Ganz in der Nähe ...

  • … fließt ein liebes, fast "very britishes" Bächlein.

    Der netten Einladung vom Alex (centrino) dorthin folgte ich sehr gerne (Danke nochmal!) und nach dem obligatorischen Treffen beim Feuerwehrhaus waren wir schon bald irgendwo im Nirgendwo, ganz im niederösterreichischen Dschungel.

    Nach anfänglichen Unfreundlichkeiten: "Und, wie geht's da mit deiner Proletenkarre?" :lach: (Irgendwie drehen sich unsere ersten Sätze immer um die Autos..) , ließen wir uns am erwählten Angelplatz nieder.

    Es folgte eine Beißorgie der kleineren Fische, ... die wir dann fachmännisch mit größeren Ködern vermeiden wollten. Ich hatte nichts a la Boilie mit also kramte Alex irgendwo steinalte und steinharte Hundelekkerli hervor.

    Die uns auch nichts brachten - also zurück zu den Maden. §$

    Während wir uns so fischend und palavernd die Zeit vertrieben, kam es mir doch ein wenig seltsam vor, dass gerade unser Spot keinen Uferbewuchs hatte und auch kein Kraut im Bach war an der Stelle. Auf die naive Frage wer das so schön ausschneidet, nur ein (ehrlich) unwissendes und nicht weniger naives Schulterzucken des Angelkollegen... :)

    ...und schon bog der Pächter des Gewässers ums Eck, wie bestellt. :D

    Alex war fortan in die Verteidigung gedrängt, der Pächter zeigte sich höflich aber nicht erfreut,... und nahm uns nicht so recht ab dass wir solche Trotteln sind und nicht bemerken, dass ich jemand den Platz hier extra hergerichtet hat.

    Waren wir aber. :lach:

    Bäume gefällt, Wiese gemäht, Kraut mit der Wathose rausgezaht, angefüttert seit Wochen... und dann hocken wir da. b-;

    Na gottseidank haben wir nichts Großes gefangen und entnommen, denken wir uns und fischen dann noch bisl weiter. :)

    Die besseren Fischerl habe ich euch als Foto mitgebracht. §!

  • Ich kann leider Fische die umgedreht liegen, nicht so gut erkennen, der erste Fisch ist jedenfalls eine Zährte. Beim zweiten bin ich mir jetzt nicht sicher, Schuppen kleiner als beim Döbel, Maul kleiner, eher gedrungener Körper, ist das ein Aland ? Und der dritte müsste ein Giebel sein, oder ?


    Nun, ist das ein Privatwasser, weil Du sagst "Pächter". An meinem Hausrevier, einem öffentlichen Wasser, würde das nicht gehen, da hat keiner einen Anspruch auf einen "eigenen hergerichteten Platz". Wenn ich da fischen geh und mir sagt ein Platz zu, dann fische ich dort, denn ich kann ja nicht "riechen", dass der Platz wem anderen gehört, und Platzreservierungen gibts nicht.

  • Ich kann leider Fische die umgedreht liegen, nicht so gut erkennen, der erste Fisch ist jedenfalls eine Zährte. Beim zweiten bin ich mir jetzt nicht sicher, Schuppen kleiner als beim Döbel, Maul kleiner, eher gedrungener Körper, ist das ein Aland ? Und der dritte müsste ein Giebel sein, oder ?


    Nun, ist das ein Privatwasser, weil Du sagst "Pächter". An meinem Hausrevier, einem öffentlichen Wasser, würde das nicht gehen, da hat keiner einen Anspruch auf einen "eigenen hergerichteten Platz". Wenn ich da fischen geh und mir sagt ein Platz zu, dann fische ich dort, denn ich kann ja nicht "riechen", dass der Platz wem anderen gehört, und Platzreservierungen gibts nicht.

    Danke euch fürs Feedback.

    Lupus, mit den Friedfischarten kenn ich mich leider gar nicht gut aus... Ich hätte die oberen laienhaft als Nase abgetan und der letzte als Karausche?


    Und ja, ist ein Privatwasser. Das mit den Plätzen ist halt so ne Sache. Wenn es bei dem Wasser eine WhatsApp-Gruppe gibt würde ich, wenn ich mir den Platz herrichte und nicht will dass da jemand fischt, den Platz wahrscheinlich als Foto posten und darauf hinweisen... damit wäre sowas leicht zu vermeiden.

