Sportgoofy Dry Fly's

  • Servas Mike,


    das sind schon sehr schöne RedTag's ... fangen sicher und sind schon um einiges genauer gebunden ... die Fische werden sie lieben :thumbup:


    d-;

    LG
    Reinhard


    "Wenn der Lebensraum ausreichend ist, dann wächst jedes Jahr zu, und wenn man das mäßig und bescheiden nutzen will, dann reicht das."


    Stefan Guttmann

  • hahaha geil, der Mike ist voll reingekippt! Jetzt hast bald mehr als du je verfischen kannst :lach: Wie ich Spinnköder.... 3 x Lebenslänglich 8o

    Was machst du eigentlich mit jenen, die dir nicht gefallen? Werden die wieder aufgelöst und nochmal neu gebunden oder geht das mit einem bereits verbundenen Material nicht mehr?

  • Heute wieder ein wenig geübt.. neben der Red Tag....die schon ganz ordentlich geht, habe ich mir heute die Parachute Bindeweise angesehen. Die Red Tag hab ich noch mit ein bisl Glitzer (Flashabou) versehen....

    Auf Grund der Sichthilfe- fische ich diese Art von Trockenfliege wirklich gerne. Ich weiß das ich heute den falschen Haken verwendet habe....aber zum üben wird es wurscht sein. Geworden ist es eine Red Tag Parachute in Mike Bindeweise mit Flashabou. Ui das muss noch geübt werden. In erster Linie kommen mir die Hecheln beim Abbinden in den Weg. Dadurch dann wieder das Ör im Weg...Ausbaufähig....aber lustig. Eine Pheasant Parachute in Eigenkreation musste auch gebunden werden. So jetzt muss ich mir wieder ein paar Hecheln und Material bestellen...

    Am Ende habe ich noch zwei Nymphen für den Bernsteinbach gewuzzelt..

    Ich hoffe ich quäle euch nicht mit meinen Creatur Flys


  • Hey Mike,


    ich finde deine Fliegen klasse - ich hätte mir gewünscht, damals wie ich begonnen habe zu binden, meine hätten so halbwegs ausgesehen wie deine. Mein wichtigstes Werkzeug damals war eine scharfe Rasierklinge. Ich finds auch toll, dass du dich an Parachutebindeweisen heranwagst und lass deiner Phantasie ruhig freien Lauf. Ich binde immer ein Dutzend von einem bestimmten Muster, leg dann eine "kreative Phase" ein, und so weiter ...


    Viel Spass noch und gut Zwirn!


    Peter

  • Mike, bin beeindruckt, wie schnell du dir die Fertigkeiten angeeignet hast.

    Saubere Arbeit.


    Wenn dir das Schwänzchen zur Seit rutscht, versuch, beim Einbinde das Schwänzchen mit Daumen und Zeigefinger fest in Position

    auf dem Haken zu halten, dann mit dem Bobbin zwei lockere Schlaufen darüber zu legen und erst dann festziehen und ggf. weiter niederbinden.

    Die Fixierung mit Daumen und Zeigefinger erst lösen, wenn das Schwänzchen fest sitzt.

    Dann sollte es schön oben auf dem Hakenschenkel sitzen.



    Schönen Gruß