auf die Ybbser Weis(s)e(n)

  • Servus Leute,


    wie in einem anderen Thema schon kurz angekündigt war gestern nach Monaten der "Enthaltsamkeit" wieder mal ein gemeinsamer Fischgang mit Ercan angesagt ... habe ihn als Gast in mein neues Fliegenrevier, der Ybbs bei Amstetten eingeladen ... das Wetter hätte zur Feier des Tages durchaus besser sein können, aber es hat schon auch gut gepasst ... etwas kühlerer und sehr bedeckter Tag hat uns am Wasser empfangen


    leider haben wir das Revier heute etwas von der "zickigen Seite" kennen gelernt ... sehr gut getarnt haben sich die Fischerl und auch durchaus beißfaul ... es sei gleich vorweggenommen, eine Forelle oder Äsche können wir euch nicht präsentieren ... und das, obwohl wir wirklich ordentlich Strecke gemacht haben ... sind fast das komplette Fliegenrevier abgegangen und haben geworfen wie die Götter ... doch Forelle und Ä(r)sche zeigten uns die Mittelflosse ... und das obwohl wir uns auch durch den tiefsten Gras-Jungel entlang des Reviers geschlagen haben


    IMG_7440.jpegIMG_7441.jpeg

    vlcsnap-2020-05-21-12h16m52s371.pngPHOTO-2020-05-20-17-23-57.jpg


    trotzdem war der Tag nicht so unerfolgreich ... zwar nicht der Zielfisch, aber die Weißfische des Reviers haben uns geliebt ... hab gar nicht gewusst wieviele Aiteln in durchaus respektabler Größe dort herumschwimmen


    hier ein ganz ordentlicher Brummer, den ich auf Nymphe erwischen konnte



    PHOTO-2020-05-20-17-24-22.jpg


    nach dem Mittags-Red Bull (natürlich sugarfree^^) und der gesunden Käswurstsemmel hat sich dann ein kurzes Zeitfenster von ca. 10-15 Minuten aufgetan wo an einem Spot die Fische gestiegen sind als gäbe es kein morgen ... wir konnten nicht erkennen was es war, wir haben nur gesehen groß sind sie die Fische ... also schnell auf Trockenfliege umgerüstet und abwechselnd die Stiege angeworfen ... Ercan konnte auf eine große Hummelimitation einen gesunden Biss provozieren, aber leider ist der Fisch nach kurze Drill ausgestiegen ;( ... ich hab dann meine #14 Missing Link präsentiert ... auch die wurde mit einem Riesenplatscher genommen und dann ist der Tanz losgegangen 8)


    nach 10 Minuten Kampf ist dann das zum Vorschein gekommen


    PHOTO-2020-05-20-17-25-50.jpg


    meine erste Barbe in meiner Angelkarriere und dann gleich an der Fliegenrute §$


    Ercan als fürsorglicher Angel-Buddy hat das Szenario natürlich mit meiner GoPro cineastisch festgehalten und somit kann ich euch ein kleines Video dazu präsentieren



    Ercan mein Freund ... war gestern ein sehr anstrengender aber wirklich cooler Angeltag mit dir, auch wenn uns die Zielfische in Stich gelassen haben ... wir müssen das in Zukunft unbeding wieder öfter zelebrieren



    DANKE !

    LG
    Reinhard


    "Wenn der Lebensraum ausreichend ist, dann wächst jedes Jahr zu, und wenn man das mäßig und bescheiden nutzen will, dann reicht das."


    Stefan Guttmann

  • Petri zu Euren Angeltag, Eine Barbe auf der Trockenen......will auch. Ja das Gewässer ist eine Zicke und ein durchaus interessantes Wasserl..Mischwasser eben.. da können Überraschungen dabei sein...dennoch habt ihr es gerockt. Muss der Platz sein wo ich meine ReBo vor 2 Wochen fing (glaub ich halt). Tolle Aiteln und Mörder Drill der Barbe. Werde auch die nächsten 2 Wochen wiedermal hinschauen. Eine Barbe hatte ich überhaupt noch nie...

