Beiträge von julius.b

    Grüß euch,


    hard : Pattegriesen sind eigentlich Shrimp-Imitationen wie z.B. diese hier:

    Quelle: http://www.hotfly.at


    Die beiden von dir gezeigten Muster würde ich zumindest nicht den klassischen Pattegriesen zuordnen,

    weil die "Augen" beim Öhr eingebunden sind und es auch keine Shrimp-Eyes sind.

    Vom Aussehen und Verhalten her werden sie wohl auch Shrimps darstellen und wahrscheinlich eh auch für Meerforellen gedacht sein.

    Nur vermute ich, dass sie evtl. einen anderen Namen haben.



    @Emir:

    wohin und wann geht es aufs wasser damit?

    Geplant wäre ans Skagerrak zu fahren, das "Wann" ist derzeit die große Unbekannte und leider nicht planbar.



    Schönen Gruß

    Grüß euch Leute,


    einmal mehr eine etwas skurrile (Binde-)Geschichte. Ich habe ein böses Monsta geschaffen


    Musikalische Untermalung zur Geschichte:


    https://www.youtube.com/watch?v=VNWO5N8Vxsc



    Musik läuft? Ok.



    Also es trug sich zu, dass ich von einem begnadeten Fliegenbinder einmal eine Anleitung zum Binden von Pattegriesen (Meerforellenfliegen) erhalten habe.

    Aus Insiderkreisen hab ich erfahren, dass anscheinend auch Dorsche sehr gut auf Pattegriesen anspringen.

    Ergänzend kam von weiterer Stelle, es würde Sinn machen, das ganze hoch zu skalieren.

    Was auch immer das zu bedeuten hat…


    …und ich skalierte hoch.

    Entschieden habe ich mich für eine Bindeweise im Intruder-Style.

    Die Ausmaße sind im Verhältnis zu den Mustern, die ich sonst am Bindestock habe, wahrlich MONASTAAAA


    ++ 45er Shank

    ++ 15kg Trailer-hook-Wire, doppelt

    3/0er Haken


    Herausgekommen ist dann das hier:



    Was auch immer damit in Berührung kommt, der Needle-Piont Haken ist aggressiv und pickend scharf und beißt sich sofort fest.

    Ein MONSTAAA!!!



    Und jetzt Musik aus. J




    Schönen Gruß

    Gutes Thema und schön in Szene gesetzt.



    Bin auch drauf reingefallen.

    Hatte im ersten Eindruck auch das Gefühl, dass es sich um das selbe Muster, aber nicht um ein und die selbe Fliege handelt.



    Schönen Gruß

    Sehr schöne Rute und was mir an der hier besonders gefällt,

    ist die ruhige Maserung des Spacers.

    Aus meiner Sicht passt das viel besser zur eleganten Gesamterscheinung als eine unrugige/wilde Maserung.

    Ist halt Geschmacksache :)


    Schönen Gruß

    Hmm ja bei mir hat sich in dem Jahr in sportlicher Hinsicht alles geändert.

    Von der täglichen Sporteinheit ist seit Mitte März mit einer kleinen Ausnahme im Sommer nicht mehr viel übrig geblieben.

    Dafür kann ich einem Schwimmverein jetzt als Rettungsring aushelfen :O


    Wenn in der postviralen Zeit irgendwann die gewohnten Abläufe wieder zurückkommen,

    sollte sich auch die Sportroutine wieder ausgehen.

    Massig Überstunden wollen dann auch abgebaut werden.


    Schönen Gruß

    Lustige Bastelei !

    ...und bei deinem unzweifelhaft vorhandenen Talent und den guten Anregungen hier bin ich sicher, dass wir da noch einiges sehen werden.


    LG

    Danke Stefan.

    Hab nicht vor, damit in irgendwelche Challenges oder was auch immer einzusteigen.

    Fischen und auch die Binderei ist etwas, das ich für mich mach, ohne dauernd an irgendwelche Vergleiche denken zu müssen.


    Schönen Gruß

    Besten Dank für die vielen Rückmeldungen.

    Damit hätt ich nicht gerechnet :)


    Gewassert wird die sicher mal - nach der Schonzeit dann.

