Die Leitha wirds...

  • Hallo liebe Leute,


    nachdem ich mich in den letzten Tagen durch alle Reviere in Wien-Umgabung durchgeklickt habe und einige von ihnen auch "live" und "vor Ort" beschnuppert habe, ist die Wahl auf die Leitha gefallen. Das wird mein Revier bis Ende des Jahres, die Anmeldung wurde bereits abgeschickt. Wenn ihr Infos zu diesem Revier habt, bitte gerne, bin für jede Info dankbar.


    Das Wasser soll sehr abwechslungsreich sein - Forelle, Äsche, Barbe und sonstige Weißfische - darauf freue ich mich besonders. Ich bin gespannt, wie es mir mit einer Fliegenrute in einem Nicht-Fly-Only Revier ergehen wird. Das wird sicher spannend. Landschaftlich ist es sehr einladend, bin zuversichtlich, dass ich dort meine Ruhe finden werde. Im Sinne der Entspannug meine ich natürlich! :-)


    Wie ihr seht, habe ich auch schon ein bisschen aufgerüstet: eine kurze 4er, eine längere 7/8 und eine 5er in 8,6ft sind schon einsatzbereit, wobei ich davon ausgehe, dass die meiste Arbeit die 5er erledigen wird, btw, eine Powell Legacy Advance, Made in USA - sehr feines Stöckchen!


    Und ich habe auch schon die erste Fliege fürs Wasser gebunden - fragt mich nicht welches Mustar das ist, hoffentlich eines, das Fische fängt. :-)


    So weit, so gut, das hier könnte also ein Thread mit regelmäßigeren Berichten werden, mal sehen.


    Übrigens, der Hard kennst schon, der Hesi und der Piscator sind sicher auch heiße Kandidaten (aber alle anderen natürlich auch, wenn Lust und Laune) im Verein lassen sich recht einfach Gästekarte organisieren (for free), so hoffe ich, dass wir die Möglichkeit nutzen werden, und einige schöne Stunden am Wasser auch gemeinsam verbringen werden, so ist es doch immer am schönsten.


    In diesem Sinne, denken wir dran und bleiben wir in Kontakt (nicht nur mit den Fischen)! :-)


    TL

  • na da wünsche ich dir jede Menge Fisch und Petri heil am neuen Gewässer. Ich hatte meinen 1.Wurfkurs vor ein paar Jahren in der Leitha...mir hats auch Landschaftlich gefallen. Gefangen habe ich damals nichts-war aber eh klar.

    Schönes Rutensortiment hast da..§$

    Wäre schon mal dabei die Rute in der Leitha zu schwingen.

  • Das ist ja Schopping thread, Binde- und Gewässerbericht in einem, ned schlecht! :)

    Schön dass du die Leitha für dich gefunden hast. So einer Gästerkarte for free bin ich natürlich nicht abgeneigt, ich packe dann hurtig meine Fliegenrute to go ein und schon bin ich bei dir. :D

    Bin schon sehr neugierig wie's dir ergehen wird und würd mich über ein paar Berichterl wenns dann soweit ist sehr freuen.

    PS: Muster ohne Namen fängt sicher gut, mit ähnlichen Fliegen hatte ich an der Enns immer gute Erfolge im Frühjjahr und Herbst.

  • Servas Emir,


    sehr cool, dass du dich wieder für ein Jahreskartenrevier entschieden hast ... mit deinen 3 Ruten bist da sicher sehr gut aufgestellt und kannst einiges abdecken ... mit der Fliege an einem "NICHT Fly Only Wasser" wirst du sicher sehr gut fangen ... was ich so an den Revierbildern sehe sind da ein paar wirklich schöne Fliegenstrecken dabei in denen du den ganzen Spinnfischer weit überlegen bist ... kenne das auch von der Triesting bei den Badenern

    Übrigens, der Hard kennst schon ....

    hmmm ... das glaube ich nicht ... bzw. könnte ich mich nicht mehr erinnern, was angesichts meines Alters schon durchaus möglich ist ;) ... nichts desto trotz würde es mich freuen dort mit dir wieder mal die Fliegenrute zu schwingen


    wir beide waren zwar schon mal gemeinsam in der Gegend unterwegs ... war aber die Fischa Dagnitz in Siegersdorf ... kann mich noch sehr gut an den Schneider beim Indianerfischen erinnern b-;

    LG
    Reinhard


    "Wenn der Lebensraum ausreichend ist, dann wächst jedes Jahr zu, und wenn man das mäßig und bescheiden nutzen will, dann reicht das."


