Beiträge von GerhardW.E.

    ja - für einen irren Preis...


    Na, die Rolle macht wirklich erst ab #6 Sinn und hat ihren SweetSpot auf einer leichten 9' #8; ansonsten nimmt man sie halt einfach zum Nägel in die Wand einschlagen her, wenn man seinen Hammer schonen möchte :S

    Das Ganze hat angefangen mit ein paar Bleschln an einer Tankstelle die nicht zurückgrüßen wollten... [schaut nur verdammt echt aus...]




    Ich brauch sie zwar nicht, möchte dir aber zum schicken "Inserat" gratulieren. §!

    Wie deine Fangberichte ..mit Wortgewalt und Witz. FAST hätt ich sie dir deshalb abgekauft... :D


    Besten Dank! Du verpasst was - hier der Sound beim Schnurabzug:


    Hardy Marquis #8/9 plus Ersatzspule.


    Wenn ein richtig großer Fisch beißt, freut sich der Fischer mit der modernen, gebremsten Rolle auf seine warme Dusche und das selbstfahrende Elektroauto für die Fahrt zum veganen Restaurant.


    Ein Fischer mit einer Hardy Marquis ohne Bremse steht währenddessen am Start von Le Mans um gleich in seinem Ford GT40 ohne Fahrhilfen mit 300 km/h auf regennasser Fahrbahn zu spüren wofür es sich zu leben lohnt, bloody hell.










    Falls jemand von euch lieber Ken Miles anstatt Ken von Barbie sein will, geht das für €160 inkl. Versand.

    Grundsätzlich geeignet ab Schnurklasse #6 um eine 9' Rute gut auszubalancieren; ideal für ein Hechtsetup mit Schwimm und Sinkschnur. Kratzer, aber technisch top beinander, hat noch viele Jahrzehnte Esprit in sich.



    fordGT40_lm1966_historic_231_Ken_Miles.jpg



    fordGT40_hero.jpg?resize=1200,800

    Super - sowohl der Stealthbomber als auch die Glitzerbraut - Schickissimo!!! :-)


    Matte Blanks mag ich sowieso! Ich könnt zwar selbst mit Müh und Not auch eine Rute aufbauen, das geht aber schnell-schnell und würde ausschauen wie eine Teenagerin die sich auf der Buckelpiste geschminkt hat - deswegen wird meine neue Rute auch nicht von mir selbst, sondern in diesen Tagen von the legend himself Àkos Szmutni in Ungarn gewickelt! (Ich kanns kaum mehr erwarten) :S

    das die Triesting mittlerweile als Fleischwasser bezeichnet bzw. gesehen wird tut mir sehr leid- auch wenn es mit einem Augenzwinkern ist. Dann hätte ich lauter Fleischfischer zum Verein geholt/vermittelt ... nichts für ungut musste ich mal loswerden da ich es jetzt schon zu oft lese/höre.


    mein "Fleischlieferant" war da ungeschickt formuliert, vorallem da "Fleischfischer" ja komplett negativ besetzt ist. Ich hab gemeint, dass ich die (etwa fünfzehn) Forellen, die ich heuer mitgenommen hab, größtenteils eben aus der Triesting waren. Aus der Schwarza nehme ich, weil in meinem Revier kein Besatz stattfindet, nur verangelte Fische mit - was mir auch passiert ist. Man kann sicher darüber diskutieren ob das die richtige Herangehensweise und fair gegenüber der Triesting bzw. dem Verein ist; die Triesting als "Fleischwasser" abzutun wäre den Leuten die sie bewirtschaften und Dir gegenüber, der sie mir gezeigt hat(wofür ich Dir immer noch dankbar bin :)) , natürlich respektlos und blöd... :S

    Super Thema, sehr interessant; danke für die tolle Aufbereitung Deines Jahres! Und Du führst offenbar ein Fischtagebuch :huh:) :-)



    Ich war heuer schon halbwegs viel Fischen - im Schnitt wohl drei, vier Mal die Woche...