  • Reinhard, vielen, vielen Dank nochmals!!


    Trotz meinem Schneider (anderseits bin ich beim Barben-Drill nicht weniger aufgeregt gewesen) habe ich es in vollen Zügen genossen. Bin körperlich, soo herrlich fertig- Boah ist des a geiles Wasser!!! Von der Natur allgemein drumherum möcht ich erst gar nicht anfangen, sonst rutsche ich erneut auf meinem Saber wieder aus:lach:.


    Ich bin überzeugt, dass Du uns aus diesem Wasser noch weitere Granaten zeigen wirstb-;b-;b-;

    LG, Ercan





    „Wissen ist eine der ganz wenigen Ressourcen, die sich vermehrt wenn man sie teilt."

  • Cool, noch ein Barben-Erstling! §!


    Glückwunsch zu diesem super Tagerl. Natürlich schade, dass trotz der Anstrengungen kein "Edelfisch" ging, aber wie du eh gesagt hast, macht in dem Fall nichts.

    Dem Ercan hätt ich jetzt natürlich schon SEHR vergönnt, dass ihm der eine Fisch nicht abgekommen wäre.. aber so ist es halt manchmal, das Fischen.


    Danke für den großartigen Bericht und freut mich wenn Wiederholungen zu sehen sind. ;)§!

  • Hallo Reinhard, großes Petri zur Barbe! Ist schon ein Wahnsinn welche Kraft diese Torpedos haben. Aber auf Trockene, das ist der Hammer. Wie groß war denn die deine?


    Lg

    Karl

    ja ... die Kraft dieser Fische ist wirklich enorm ... bis jetzt habe ich es ja nur von Erzählungen gekannt, aber gestern durfte ich es live im eigenen Arm erleben


    die Barbe hatte 67cm §$

    LG
    Reinhard


    "Wenn der Lebensraum ausreichend ist, dann wächst jedes Jahr zu, und wenn man das mäßig und bescheiden nutzen will, dann reicht das."


    Stefan Guttmann

  • GAnz tolles Video. Da sieht man diese irrsinnige Kampfkraft dieser Torpedos. Ein Barbe auf der Trockenfliege ist schon eine Seltenheit. Ich hatte erst einmal gelesen, dass Barben hin und wieder auch steigen und dass das total komisch aussehen soll mit dem unterständigen Bartelmaul……..


    Schade, dass Ercan nichts fangen konnte, aber ich bin sicher, ich hätte an DEM Wasser auch nichts gefangen...…., da muss man weiter werfen können und auch die verschiedenen Nymphentechniken besser beherrschen, einfach so "wacheln" und wenn nichts steig, halt ein Nympherl dranhängen und bissl zuppeln, so wie ich es mache, wäre dort zum Scheitern verurteilt...…..

  • Auch von mir ein Petri euch beiden!


    Ich werde auch mal bei Gelegenheit einen Bericht von meinem Ybbsrevier einstellen. Bin im Revier oberhalb.


    Mich wundert es ein wenig das ihr kaum Äschen fängt, bei uns im Revier ist ein ganz guter Bestand und ich glaube nicht das es unterhalb anders ist.


    LG Lukas

  • Servas Lukas,


    freut mich sehr wieder von dir zu lesen §! ... freue mich schon auf deine Eindrücke von deinem Ybbs Revier oberhalb


    ich bin mir sicher auch in meinem Revier schwimmen einige schöne Äschen herum ... bin derzeit noch beim erkunden des Reviers und muss mich erst ein wenig orientieren ... ein paar schöne Äschenzüge habe ich eh schon entdeckt, aber ich war erst 2 x dort ... beim ersten Mal hatte ich eh auch eine Äsche und doch einige Forellen dran ... noch gilt dort für mich beobachten und lernen :thumbup:

    LG
    Reinhard


    "Wenn der Lebensraum ausreichend ist, dann wächst jedes Jahr zu, und wenn man das mäßig und bescheiden nutzen will, dann reicht das."


    Stefan Guttmann