Herbstzeit ist Hechtzeit?

  • Servus Leute,


    wie schaut es bei euch aus? ... ist der Thementitel aus eurer Sicht nur ein Stehsatz aus der Forenwelt und der Angel-Literatur, oder trifft das bei der Fischerei an euren Gewässern zu ?


    was die Jungfrau betrifft so kann ich euch eindeutig sagen ... kein Stehsatz sondern gern willkommene Realität :thumbup:


    ich war heute wieder ein wenig mit dem blauen Riesen unterwegs, bis mich dann am späten Nachmittag die ziemlich heftigen Sturmböen sprichwörtlich vom Wasser gefegt haben ... normalerweise dauert eine Drift vom einem Ende zum anderen Ende der Jungfrau so um die 15-20min ... heute war ich dann zum Schluss in 2 Minuten durch 8|§$


    insgesamt knapp 4 Stunden Angelzeit haben auch 4 Fische gebracht ... am Anfang wo es noch halbwegs windstill bzw. nur ein leichtes Lüfterl gegangen ist habe ich es auf Barsch probiert ... habe einiges durchprobiert und alle 5 Minuten den Spot gewechselt ... entweder ich fische derzeit komplett an den Burschen vorbei, oder sie verstecken sich sehr gut ... zumindest habe ich sie heute, so wie die letzten Male die ich an der Jungfrau war, nicht gefunden :/


    dafür haben sich die Hechte heute ordentlich mit meinen Gummis vergnügt ... diese brachialen Bisse in guter Frequenz sind mitunter ein Grund warum ich die Lacke nach 5 oder 6 Jahren noch immer befische ... durchwegs wieder schöne fette Hechte so um die 70cm ... der größte war so denke ich an die 73cm, dafür aber im Vergleich zu den anderen Fischen eigentlich sehr schlank


    lange Rede kurzer Sinn ... here we ar ... The Virgin Lake Quartet


    IMG_8445.jpegIMG_8448.jpegIMG_8450.jpegIMG_8452.jpegvlcsnap-2020-10-20-16h37m52s925.jpgvlcsnap-2020-10-20-16h38m44s243.jpgvlcsnap-2020-10-20-16h40m26s231.jpgvlcsnap-2020-10-20-16h40m56s963.jpgvlcsnap-2020-10-20-16h41m31s806.jpgvlcsnap-2020-10-20-16h41m46s410.jpg

    LG
    Reinhard


    "Wenn der Lebensraum ausreichend ist, dann wächst jedes Jahr zu, und wenn man das mäßig und bescheiden nutzen will, dann reicht das."


    Stefan Guttmann

  • Petri zum Hecht Quartett. Wieder sehr schöneFische...die Färbung herrlich. Grundsätzlich wäre ich gestern auch auf Barsch und Hecht aus. Die Barsche (zum Teil gute) beäugten alle meine Köder...aber bis auf zwei kleine keine Erfolge. Hecht war bei mir gestern leider auch Fehlanzeige. Aber es wird weiter probiert.....Zander würde ich auch nehmen...aber naja....will halt nicht.

  • Petri, sehr schöne Hechte wieder!§!


    Ich find ja Hechte kann man um jede Jahreszeit fangen, die Standorte und das Fressverhalten variieren natürlich sehr, aber im Herbst fressen sie sich erwiesenermaßen einen "Speckmantel" ;) an, und da ist die Bissfrequenz doch deutlich höher.

  • Petri zu den Hechten §$ ! Und alle in schöner Größe §!! Ist schon ein geiles Wasser die Jungfrau §! ! Ich habe heuer im Juni zwei Hechte in meinem Revier gefangen und seitdem ist Schluss mit Lustig ! Habe aber die Jahre 2018 und 2019 meine Hechte eigentlich immer erst mit einigen ganz wenigen Ausnahmen ab September bis Ende Dezember gefangen ! Bin nicht soooo der Hechtangler !! Ist warscheinlich auch vom Revier eher ein Barsch , Rapfen und Zanderrevier ! Habe zwar auch die Rinne dabei aber da war ich dieses Jahr ich glaube bisher zwei mal und da gabs nur Schneider ??? Mfg.

  • wird ja immer besser, Petri zu den Top- Fängen !!b-;

    die Farben des Quartetts wunderschön!

    meine besten Hechte habe ich auch eindeutig immer erst nach dem Sommer gefangen.

    LG, Ercan





    „Wissen ist eine der ganz wenigen Ressourcen, die sich vermehrt wenn man sie teilt."

  • Pfau, sehr geil Reini! Fettes Hechtfischa-Petri!

    Hechte werden sicher auch noch heuer befischt ;)


    Das mit den Barschen spiegelt genau das wieder, was ich dir am Telefon sagte.... mehr als 2 Wochen schon so gut wie komplette Funkstille! Hoffe, dass sich das bald ändert.

  • Pfau, sehr geil Reini! Fettes Hechtfischa-Petri!

    Hechte werden sicher auch noch heuer befischt ;)


    Das mit den Barschen spiegelt genau das wieder, was ich dir am Telefon sagte.... mehr als 2 Wochen schon so gut wie komplette Funkstille! Hoffe, dass sich das bald ändert.

    Aber Barsche sie sind da und beißen auch ! Aber wie du mir mal gesagt hast ist es nur ein kleines Beißfenster ! Als wir uns das letzte mal gesehen gesehen haben bin ich nachdem Ihr weggefahren seid an deinen Platz gefahren und hatte mit den ersten Würfen zwei Barsche gelandet:lach: ! Dann war Funkstille ! Nix ging mehr !

  • p-: zum Hechtquartett,

    so schöne Färbung der Fische, gaaanz toll :love:

    ... der größte war so denke ich an die 73cm, dafür aber im Vergleich zu den anderen Fischen eigentlich sehr schlank ...

    Der sieht auch bissl lädiert aus, irgendwann musste er offenbar den oberen Teil der Schwanzflosse abtreten? :/


    wie schaut es bei euch aus?


    Eher traurig, hab' in "meiner" Grube seit Monaten keinen Esox mehr gesehen, geschweige denn einen gefangen :/ ... man denkt sich seinen Teil :rolleyes:


    Liebe Grüße,

    Christian

  • Eins vorweg, beeindruckend, wie es mit den Esoxn gescheppert hat.

    Fettes Petri heil!



    Servus Leute,


    wie schaut es bei euch aus? ... ist der Thementitel aus eurer Sicht nur ein Stehsatz aus der Forenwelt und der Angel-Literatur, oder trifft das bei der Fischerei an euren Gewässern zu ?

    Also ganz ehrlich - bis zu meinem Einstieg in die Forenwelt las ich das nur gelegentlich im Blinker oder so,

    weil ich als unbedarfter Fischer eigentlich nur am Hauswasser unterwegs war.

    Und da war und ist Frühsommer bis inkl. Juli die beste Zeit - egal, was in den "Fachmagazinen" steht.


    Danach fangens wieder an, auf den offenen See hinaus zu ziehen und somit kilometerweit vom Ufer entfernt.

    Vom Boot aus stellte ich eigentlich nur den Barschen und Renken nach.


    Wie dem auch sei - die Zeit um die Wintersonnwende scheint ein lokales Zwischenhoch zu sein. Davor und danach ist auch einige Monate Flaute.

    Das scheint halt eine Eigenart an meinem Wasser zu sein.


    Schönen Gruß