Auf Marmoratas in Italien

  • Liebes Tagebuch! Liebe Leute!


    Die Fischerei auf Marmoratas in Italien war ja auch noch! :-)


    Marmorata (Salmo trutta marmoratus) gehört zur Familie der Lachsfische und ist eine Unterart der Forelle (Salmo trutta). Sie kommt in Gewässern vor, die in die Adria entwässern. Ein wunderschöner, an der namensgebender Musterung erkennbarer und äußerst scheuer Fisch. Meine ersten zwei habe ich in Paularo gefangen, etwa 70 Kilometer nordwestlich von Udine, in einem Gebirgsbach namens Chiarso. Mit selbstgebundenen Fliegen wohl gemerkt, einmal mit einer Trockenfliege, einmal mit der Nymphe. Neben Chiarso durchstreifen die Gegend auch die etwas größeren Flüsse But und Tagliamento – alles glasklare und kalte Gewässer mit kiesigem Bodengrund, die der Marmorata ein optimales Laichbett bieten.


    Gefischt haben wir aber auch in Varmo (eine Stunde Autofahrt südlicher) und obwohl dieser Fluss eher einem englischen Chalkstream ähnelt – matschiger Grund, viele Wasserpflanzen, recht verwachsen - hausen auch hier mächtige und wilde Marmoratas. Eine ist auf einen riesigen Chernobyl-Ant gestiegen und diese spektakuläre Attacke wird mir noch länger in Erinnerung bleiben. Es kommt halt nicht alle Tage vor, dass ein solches, wildes Torpedo (50+) auf eine so große Trockenfliege steigt. Das muss man mal gesehen haben. Den Fisch konnten wir leider nicht über den Kescher ziehen, er hatte uns einige Tricks voraus und konnte diese im Drill gut ausspielen.


    Marmorataforelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Marmorierte_Forelle

    Chernobyl-Ant: https://www.rodtrip.com/2012/09/04/chernobyl-ant/

    Die Fischerkarte gilt für die ganze Gegend und ist hier online zu lösen: http://sipesca.regione.fvg.it/…ioni/inserimentoPescatore

  • Warum sind die Fotos alle schwarz? :-)

    da dürfte beim Hochladen was schief gegangen sein ... alle "schwarzen Fotos" sind nur 3,74kb groß und defekt ... alle sichtbaren Fotos sind so um die 250kb


    entweder du probierst sie nochmal hochzuladen, oder schicke sie mir per WhatsApp und ich erledige das sehr gerne für dich :thumbup:

    LG
    Reinhard


    "Wenn der Lebensraum ausreichend ist, dann wächst jedes Jahr zu, und wenn man das mäßig und bescheiden nutzen will, dann reicht das."


    Stefan Guttmann

  • sodala ... erledigt !!


    und jetzt zu deinem Fang- und Erlebnisbericht ... ein absolut feuchter Traum jedes Fliegenfischers !!


    tolle Gewässer in herrlicher Landschaft ... schöne Fische diese Marmoratas ... ein ganz fettes p-: zu euren Fängen und Glückwunsch zu eurem Angelausflug b-;

    LG
    Reinhard


    "Wenn der Lebensraum ausreichend ist, dann wächst jedes Jahr zu, und wenn man das mäßig und bescheiden nutzen will, dann reicht das."


    Stefan Guttmann

  • Emir, ein großartiger Bericht!!

    Diese Marmorata versprechen ja schon allein von der Körperform her- tolle Drillaction. Cool, dass du auch diese Art zu Fotos überreden konntest b-;

    LG, Ercan





    „Wissen ist eine der ganz wenigen Ressourcen, die sich vermehrt wenn man sie teilt."

  • Boah Emir, geiler Bericht, Petri zu den Marmoratas.

    Wahnsinn so schön, Fische, Umgebung..... passt alles.

    Deswegen habe ich auch schon für nächstes Jahr die Piave am Radar, muss endlich wieder mal in Italien fischen, bei feinen Espressi und Pasta:P§$

    Am Tagliamento war ich Ende der 80er immer wieder mal, hab ich noch gut in Erinnerung.

    Endloses gehatsche über Schotterfelder bis man am Wasser ist, kein Schatten weit und breit.......

    Aber es war trotzdem super und auch nicht so schlecht gefangen

    "If I'm not going to catch anything, then I 'd rather not catch anything on flies"

    -Bob Lawless

  • Bist du des Wahnsinns... einer der schönsten Berichte, die mir seit Langem untergekommen sind.


    Und die Bilder sprechen einfach für sich. Eine feine Marmorata zu fängen wäre mal was... Beneidenswert.


    Wunderbare Impressionen und Worte und Fische. Vielen Vielen Dank dafür!

  • Am Tagliamento war ich Ende der 80er immer wieder mal, hab ich noch gut in Erinnerung.

    Endloses gehatsche über Schotterfelder bis man am Wasser ist, kein Schatten weit und breit.......

    Aber es war trotzdem super und auch nicht so schlecht gefangen

    Hy Chris!


    Weils grad passt. - Ende der 80iger bin ich in den Kindergarten gekommen ^^

  • Hi Leute, danke für die Blumen, freut mich! Der Chiarso war tagsüber recht zach, es war ziemlich heiß und am eifrigsten waren die Fische in der Früh. Der Varmo ist geil, ja, ähnelt der Fischa Dagnitz, beherbert aber wesentlich größere Fische. Dort habe ich eine fette Regenbogen verloren und eben die eine Marmorata. Zum Varmo will ich nochmals hin, der Fluss gibt was her, das sage ich euch. Habe gerade gelesen, dass die Marmorata nicht zu den bedrohten Arten zählt, dass sie allerdings nicht überall zurück ins tiefere Wasser kann, weil überall verbaut wurde, und dadurch die Exemplare kleiner werden. Je größer sie wird, desto mehr Wasser braucht sie, und wenn sie nicht flußab kann, wächst sie nicht mehr. In Neretva aber funktioniert das noch, die Fische können gut abwandern und so wurde in Konjic vor zwei, drei Jahren eine 110cm lange Marmorata gefangen - ein fettes Ding.