  • Danke euch fürs Feedback.

    Lupus, mit den Friedfischarten kenn ich mich leider gar nicht gut aus... Ich hätte die oberen laienhaft als Nase abgetan und der letzte als Karausche?


    Und ja, ist ein Privatwasser. Das mit den Plätzen ist halt so ne Sache. Wenn es bei dem Wasser eine WhatsApp-Gruppe gibt würde ich, wenn ich mir den Platz herrichte und nicht will dass da jemand fischt, den Platz wahrscheinlich als Foto posten und darauf hinweisen... damit wäre sowas leicht zu vermeiden.

    Dabei ist Zährte und Nase eh leicht zu unterscheiden. Die Zährte, wie man auch hier am Bild sieht, hat ein leicht vorstülpbares Maul, was auf ihre Verwandtschaft zum Blei hindeutet. Sie hat eben ein sehr unterständiges Maul, aber es ist nach hinunter stülpbar.

    Die echte Nase dagegen hat ein quergestelltes Maul mit ziemlich harten Lippenrändern (was sie braucht, um Nahrung von den Steinen abzuschaben.


    In einem kleinen Verein, wo ich auch Mitglied bin (wo der Wienfluss dazugehört) haben sie auch eine Whatsappgruppe aber das ist was für die jungen, ich kenn mich mit sowas nimmer aus, okay ich erfahre dadurch nix, aber ich kenn das Wasser eh und muss auch nicht als erster dortstehen, wenn Besatz gekommen ist.

  • Servas David,


    ein herrlich entspanntes Stilleben dieses Bacherl :thumbup:


    da habt ihr aber eh ein nettes Weißfisch-Potpourri gefangen ... ich selbst bin bei der Bestimmung von Weißfischen auch keine große Leuchte ... den Giebel hätte ich noch bestimmen können ... die beiden anderen hätte ich so wie du einfach als Nasen angesehen ... großes p-:auf jeden Fall !!


    mein Platz .. dein Platz ... unser Platz ... hahaha 8o

    LG
    Reinhard


    "Wenn der Lebensraum ausreichend ist, dann wächst jedes Jahr zu, und wenn man das mäßig und bescheiden nutzen will, dann reicht das."


    Stefan Guttmann

  • Petri Jungs- schönes Wasserl.

    Ich steh total auf "ist mein Platz"- Typen ...

    mehr als Danke kann man nicht sagen:P

    Was hast den für eine Prolo-Karre§$

    LG, Ercan





    „Wissen ist eine der ganz wenigen Ressourcen, die sich vermehrt wenn man sie teilt."

  • §$

    Haha, ja das Klischee war mir nat. bekannt vor dem Kauf.

    Video kannte ich nicht, aber die Reaktionen aus Freundeskreis und Verwandtschaft sind/waren dementsprechend als ich mit der Karre ankam.

    War mir aber egal, ich weiß ja für mich selbst, dass ich damit einfach den Lehren eines Altmeisters der Mur gefolgt bin... so wie du's eh oben schon zugegeben hast. ;) Die einen folgen dem Brunner, ich eben dem Koppenkitzler. ;):D


    Was fährst du jetzt!? 5er? :D

  • OMG , wieso hab ich den Bericht nicht gesehen?! Erschienen wie Phönix aus der Asche?! Hm....


    David & Alex, fettes Petri zu euren Fischen! Idyllisches Ambiente, wie damals bei meinem Besuch, sicher immer für eine Überraschung gut und allemal für eine Überraschung gut! Das denk ich mir dass der Herr nicht so erfreut war, wenn sich jemand ins gemachte Nest setzt 8o

    Erinnert mich an eine Geschichte eines Kumpels der unlängst mal an einem Vormittag in schweißtreibender Arbeit einen Steg errichtete, um voller Elan am NM sich dort zu platzieren, und siehe da, in einem Revier mit gerade Mal 15(!) Leuten saß doch tatsächlich einer dort. Auch etwas ratlos, denn Stege wachsen ja bekanntlich über Nacht aus dem Boden :lach: