Barschalarm am Jungfrauweiher

  • nach ein paar sehr intensiven und anstrengenden Tagen in der Firma hat es heute endlich wieder mal für einen ganz kurzen 30 Minuten Kurzbesuch in der Tullner Au gereicht ... physisch und psychisch gezeichnet war das heute eine richtige Wohltat mit dem adretten Arbeitsgwandl durch modrigen Schlamm zu stapfen, der durch die langen Regenfälle der letzten Zeit den Weg zum Wasser "ziert" ... schnell, schnell ein paar Würfe machen ... leichte Barschrute mit dem zuletzt sehr erfolgreichen C-Rig und schwere Jerkrute um eine 23cm Holzpuppe auf Meister Esox durchs Wasser zu schlagen ... nur zwei Ruten, Kescher, und Zange in der Hand ging es zum Steg


    erster Wurf mit dem C-Rig an den Spot ... tiefes Loch mit knapp 8 Meter ... zwei mal kurz am Boden schleifen lassen schon gab es einen schönen "pick up" vom Boden und der erste Barsch in den guten 30igern wurde gelandet ... super Start von dem heutigen Quickie mit der Jungfrau ... in den 30 Minuten 4 schöne Barsche in den guten 30igern gefangen ... ein Highlight war ein geschätzer 36-39 Barsch an der Jerkrute ... der Kerl hat sich doch wirklich die 23cm Holzpuppe reingezwirbelt


    zufrieden mit der Welt, den Schlamm bis in die Kniekehlen verteilt und psychisch wieder ein wenig eingenordet und gerüstet für die nächsten Tage bin ich dann nach Hause gefahren


    #beautyVirginPerch ... #schleichts eich ihr oasch gedanken


    hier noch ein paar Fotos von den Schönheiten und einem ungebetenen Gast in meinem Kofferraum ... hoffe am WE mal einen ganzen Tag am Wasser sein zu dürfen


    IMG_8482.jpegIMG_8486.jpegIMG_8484.jpegIMG_8480.jpeg

    LG
    Reinhard


    "Wenn der Lebensraum ausreichend ist, dann wächst jedes Jahr zu, und wenn man das mäßig und bescheiden nutzen will, dann reicht das."


    Stefan Guttmann

  • Wenigstens feiern die Punks eine Partyp-:

    die Färbung und Inszenierung ist super- Wahnsinn!

    Die Puppen in der Goschn hätt ich gern gesehen.


    war gestern Nachmittag bei der tiefen Lake in Baden- nicht der einzige ...

    zwei jüngere "Profis" mit je drei! Spinnruten und jeder Menge Pro-Gear am schleppen- wie ich null gefangen- Sensation war da ein älterer Kolleg mit einer Rute und klassischen Gummis (eh schon wissen- Prolo😂). ich hatte ihn von der Gegenseite gesehen das er wie wild am herumfuchteln war- hat sicher an Hänger...

    am Parkplatz gab ein Stelldichein- hat er uns auf seinm Handy den Fang gezeigt- 104cm ...

    LG, Ercan





    „Wissen ist eine der ganz wenigen Ressourcen, die sich vermehrt wenn man sie teilt."

  • @ Toni: ja schaut so aus ... an dem Spot konnte ich die letzten 2-3 Besuche quasi fast auf Ansage jedesmal einen schönen Barsch erwischen ... man lernt eben nie aus ... man glaubt die Lacke in- und auswendig zu kennen ... denkste ;):rolleyes:


    @ Ercan: er hat den Schwanzdrilling voll genommen und sich quasi das Maul zugetackert ... wollte so schnell wie möglich den Fisch wieder reinbringen, da das abhaken eh schon Aktion genug war ... Proloweiß wird nur mehr von Proloweiß mit roten Kopf getoppt b-; ... 104cm ist schon eine Ansage für die Ziegelgrube


    Danke nochmal Burschen!! ... ich glaube morgen um die Mittagszeit werde ich wieder ein paar Stunden an der Jungfrau investieren ... diesmal aber dann vom Boot aus ... werden sich hoffentlich 3-4 Stunden ausgehen, und vielleicht erwische ich auch wieder mal eine richtige Hechtmutti ... die Jahreszeit und Witterung würde schon passen :thumbup:

    LG
    Reinhard


    "Wenn der Lebensraum ausreichend ist, dann wächst jedes Jahr zu, und wenn man das mäßig und bescheiden nutzen will, dann reicht das."


    Stefan Guttmann