    Stell mir schon die Schlagzeilen in der Presse vor: Nikolaus von Raufforelle gefressen...



    das Ding ist ja selbst nur etwa so lang wie eine Tannennadel, das müsste ein sehr kleiner Christbaum sein,

    dass die Dinger überhaupt sichtbar wären - aber mal schauen.



    Hahahahaha, sehr geil Jürgen. Wennst jetzt auch noch ein Christkind hinbekommst.... hmmm... wär eine Challenge für die Fliegenbinder unter euch :D

    Wär wahrscheinlich nicht sooo schwer, gibt viele ähnliche Trockenmuster als Vorlage.

    Der Nikolaus ist allerdings eine Nymphe mit Bleiwicklung im Körper als Beschwerung.

    ;)


    Übrigens für mich die Fliege des Jahres.....außer es zaubert noch wer eine Fliege mit "Corona Muster" :lach:

    Die hat - im Gegensatz zu mir - ein wirklich guter Binder im Frühjach schon gewickelt und

    die war ist so nahe an der Realität, ich wollte schon den Bildschirm mit Desinfektionsmittel behandeln :lach::lach:


    Schönen Gruß

    Grüß euch im Männers,


    ich krabbel wieder mal aus meiner Versenkung und hoffe, dass ich euch mit dem Folgenden zumindest etwas amüsieren kann. ;)


    Der immense Workload der letzten Monate ist jetzt erstmals leicht gesunken und schon hats mich an den Bindestock gezogen.

    Die Aktion war dennoch eher von der sinnfreien Seite - meine Kinder haben gefragt, ob ich einen Nikolaus binden kann... :lach:


    Ein wenig überlegen musste ich schon, wie ich das angehe. :/

    Hab mich dann für einen geknüpften Körper entschieden um die verschiedenfarbige Ober- und Unterseite zu realisieren.


    Die Augen wurden in Anlehung an Shrimpeyes aus 35er Mono angeschmolzen und eingewickelt.

    Der Rest halt Synthetikgefummle und ein Hauch Hasenohr.


    Naja, das kam dabei raus: :lach:





    Am nächsten freien Tag werd ich mich bemühen,

    was sinnvolleres zu binden.

    8o


    Schönen Gruß

    Hahahaha Rene, saustarker Bericht.

    Was musst ich wieder schmunzeln §$§$§$


    Ist schon soweit, dass den Titel ändern musstet, dass wieder eine USP hast? 8o

    Aber an den Kopien erkennt man bekannterweise das Original. §!



    Fettes Petri heil nachträglich und vielen Dank.


    Schönen Gruß

    Eins vorweg, beeindruckend, wie es mit den Esoxn gescheppert hat.

    Fettes Petri heil!



    Servus Leute,


    wie schaut es bei euch aus? ... ist der Thementitel aus eurer Sicht nur ein Stehsatz aus der Forenwelt und der Angel-Literatur, oder trifft das bei der Fischerei an euren Gewässern zu ?

    Also ganz ehrlich - bis zu meinem Einstieg in die Forenwelt las ich das nur gelegentlich im Blinker oder so,

    weil ich als unbedarfter Fischer eigentlich nur am Hauswasser unterwegs war.

    Und da war und ist Frühsommer bis inkl. Juli die beste Zeit - egal, was in den "Fachmagazinen" steht.


    Danach fangens wieder an, auf den offenen See hinaus zu ziehen und somit kilometerweit vom Ufer entfernt.

    Vom Boot aus stellte ich eigentlich nur den Barschen und Renken nach.


    Wie dem auch sei - die Zeit um die Wintersonnwende scheint ein lokales Zwischenhoch zu sein. Davor und danach ist auch einige Monate Flaute.

    Das scheint halt eine Eigenart an meinem Wasser zu sein.


    Schönen Gruß

    Fettes Petri heil Mike!

    Da hast sauber abgeräumt in der Hitzeschlacht.


    Ich bild mir ein, dass ich die Stelle von Foto 2 und 3 schon auf mehreren Fotos gesehen hab.

    Scheint sehr beliebt zu sein, abgesehen davon, dass es sehr fischig aussieht.

    §!


    ...und jetzt, wo du weißt, eo die Queen steht,

    hast eine neue Prio 1 Aufgabe ;)


    Schönen Gruß