Rehafischen an der Triesting

  • Servas Leute,


    angestachelt durch das tolle Wetter und den einen oder anderen Fliegenfischer-Fangbericht hat es mich heute nicht mehr zu Hause gehalten ... mir fliegt schön langsam die Decke auf den Kopf, ob der Einschränkung der Bewegungsfreiheit :rolleyes:


    heute Vormittag musste es aber sein, und ich hab mich auf den Weg zur Triesting gemacht ... vorher Schmerzmittel eingeworfen, dass der Bewegungsschmerz etwas gedämpft wird ... die Triesting an sich ist sehr leicht bewatbar und man muss auch keine legendären Wurfweiten erzielen um erfolgreich zu sein ... wunderbare Wasserbedingungen haben mich empfangen



    hat gut getan wieder am Wasser zu sein ... insgesamt war ich an die 3 Stunden im Wasser, dann hat sich etwas Müdigkeit breit gemacht ... einiges an schönen Bachforellen und Regenbognern erwischt ... obwohl es eigentlich tolle Trockenbedingungen gewesen wären, hat wie immer bei mir in der Triesting die selbstgewutzelte Nymphe am besten funktioniert ... eine stramme Regenbogner ging als Mittagessen mit nach Hause der Rest der Fischala durfte wieder schwimmen


    alles in allem hat es gut funktioniert und der geschundene Körper, das Wetter und die Triesting haben mitgemacht ... der heutige Tag hat unheimlich zur psychischen Reha beigetragen ... ich denke ich werde mich Anfang August dann auch wieder mal in alpinere Gewässer wagen :thumbup:

    LG
    Reinhard


    "Wenn der Lebensraum ausreichend ist, dann wächst jedes Jahr zu, und wenn man das mäßig und bescheiden nutzen will, dann reicht das."


    Stefan Guttmann

  • Danke Burschen :thumbup:


    @ Emir: mich hat es vor 1 1/2 Wochen mit dem Mountainbike "gscheit auf die Pappn ghaut" ... bin mit der linken Körperhälfte bei einer schnellen Abfahrt im Gelände detoniert 8o ... multiple Abschürfungen und Prellungen im Hüftbereich, Brustkorbprellung und auch eine Rippe gebrochen ... aber "Reha" ist mehr als Synonym zu verstehen ... die "Sportverletzung" ist schon wieder am abheilen ... einzig der Rippenbruch wir mich noch ein paar Wochen begleiten ;)


    @David: hahaha ... wäre sicher nicht die schlechteste Kombi gewesen :lach::lach:

    LG
    Reinhard


    "Wenn der Lebensraum ausreichend ist, dann wächst jedes Jahr zu, und wenn man das mäßig und bescheiden nutzen will, dann reicht das."


    Stefan Guttmann

  • Na siehst du, Fischen heilt.

    Ist wie bei meinem 6-jährigen Sohn, der ist auf eine Wespe gestanden und konnte dann garnicht mehr laufen.

    Als ich ihn gefragt hab, ob er ca. 200m gehen kann, dass wir ans Wasser kommen, gings plötzlich und

    nach der zweiten Forelle meinte er, dass es garnicht mehr weh tut und Fischen ihn geheilt hat.

    :love:8)b-;


    Dir weiterhin eine gute Besserung und natürlich Petri heil.



    Schönen Gruß

  • Gute Besserung Reinhard - auch wenns eh fast schon wieder gut ist ;)

    Mir wars zu heiß die letzten Tage, und in den stehenden Gewässern die ich befischen dürfte fühlen sich aktuell nur die Algen und Schlingpflanzen wohl...hoffe auch bald wieder mal auf einen feinen Angeltag! Petri zu den schönen Forellen!

  • Danke nochmal in die Runde Burschen 👍


    Die „Reha“ wurde gestern an den Strand verlegt ... eiskalte Fruchtcocktails und süßes Obst werden die Genesung vorantreiben


    Bis die Tage §$


    LG
    Reinhard


    "Wenn der Lebensraum ausreichend ist, dann wächst jedes Jahr zu, und wenn man das mäßig und bescheiden nutzen will, dann reicht das."


    Stefan Guttmann