    Mein neues Revier (die Schwarza) habe ich bis zum letzten Stein und Fisch ausgekundschaftet: die 8 erlaubten Fischtage pro Monat habe ich bis auf den August auch wahrgenommen und dann fast immer wirklich den ganzen Tag. Am Anfang habe ich noch viel blind gefischt, als dann der Wasserstand sank und ich den Überblick(im wahrsten Sinn des Wortes) hatte, bin ich fast nur noch auf Sicht "jagen" gegangen. Und obwohl quasi alle Leute die ich getroffen habe meinten "Es is nix mehr drin..." habe ich schöne Fische dort gefangen - eigentlich alle die ich wollte - bis auf einen und alleine deshalb nehm ich sie mir nächstes Jahr wieder. ;)


    Die Triesting habe ich auch wieder mit Jahreskarte befischt - sie war wie bei vielen anderen von euch auch, mein Fleischlieferant... Ein riesiges Aitel und eine große Barbe hatte ich im Visier, beide nicht erwischt - aber nächstes Jahr pausiere ich dort trotzdem.


    Ansonsten bin ich Tageskarten-um-mich-schmeißend durch Österreich und sLOVEnien gezogen und hab in letzterem auch zwei tolle Regenbogenforellen gefangen, von denen ich leider keine Bilder habe, eine davon hab ich (ich bin mir ziemlich sicher) schon vor zwei Jahren mal erwischt, in einem tiefen Loch in einem riesigen Felsen in der Savinja, wo glaub ich nur selten wer hinkommt...


    Hechtfischen mit der Spinnrute war ich auch einmal und hab tatsächlich meinen ersten Gummifsichhecht erwischt - damits größentechnisch dann auch passte, musste dann zwar trotzdem die schwere Fliegenrute her - aber nächstes Jahr probiere ich es wieder mit der Spinnrute und den tollen Gummis vom Mike (thx again!) am Monchichi-Rig.


    Huchenfischen lasse ich dieses Jahr (leider) bleiben, aber in Wien/Umgebung habe ich einfach kein günstiges Gewässer dafür gefunden...


    Ein Highlight abseits der puren Fischerei war heuer ein Schüler der drei Kurse(im etwa 2-Monatsabstand) bei mir gemacht hat. Er fischt seit frühester Kindheit - ungefähr 30 Jahre - mit der Fliege. Am Anfang dachte ich mir, naja geht eh... Der Kerl hat aber alles aufgesogen wie sonstwas, fast jeden Tag trainiert und sehr schnell angefangen die richtigen Fragen zu stellen. Und weil er es eben WIRKLICH wissen will, haben wir seinen Wurf komplett zerlegt und neu zusammengebaut. Beim dritten Kurs ist mir die dann Luft weggeblieben. Er ist einfach irre gut geworden und wirft die besten Einhand-Rollwürfe (inkl. Peter Hayes, den für mich besten in dieser Disziplin) die ich je gesehen hab... Er wird nächstes Jahr selbst zur FFI Casting Instructor Prüfung antreten - und ich bis dahin sein Mentor sein. Ich hoffe er knöpft mir danach für einen Kurs nicht soviel ab wie ich ihm...



    Meine Vorstäze für nächstes Jahr: Meinen zweiten Hecht auf Gummi - diesmal einen größeren (ich probiers zumindest), wieder einmal Ansitzfischen(dieses Jahr wirklich!) und vorallem auch mit ein paar Leuten aus dem Forum (allen voran Mike, Reinhardy und Ercan) fischen, photographieren und lachen zu gehen. Bei den Fischen bleib ich bescheiden - dieses Jahr habe ich eh teilweise unfassbares Glück gehabt... (den EINEN will ich gar nicht ansprechen, der soll sich sicher fühlen...)


    Gutes Neues und viel Gaudi am Wasser wünsch ich euch allen! :S