Maifliege Versuch

  • Schaut sehr gut aus.
    Wenn ich eine Kleinigkeit anmerken darf - der extended Body ist vielleicht ein wenig zu dick geraten.
    Aber das ist nur die Meinung eines Bindelaien.
    Lg, Peter

    Man muss lernen, was zu lernen ist, und dann seinen eigenen Weg gehen (Georg Friedrich Händel)


    &thumbnail=original

  • Peter da hast du vollkommen recht die habe ich auf einer Büroklammer gewickelt hihi
    Danach habe ich mir ein spezielles Werkzeug besorgt die nächsten werden dünner und schöner Do bin ich mir sicher.
    Aber danke für den Tipp


    LG Jürgen

  • Servas Jürgen,


    also mir gefällt sie sehr gut ... würde sagen das ist schon mehr als ein "Versuch" §!


    wie genau und aus welchen Materialien stellt man so einen extended body eigentlich her ? ... weil ich "über Büroklammer gewickelt" gelesen haben ... wird das Material (welches?) dann verklebt oder lackiert ?

    LG
    Reinhard


    "Wenn der Lebensraum ausreichend ist, dann wächst jedes Jahr zu, und wenn man das mäßig und bescheiden nutzen will, dann reicht das."


    Stefan Guttmann

  • Hallo Jürgen,
    schaut schon einmal gut aus. Mit der Zeit werden die extended bodys immer besser.
    Ich habe sie gerne auf einer Nadel gebunden. Hauptsächlich mit langen Elchhaar. Es geht aber auch Latex oder Dubbing. Nach den trocknen kann man den Körper von der Nadel ziehen.
    Mittlerweile binde und fische ich solche Muster nicht mehr. Ich habe viel an der Fischa, zur Maifliegenzeit Experimentiert und es gibt deutlich bessere Muster die sogar einfacher zu binden gehen.
    Allerdings macht es schon Spaß solche schönen Muster zu binden
    Lg Willi

  • Sehr schön gebunden! :-)


    Ich hab genau das gleiche Muster gebunden und damit vor Frau Ljubic angegeben (falls sie wer kennt...)


    Der Moment wenn man die Feder vom Stamm trennt war immer der Augenblick der Wahrheit...


    Für den Körper hab ich auch einfach immer eine dünne Stecknadel verwendet... Kleiner Tip: den Faden innen drinnen lassen (ich hoffe Du kannst Dir das vorstellen) - dann kann man, wenn man ihn auf den Haken bindet, durch ziehen eine schöne Körperkrümmung erzielen...


    Insgesamt hat die Fliege einen großen Nachteil (der skeptische Herr Ljubic hatte recht...): durch die Flügel verdrallt sie das Vorfach sehr schnell...


    Anyway - sehr schickes Ding! :-)

  • hard Du musst dir das so vorstellen ein Stk aus eines Einwenghandschuh ca. 05 cm breit und ca. 10 cm lang
    Danach wird der Streifen über Die Büroklammer gewickelt, jetzt die Büroklammer über eine Kerze halten und vulkanisieren (aber Vorsicht sonnst reißt das Latex.


    Wenn ihr wollt stell ich ein paar Bilder dazu ein.


    @GerhardW.E,ja kann ich mir vorstellen hab den body früher auch so gebunden, aber bei mir wird der Body ohne Faden gemacht.


    LG Jürgen

  • Hi Jürgen,


    schicke Maifliege.
    Kleiner Tipp biege die Büroklammer etwas damit du eine Krümmung rein bekommst, dann sieht der Body etwas natürlicher aus.


    Reinhard und alle anderen: Der Jürgen hat es ja schon zum Teil gesagt.
    Wichtig ist hier nur das der Handschuh aus puderfreiem Vinyl sein muss, denn mit Latex geht es nicht. Den Streifen Vinyl auf die Büroklammer etc. wickeln und über einer Kerze vorsichtig verschmelzen. Das war es eigentlich schon. Die sind haltbar wie nur was und schwimmen wenn sie richtig eingebunden sind 1A.
    Die Methode hat übrigens der Erwin Tibad aus München erfunden.


    Gruß
    Michael

  • Danke Jürgen und Michael für die Erklärungen 8)


    kann mir das jetzt schon ganz gut vorstellen ... ich werde am Sonntag mal selbst ein wenig damit herum experimentieren


    mal schauen ob es das Produkt dann auch auf die "Showbühne" hier im Forum schafft oder in der "Rundablage" landet :rolleyes: :D

    LG
    Reinhard


    "Wenn der Lebensraum ausreichend ist, dann wächst jedes Jahr zu, und wenn man das mäßig und bescheiden nutzen will, dann reicht das."


    Stefan Guttmann

  • Das mit den Vinylkörpern ist, wenn man den Bogen raus hat, eine tolle Sache.Ich habe zig von diesen Bodys schon gemacht und viel Lehrgeld bezahlt...
    Der Erwin Tibad benutzt Nägel die er vom Durchmesser runter schleift,ausserdem schneidet er mit einer kleinen Flex (Dremel) einen Schlitz in die Spitze in das er den Vinylstreifen klemmt und dann den Körper wickelt. Dann wird über einer Kerze oder Teelicht das Vinyl erhitzt und ineinander verschmolzen. Das erfordert Übung und klappt nicht sofort, aber wenn es funktioniert gibt das super Bodys!


    Hier eine Maifliege von mir mit Vinylbody



    LG Peter