Saisonausklang

  • Eigentlich wollte ich mit meinem Serbischen Freund die Saison in der deutschen Traun in Trostberg bei einer schönen Äschenfischerei ausklingen lassen. Doch Corona machte uns einen Strich durch die Rechnung, da er in Quarantäne musste. So hatte ich hatte mich schon damit abgefunden dass die Saison für mich vorbei ist. Sind die Tage doch schon sehr kalt.


    Doch die Einladung meines Freundes Jochen an die Steyr mitzukommen, konnte ich natürlich nicht abschlagen.


    Die ganze Fahrt auf der Autobahn war von starkem Nebel geprägt. Doch als wir in Klaus ankamen, lachte uns die Sonne entgegen. Schnell waren wir in den Klamotten und die Ruten aufgebaut. Da dies der letzte Tag im Jahr an diesem Revier ist, rechneten wir damit dass einige Karteninhaber diesen Tag nochmals nützen wollten und suchten uns daher einen eher weniger befischten Bereich.


    War es am Vormittag noch eher zäh, so konnten wir ab zirka Mittag etliche wunderschöne Fische an den Haken bringen. NEben wunderschönen Rebos konnte ich eine Äsche mit 50 und eine mit ca. 53 cm fangen.

    Leider war bei der größeren mein Freund zu weit weg, und bei der zweiten sein Fotografisches Können etwas unterentwickelt.


    Zum Abschluss konnte ich eine herrlich gezeichnete und kampfstarke Regenbogenforelle (siehe Foto) fangen und diesesmal passte auch das Fotografieren.

    Mit diesem herrlichen Fang beendeten wir diesen herrlichen Fischtag.


    Beim zurück gehen zum Auto konnten wir noch Bernhard alias Koppenkitzler antreffen und einige Worte mit ihm plaudern. Zum Abschluss trafen wir uns noch mit dem Atzi, welcher den letzten Tag ebenfalls noch ausnutzte, bei der Tanke auf einen Automatenkaffe und ein Plauscherl.


    Ein Dank meinem Freund Jochen für die Einladung!


    Große Rebo bearbeitet.jpg

  • Super Saisonabschluss an einem herrlichen Gewässer. Bei uns ist die Nebelsuppe leider ständig....aber im Hügelland sollte es auch sonnig sein...herrlich so etwas im Wissen überall ist es nebelig und ich genieße im Wasser die Sonne. Petri zu euren tollen Fängen...solche Fische sind schon sehr genial!!!


    Hast du mit der Trockenen gefischt oder war nur Nymphe erfolgreich?

  • Servus Karl,


    ein wahrlich gelungener Saisonabschluss der Fliegenfischerei an dem schönen Gewässer ... eine wirklich starke Regenbogenforelle in absoluter Spitzenkondition ... ein schöner Milchner, wenn ich recht sehe


    auch was man von der Äsche erkennen kann ein schon recht stattlicher Fisch !


    Glückwunsch und dickes Petri !


    d-;p-:

    LG
    Reinhard


    "Wenn der Lebensraum ausreichend ist, dann wächst jedes Jahr zu, und wenn man das mäßig und bescheiden nutzen will, dann reicht das."


    Stefan Guttmann

  • Danke für die Petri Jungs!


    Aber der Arzt hat wesentlich mehr, um Äffchen, gefangen! Auch hat er eine 60+ Rebo gefangen!



    @Mike - Ich hab nur mit Nymphe gefangen. Meine Trockenen wollten sie nicht nehmen, obwohl Jochen mit der selben Trockenen von mir etliche Fänge verzeichnen konnte!?


    LG

    Karl

  • Servus Karl!


    Ja geh bitte, das war ein Stelldichein des WhoisWho der Fliegenfischer an der Steyr würd ich mal behaupten.


    Unglaublich schöne kräftige Regenbogenforelle. Petri Dazu. Danke. Freut mich sehr, dass noch die letzten FliFi Berichte für heuer eintrudeln.

    Die Bilder und Fische die wir immer von euch von der Steyr zu sehen kriegen sind wirklich immer wieder ein Genuss.


    Eifersucht wie manch andere vielleicht verspüre ich keine. Mitfreuen und die schönen Eindrücke aufnehmen ist viel mehr Wert.


    Atzi meine eh ob wir Agonitz fischen heuer noch (da noch offen im Nov.) aber mir is die TK um 110,- fast zu schade (bzw. Zuviel) wenn es nur bis so max. 16h geht vom Licht her... da würd ich gern einen frühlings- oder frühsommertag hernehmen.


    LG V.

  • Ganz tolle fischerei- den Fotos kann man die Qualität des Wassers entnehmen. Die Rebo ist ein prächtiger. Die Temperaturen müssen da ja jetzt auch recht spürbar sein😬

    Dickes Petri!!

    LG, Ercan





    „Wissen ist eine der ganz wenigen Ressourcen, die sich vermehrt wenn man sie teilt."