nass, nasser, Jungfernfahrt

  • Servas Burschen,


    Montag Abend schellt das Telefon ... ich hebe ab und es ergibt sich in etwa diese Konversation


    Anrufer: Servas ... mit morgen das passt eh noch ... auch wenn die Wettervorhersage nicht so rosig ist

    Ich: ja ... sicher passt ... das bissl Sprühregen am Vormittag werden wir verkraften

    Anrufer: Super ... gscheites Regengewand einpacken und dann passt das schon

    Ich: genau ... freu mich schon auf morgen


    heute Früh dann so gegen 9:00 war Treffpunkt an der Jungfrau ... eine entspannte Spinnangelei war angesagt ... ich war schon so gegen 8:30 an der Jungfrau und hab mal den blauen Riesen startklar gemacht und mein Zeugs schon mal eingeladen ... und bei der Gelegenheit auch auch gleich mal zum Antesten ob BigBaits auch schon gehen, ein paar Würfe mit der Jerkrute vom Ufer gemacht ... beim dritten Wurf dann ein kurzer Ruck und ein kleinerer Hecht der 50iger Klasse hat sich den 18cm Jerk geschnappt



    kurz vor 9:00 ist dann Jan auch eingetroffen ... nach kurzer Begrüßung und fertig machen für den Angeltag hat dann auch wie vorhergesagt der Sprühregen eingesetzt ... alles noch easy und entspannt ... sind dann mal zum ersten Spot getuckert ... dem sogenannten "irgendwo im nirgendwo" ... ist quasi mitten in der Lacke ohne wirklich erkennbare Struktur ... die letzten Wochen immer sehr ergiebig auf Hecht und auch auf Barsch ... auch diesmal war es wieder so ... nach ein paar Würfen hatte Jan seinen ersten Virginhecht im Drill und wir konnten ihn sicher keschern



    geht ja schon mal super los ... zumal ich an dem Spot auch einen Nachläufer auf mein Barschzeugl am hechtsicheren T-Rig hatte, der den Köder aber schlussendlich verfehlt hat


    sind dann nach 20 Minuten zum nächsten Spot weitergetuckert ... dort hat der Wettergott dann die Schleusen geöffnet und es hat geschüttet wie unter einem Wasserfall ... der blaue Riese hatte nach 10-15 Minuten immer einen Wasserstand von 1-2cm im Innenraum ... also ausschöpfen war angesagt §$


    ich hatte natürlich meine Regenhose zu Hause vergessen ... aber bei "Sprühregen" braucht man die eh nicht wirklich :O ... es hat bis um die Mittagszeit durchgeschüttet ... wir haben aber tapfer durchgehalten und stoisch unsere Köder angeboten und auch den einen oder anderen Biss verwerten können, aber auch einiges vergeigt ... wir wurden dann noch mit ca. 2 Stunden "relativ" trockenen Wetter für unser Durchhaltevermögen belohnt ... gegen 14:00 haben wir dann den Angeltag beendet ... Jan musste eh nach Hause zu seinen Kid's und ich war bis zur Unterhose durchnässt


    hier noch ein paar Fotos von ein paar Hechten und Barsche die heute zugeschnappt haben ... größtenteils mit der Barschflitsche am T-Rig gefangen



    war ein wirklich cooler gemeinsamer Angeltag Jan ... müssen wir bei besseren Wetterbedingungen unbedingt nochmal wiederholen und dann das gesamte Potential der Lacke ausschöpfen ... Danke für deine Begleitung !

    LG
    Reinhard


    "Wenn der Lebensraum ausreichend ist, dann wächst jedes Jahr zu, und wenn man das mäßig und bescheiden nutzen will, dann reicht das."


    Stefan Guttmann

  • Petri und Bravo zu Euren Engagement ....


    Ich war gestern in meiner Arbeit und da hat mich eine ältere bei mFahren angeredet ...

    Dame: Na sie haben es auch nicht leicht... fahren bei diesem Mistwetter ....

    Ich: Ach wo ... im Gegenteil ... bei so einem Wetter fahre ich am liebsten ... bei so einem Mistwetter kann ich mit meinem Hobby eh nix anfangen .... (da hat es teilweise ganz schön geschüttet ....)


    Jetzt beim lesen habe ich mir bildhaft vorstellen können, wie es Euch zwei am Boot gegangen ist :O Aber wenigstens habt Ihr einen schönen Fangerfolg gehabt §!

  • Tapfer... §$

    Da habts eh wieder ordentlich gefangen, trotz des Wetters.

    Leichter Regen, vorallem im Sommer, kann Sternstunden bringen... aber starker Regen bei 5°... da könnt ich mir besseres vorstellen. :)

    Würde sagen ihr habts das Maximum rausgeholt aus den Bedingungen, sehr netter Bericht und Top Fänge! §!

  • Vielen Dank nochmal Reinhard für die Einladung. Mit dem richtigen Gewand war das eigentlich kein Problem. Aber zeitweise bin ich mir schon seltsam vorgekommen. Zwei Angler im kleinen blauen Boot im strömenden Regen in der Au. Und wirklich abgeräumt hat eh nur der Lokalmatador. :D Ich blieb bei dem ersten Hecht, hatte aber noch ein paar Bisse, die ich leider nicht verwerten konnte. Komme gerne bei Schönwetter wieder. :D Vielen Dank nochmal für die Einladung!


    liebe Grüße


    Jan

  • Fischen bei Regen ist gar nicht meins, und dann noch ohne Regenhose- Reinhard du bist ein harter Hund.

    ubik das mit den Fehlbissen an der Jungfrau kenn ich. Während die 2 Anderen im Boot oft gedrillt haben, hatte ich wohl die meisten Bisse, aber kaum Fische am Boot 8o:lach: und lies mich nach dem gefühlt 100ten Fehlbiss zu einer Wasserpeitschattacke hinreisen :lach::lach: