keine Riesen aber durchaus makellose Fische. Am Nachmittag ging ich noch zu Butchers Pool bzw. zu dessen nachgelagerten Zug- um zu schauen ob denn noch Fische da sind (Gerhard berichtete das dieser leer ist). Gerhard ich kann nur sagen- er ist voller denn je- und auch die Äschen waren in großer Anzahl vorhanden. Dürften bei euren Angeltag einfach nicht beissfreudig gewesen sein.

    Insgesamt konnte ich heute ca. 20-25 Regenbogenforellen fangen, 3 Bacherne und ca. 10 Äschen.

    2 sehr schöne ReBo's (35cm und 32 cm) begleiteten mich vom unteren Bereich nach Hause. Ein echt genialer Angeltag- eine wahre Sternstunde! Heuer sicher mein bester Tag.


    Servus -und herzlich willkommen. Wie bei jeder Angelart- kann man nicht wirklich sagen welche Rute zu Dir und Deinem Gewässer passt. Das muss man probieren..in der Hand halten und am besten sich in einem Geschäft beraten lassen.

    Meiner Meinung macht man mit einer 12 ft, 3lb Rute (ich habe Daiwa Ruten um jeweils ca. 100 Euro-die sind sicherlich geeignet- aber auch mit einer Fox Warrior ist für Einsteiger OK.) sicher nichts falsch. Ich habe beim Karpfenangeln eigentlich nur Shimano Rollen (Medium Baitrunner) mit einer 35er Mono Schnur. Die arbeitet wie ein Tier und ist preislich OK. Würde schon auf "halbwegs" Qualität schauen- wer billig kauft -kauft teuer!!!

    Petri zu euren Belly Boot Ausflug. Durchaus gelungenen Fänge würde ich meinen. Die Barsche sind schon wirklich lässige Viecherln zum fangen. Durchaus stattliche Hechte dabei! Wie seit ihr mit euren neuen Belly Booten zufrieden?