Über Stock und Stein

  • Morgen liebe Kollegen!


    Gestern das 4. Mal heuer Slowenien. Das Wasser wird mlw. jeder kennen. Ich und ein liebgewonnener Freund machten uns ganz gemütlich erst gegen 0800 aus der Südsteiermark auf in Richtung Slowenien, da es frühmorgens eh noch Regen angesagt hatte und erst im Laufe des Tages besser werden sollte. Wasserstand war optimal. Außentemperatur alles andere als sommerlich. Ganztägig gute Fischerei war also zu erwarten. Vormittags fischten wir bekannte Bereich mit mäßigem Erfolg ab. Gerade einmal 3 Fische wobei eine große Bachforelle (55+) von meinem Freund auf streamer gefangen wurde. Mit den Nymphen war es recht zach. 1 kleine Bach und 1 kleine Regenbogen. Ab zum Mittagessen.


    Viel besser wird's dort an den Plätzen nicht dachten wir und so begaben wir uns in einen Abschnitt des Revieres wo es weder Trampelpfade noch leichte Zugänge gibt. Ich hatte mittlerweile auf meine 5er Switch die ich vom @Tsichste erstanden hab umgesattelt und ebenfalls Streamer montiert.


    Wir waren wie gesagt noch nie dort und was uns hier geboten wurde war eine Wildwasserfischerei vom Feinsten. Dichtester Dschungel, glitschige Felsformationen und ich weiß nicht wieviel Kubikmeter schwemmholz aus den letzten Überschwemmungen säumten unseren Weg. Beinahe jeder Schritt musste wohlüberlegt sein. Neben uns Pools mit tlw. 2m Tiefe und reißendes Wildwasser. Immer wieder die alles entscheidende Frage - "wie komm ich bloß an den nächsten in Sichtweite befindlichen Top-Spot"...


    Wir bekamen Biss auf Biss. Die größte verlorengegangen Forelle war um die 70+ einzuschätzen... 1 Huchen war auch noch mitdabei und 5,6 Kaliber eben in 50 - 70cm.


    Wir konnten einige 50+ ausdrillen und erfolgreich landen. Die schwere Fischerei mit Switch und Bihänder ist hier jedenfalls angebracht und entsprechende Vorfachstärken notwendig.


    Eine der besten und coolsten Angeltage ever.


    LG schöne Woche

  • Dickes Petri ! Tolle Fische hast da gefangen- sehr cool. In meinen Gewässern herrscht derzeit absolutes HOCHWASSER (z.B. OIS normal ca. 4m³/sec - gestern 74m³/sec; Ybbs: 15m³/sec- gestern 433m³/sec; Kamp 0,8m³/sec - gestern 5m³/sec). Denke mal das es mind. 1 Woche dauern wird- bis wieder ans Fischen gedacht werden kann. Aber es gibts ja genügend Ausweichreviere...;).


    an der Ybbs möchte ich auch beim nächsten mal mehr Streamern....mal sehen evtl. liegt mir das mehr als Nymphen.....

  • Sehr cool, freut mich dass ihr so eine tolle Fischerei hattet! §!

    Petri zu den Wahnsinns-Bröckerln! §!


    Der Streamer auf dem 3. Foto sieht ja schon fast wie ein echtes Fischerl aus. :) Gekauft oder selbst gebunden?

    Petri Dank! Gekauft. Dieser Fang war aber nicht von mir. War von meinem Freund.

  • Boah, super, da habt ihr ja schöne Geräte erwischt.

    Ja das Revier hat Potential, vor allem weil man ziemliche Strecken zu Fuß überwinden muss, das ist nicht so jedermanns Sache§$

    "If I'm not going to catch anything, then I 'd rather not catch anything on flies"

    -Bob Lawless

  • Servus Volker,


    ganz toller Bericht vom Gewässer beim südlichen Nachbarn ... hat sich ja diesmal richtig ausgezahlt ein paar Plätze abseits der Mainstream-Stellen abzufischen ... da habt ihr ja ein paar wirkliche Prachtexemplare erwischt :thumbup:


    auch eine geschätzte 70+ am Band gehabt ... super Erlebnis !!


    dickes Petri euch beiden und Glückwunsch zum gelungenen gemeinsamen Angelausflug b-;


    d-;p-:

    LG
    Reinhard


    "Wenn der Lebensraum ausreichend ist, dann wächst jedes Jahr zu, und wenn man das mäßig und bescheiden nutzen will, dann reicht das."


    Stefan Guttmann

  • Petri Volker zu den super Fängen! Sieht nach Sava aus!? Ja, abseits der ausgetretenen Pfade kann man meist super Fischerei erleben. Wenns nicht so weit wär von uns nach Slowenien, würde ich auch öfter dort sein.


    LG

    Karl

  • Petri Volker zu den super Fängen! Sieht nach Sava aus!? Ja, abseits der ausgetretenen Pfade kann man meist super Fischerei erleben. Wenns nicht so weit wär von uns nach Slowenien, würde ich auch öfter dort sein.


    LG

    Karl

    Danke für eure Petris! Ja fast richtig Karl - es war die Savinja.