    Stefan Guttmann

  • Ja, die Fischa ist launisch. Ich hatte zweimal ne TK zur Maifliegenzeit im Revier von der G´sellschaft. Einmal erlebte ich zu den Schlupfzeiten absoluten High-Noon (für mich zumindest). Da ging es zack zack. Wobei der Witz war, dass mein "Guide" sogar sagte, das sei ein schlechterer Tag.

    Und ein Jahr später gab es nur spärlichen Schlupf an dem Tag, viel Wind, und ausser ein paar mickrigen Zufallsschwänzchen war tote Hose.

  • ahhh !! … jetzt verstehe ich … du hast es auf die Gästekarte bezogen, dass ich das schon kenne und nicht auf das Gewässer ;)


    sicher hast mich damals in die Gästekarte eingetragen :thumbup:

    LG
    Reinhard


    "Wenn der Lebensraum ausreichend ist, dann wächst jedes Jahr zu, und wenn man das mäßig und bescheiden nutzen will, dann reicht das."


    Stefan Guttmann

  • ...brav, wie wir sind. :-)


    hesi : ja, das machen wir. mit einer rute to go fängt man die besten fische :-) wirst sehen :-)


    Lupus : die fischa ist extrem launisch, aber wenn sie überrascht, und das tut sie schon auch gerne, dann bist du ad hoc in sie verliebt. gerade gestern hat mir ein kollege das foto von einem fang geschickt: 50+ und eine wilde schönheit, ich habs zuerst nicht glauben können. wenn ich sie nicht bereits drei jahre in folge gehabt hätte, und wenn nicht schon mai wäre, dann wäre sie wieder eine option für mich gewesen. aber ein wenig abwechslung tut auch gut. ich kann mich an deine fischa-berichte erinnern, auch willi (red tag) hat darüber erzählt....


    lg

  • Super Emir- grad erst auch deine Nachricht gelesen- einfach übersehen, wie auch immer ...

    Der Simon ist ja ein Leitha Fischer- birgt seinen Fängen nach auch jede Menge Überraschungenb-;Erinnere mich da an einen gewaltigen Zander ...

    Idee mit ständigen Updates deiner Fänge find ich gut und wird sicher spannend. Als Begleitung stünde ich natürlich auch zur Verfügungb-;

    LG, Ercan





    „Wissen ist eine der ganz wenigen Ressourcen, die sich vermehrt wenn man sie teilt."

  • Ich kann mich jetzt an der Bitterling erinnern, irgendwie wenn wer paar Monate weg ist, hast keine Ahnung mehr, wurscht. Aber das ist ein anderes Paar Schuach, weil das war die untere Leitha bei Zurndorf, und das ist ja schon Barben oder Bleiregion.

    Die Leitha dort oben ist da schon anders und dürfte sowas wie leichter Übergang von Äschen zu Barbenregion sein, mit Überschneidungen im Fischbestand, wo man eben Salmoniden, aber auch schon mal ne Barbe fangen kann.

    Es dürfte mehrere Leithareviere in der Salmonidenzone geben, wie gesagt ich kannte einen , der eines ich weiß nicht welches hatte und schwerstens begeistert war.

  • heute ist die lizenz eingetrudelt und mich hats sofort gejuckt. Also ins Auto und ab nach NÖ. Hohes, trübes Wasser am Kanal. Es hat ja auch geregnet heute. Egal. Die Wildnis tut gut! Probiere alle möglichen Streamer, nix geht. Dann ein heller, selbstgebundener. Eine 40er blitz auf, verfehlt ihn aber. Freu mich und versuche es weiter mit dem Streamer, aber dannach geht wieder nix. 😞 Das Wasser wird auch immer höher. Nach zwei Stunden fahr ich wieder heim. Erster Tag an der Leitha und erster Schneider. Ich muss mein Equipement nachjustieren. Eine schwerere Sinkschnur bringt die Streamer sicher schneller auf Tiefe, die wirds brauchen. Liebäugle gar mit einer Spinnrute 🙈

  • haha ... der Emir voll im Fischfieber ... nicht mal die braune Hochwasserbrühe kann ihn aufhalten ... gut so !!b-;


    erster Kontakt war ja schon da ... das Erkunden eines neuen Reviers und die Anpassung des Equipments an die vorherrschenden Verhältnisse ist immer eine super spannende Zeit und stellt schon einiges an Aufgaben parat ... ich bin mir sicher du wirst sehr schnell heraus haben was, wann und wie dort abgeht :thumbup:


    dran bleiben ... freue mich schon auf den ersten Fangerfolg von dir an dem Wasser §!

    LG
    Reinhard


    "Wenn der Lebensraum ausreichend ist, dann wächst jedes Jahr zu, und wenn man das mäßig und bescheiden nutzen will, dann reicht das."


    Stefan Guttmann