.... "und ??? ... geht wos ???"

  • genau diesen Satz hört man aus dem Hintergrund an sehr vielen öffentlichen Gewässern ... jedes mal, wenn ich diesen Stehsatz beim konzentrierten Spinnfischen höre krampft es mich innerlich zusammen und am liebsten würde ich antworten "... wüst ned a bissl sche*** gehen??" ... weil ich aber ein umgänglicher Zeitgenosse bin bleibe ich immer freundlich und sage meist ein nichtssagendes "na ... bis jetzt ned vüüü" ^^


    heute am Nachmittag hatte ich nach der Arbeit noch 2 Stunden Zeit und bin also frohen Mutes in die Tullner Au getingelt ... innerlich habe ich mir bei der Autofahrt schon selbst die Frage gestellt ... "und? ... wird heit wos gehn?? :lach::lach:


    ich kann nur sagen ... und wie was gegangen ist !! ... ich hatte in den 2 Stunden eine wirklich herrliche Fischerei ... wenn ich richtig zusammengezählt habe waren es 7 Hechte in der Größe von Mitte 60cm bis rauf an die 85cm ... zum drüber streuen auch noch 3 Barsche ... der Größere hat an die 37cm


    hier wieder eine kleine Fotoparade:



    beim zusammenpacken bin ich dann noch auf einen "blinden Passagier" aufmerksam genommen der gemeinsam mit mir heute seine Runden gedreht hat ... quasi mein heutiges Maskottchen §$



    das war heute wieder so ein Tag, der meine Gedanken die Lacke eventuell aufzugeben dann wieder in Frage stellt :rolleyes:8o ... wo hat man schon ein Gewässer zur Verfügung wo man innerhalb 2 Stunden solche Fänge machen kann und eine "kleine Sternstunde" erlebt ... :O ... das Anglerleben ist nicht leicht ... hahaha:lach:

    LG
    Reinhard


    "Wenn der Lebensraum ausreichend ist, dann wächst jedes Jahr zu, und wenn man das mäßig und bescheiden nutzen will, dann reicht das."


    Stefan Guttmann

  • Und geht was....lach geiler Rethorischer Einstieg zwischen Anglern....probier das mal an der Wirtshaustheke oder in der Disco:lach::lach: Erstmals dickes Petri. Tolle Hechtln und tolle Barsche (ich hatte nur 3 kleine gestern an meinem Tullner Gewässer). Also wenn ich an Deiner Stelle wäre würde es mir behalten (den Preis kenne ich nicht) ...warum? Weil wenn ich mich nicht irre....ist es Dein vom Wohnort..näherstes Revier.....zum schnell mal fischen gehen ideal....aber klar wenn man alle Fische schon kennt schlägt dein Argument auch wieder zu.

  • Haha, sehr lustig geschriebener Anfang. §$

    Ja da ging tatsächlich was! :) Bist narrisch…

    Großartige Bilder, und ein paar der Hechte haben wirklich schon ein strammes Gnack. Herrliche Farben!

    Danke dir fürs Herzeigen. Ich frag gleich den Gernot ob er wieder mal "1-Wurf 1-Fisch" spielen will. :lach:

  • Danke Burschen !


    @ Ercan: ja ... Entscheidung mal vertagt ;)


    @ Volker: 7 Hechte sind auch für dieses exclusive Gewässer eher die Ausnahme ... an wirklich zickigen Tagen kann man auch schon mal als Schneider von dannen ziehen, obwohl man weiß welche Biomasse/Fisch eigentlich im Wasser vorhanden ist ... die Raubfische sind alles natürliche Reproduktion und es wurde nie besetzt ... sie haben halt ideale Bedingungen und der einzige Angeldruck auf die Raubfische ist meine Person



    hier auch noch 2 Fotos vom gestrigen Barsch


    LG
    Reinhard


    "Wenn der Lebensraum ausreichend ist, dann wächst jedes Jahr zu, und wenn man das mäßig und bescheiden nutzen will, dann reicht das."


    Stefan Guttmann

  • Und geht wos oder do san kane Fisch drinn, sind meine liebsten Gesprächsstarter am Wasser.

    Da stellts mir gleich die Nackenhaare auf.

    Aber deine Fänge sind wieder mal Hammermäßig, erste Klasse, ein fettes Petri dazu Reinhard.

    "If I'm not going to catch anything, then I 'd rather not catch anything on flies"

    -Bob Lawless

  • ...und wie da was geht!

    Tolle Strecke - Entscheidung vertagt, als obs die Maid gewittert hätte...


    Ich fisch nur an Öffis und hab mich an die Fragerei gewöhnt.

    Viel mehr kotzen mich jene an, die sich überall in den Büschen verstecken und immer dann

    "zufällig" gerade vorbei kommen, wenn grad ein Fisch am Band ist.

    Dann no der Spruch: "Kann i haben?" und mir quellen die Arterien am Hals hervor...


    Sei froh über die Exklusivität eines solchen "Privatrevieres", auch wenn bald jeden Fisch beim Namen kennst.



    Schönen Gruß

  • Ich glaub dein Tullner Revier hat Deinen Beitrag über die Revierüberlegungen fürs nächste Jahr gehört .... und hat seine Meinung dazu eindrucksvoll unter Beweis gestellt.... Schöne Räuber b-;b-;§!§!

    Hahaha, genau so war es bei mir bei der Gemeindegrube - wollte sie schon zurücklassen, bis sie mir Sternstunden bereitet hatte (aber auch nur weil vorher Besatz eingebracht wurde :lach:) Egal, ist auch 2019 somit geblieben und wird auch 2020 bleiben!

  • die Revierüberlegungen zu der Lacke liegen nicht darin, dass ich jeden Fisch schon persönlich kenne … ich denke ich kann dort ein ganzes Anglerleben verbringen ohne einen Fisch mehr als 3 x zu fangen … wie gesagt super Naturbestand, der sich selbst reguliert und reproduziert


    es ist auch keine wirkliche Preis/Geldfrage, obwohl die Lacke mit ihren 4,5 ha preislich schon eher an der oberen Schmerzgrenze liegt … exclusives Revier halt;)


    viel eher liegen die Überlegungen bzgl. Aufgabe schon an der Größe des Reviers … ich kenne alle Strukturen und Gegebenheiten der Lacke … es gibt nix Neues für mich zu entdecken … und in den warmen Frühjahrs- und Sommermonaten hat man halt die Begleitumstände der 5-6 anderen Lizenznehmer (Karpfenangler) … durch die begrenzte Größe des Reviers wird es halt dann als Spinnfischer sehr eng wenn nur 3 von ihnen da sind und ihre Ruten auslegen … es herrscht zwar ein super Einvernehmen untereinander, und es sind alles super Burschen … aber als Spinnfischer will man sich halt doch eher frei bewegen und nicht nur eine Ecke des Teiches befischen


    aber vielleicht muss ich mich von dem Gedanken trennen die Jungfrau als "Ganzjahresgewässer" zu befischen … vielleicht sollte ich mich nur auf die letzten 3 - 4 Monate des Jahres konzentrieren :rolleyes:


    we will see ! :O

    LG
    Reinhard


    "Wenn der Lebensraum ausreichend ist, dann wächst jedes Jahr zu, und wenn man das mäßig und bescheiden nutzen will, dann reicht das."


    Stefan Guttmann