6. Virgin Lake - Belly Boat Trophy

  • 6. Virgin Lake - Belly Boat Trophy


    Sonntag 08. September 2024




    Die Anglercommunity Angelbrüder.at veranstaltet auch heuer wieder die Virgin Lake – Belly Boat Trophy


    Die Anmeldung ist ab sofort unter office.angelbrueder@gmail.com möglich


    Gewässer: „Virgin Lake“, Schottergrube ca. 4,5ha, Niederösterreich, Nähe Tulln


    Nach der Anmeldung erhaltet ihr per Mail unsere Kontodaten. Das Nenngeld für diese Veranstaltung beträgt pro Angler EUR 100,- die Verpflegung nach dem Event ist inkludiert.

    Jeder Teilnehmer an der diesjährigen Belly Boat Trophy bekommt nach Einzahlung des Nenngeldes schriftlich eine Startnummer zugewiesen. Erst mit der Zuweisung dieser Startnummer ist man zur Teilnahme berechtigt und hat einen fixen Startplatz.


    !!! Limitiert auf 15 Teilnehmer !!!


    Die ersten drei Wertungsplätze werden prämiert.


    Treffpunkt ist am 08. September 2024 um 06:30h beim Parkplatz Trübensee 334/3, 3430 (Tankstelle „B19“ / Schnellimbiss „Ois Wuascht“). Gleich beim Kreisverkehr nach der ersten Abfahrt Tulln von der S5 aus Stockerau kommend. Um 06:45h geschlossene Abfahrt zum Gewässer.


    Start des Events 08:00h – Ende des Events 16:00h (eine etwaige Mittagspause wird wie letztes Jahr wieder vor Ort mit allen Teilnehmern abgestimmt) ... Netto-Angelzeit 8 Stunden !!

    Im Anschluss folgt die Prämierung der ersten drei Wertungsplätze und entspanntes „Socializing“ mit Speis und Trank.

    Es kommt folgendes Wertungssystem zum Einsatz:


    Jeder Teilnehmer darf zwei Hechte, zwei Zander, zwei Flussbarsche und einen Wels (Faktor: Länge x 0,5) in die Wertung bringen. Fische die unter dem in NÖ gesetzlich gültigen Brittelmaß liegen werden nicht gewertet.


    Die Gesamtsumme in Zentimeter ist für die Platzierung ausschlaggebend.


    Sollte hier ein Gleichstand vorliegen ist die Wertigkeit zuerst:


    a) gefangenes Quartett b) Länge größter Barsch c) Länge größter Zander d) Länge größter Hecht e) Länge Wels f) Losentscheid


    Bestimmungen:

    • Es werden nur Fische gewertet, die vom Belly-Boat, Belly-Ponton-Boot oder Angel SUP aus gefangen werden. Das Angeln vom Ufer aus ist nicht erlaubt.
    • Es ist nur aktives Spinnfischen oder Flugangeln mit Kunstködern und einer Rute erlaubt.
    • Hechte und Zander werden nur in die Wertung genommen, wenn sie über dem in NÖ vorherrschenden gesetzlichen Brittelmaß (Hecht 50cm, Zander 35cm) liegen, Flussbarsch und Wels ohne Beschränkung
    • Gefangene Fische unter dem gesetzlichen Brittelmaß müssen unverzüglich und mit größtmöglicher Sorgfalt zurückgesetzt werden.
    • Jeder gefangene Fisch der über dem Brittelmaß liegt, wird von einem sich am Gewässer befindlichen Wertungsteam (Judges) vermessen und in die Wertungsliste des jeweiligen Anglers eingetragen. Sollte ein Angler im Laufe des Bewerbes einen größeren Wertungsfisch von der gleichen Gattung fangen ersetzt dieser Fisch den Vorhergehenden.

    Beispiel:


    Angler A – Fängt einen Hecht 90cm und zwei Barsche mit 35cm und 32cm = 157cm

    Angler B – Fängt einen Wels mit 120cm x 0,5 = 60cm, einen Barsch mit 20cm und zwei Zander mit 35cm und 50cm = 165cm

    Es gewinnt Angler B durch die höhere Anzahl an Zentimeter


    • Jeder Teilnehmer muss Gerätschaften mitführen, um ein sicheres Lösen des Hakens zu garantieren (Maulsperren jeglicher Art sind strengstens verboten).
    • Jeder Teilnehmer wird gebeten ein Maßband mitzuführen.
    • Fischgreifer (Boga-Grips) jeglicher Art sind verboten.
    • die Verwendung von E-Motoren und Echolot ist verboten.
    • Jeder Teilnehmer muss einen Kescher mit gummierten Netz und einem ausreichend großen Durchmesser mitführen.
    • Es wird gebeten nur mit EINEM Einfachhaken zu fischen. Ab einer Köderlänge von 15cm kann ein zweiter Einfachhaken verwendet werden.
    • Bei gezieltem angeln auf Hecht ist ein ausreichend starkes Stahl- bzw. Titanvorfach oder ein Fluorocarbon-Vorfach mit mindestens 0,60mm vorgeschrieben.
    • Schwimmwesten sind nicht verpflichtend, werden aber durch den Veranstalter empfohlen.
    • Den Anweisungen des am Wasser befindlichen Wertungsteams (Judges) ist Folge zu leisten. Zuwiderhandeln führt zur Disqualifikation.


    Die Teilnahme an der Virgin Lake - Belly Boat Trophy erfolgt auf eigene Gefahr. Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung für Unfälle und Sachschäden, die im Zuge des Events auftreten und kann rechtlich nicht belangt werden. Die Veranstaltung dient zur Erhebung des Raubfischbestandes. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter (Ausnahme Unwettergefahr) statt. Bei Disqualifikation, Nichterscheinen zum Event und bei Absage des Events durch höhere Gewalt wird das Nenngeld nicht zurückerstattet.

    Alle Aufzeichnungen werden wie in der DSGVO auf Angelbrüder.at beschrieben behandelt.


    Mit der Anmeldung zum Event und der Einzahlung des Nenngeldes erklärt sich der Teilnehmer mit allen Bestimmungen und Regeln einverstanden.


    Rückfragen zum Event bitte an office.angelbrueder@gmail.com

    LG
    Reinhard


    "Wenn der Lebensraum ausreichend ist, dann wächst jedes Jahr zu, und wenn man das mäßig und bescheiden nutzen will, dann reicht das."


    Stefan Guttmann