wird scho fad... Karpfenpracken

  • Grüssitsch


    eins vorweg, diesen Beitrag zu erstellen dauert wahrscheinlich länger als ich vom scharfmachen der Ruten bis zu meinem letzten gefangenen Karpfen gebraucht habe 8):O


    aaaaalso, Samstag war Saison Eröffnung im Familypark, da musste ich mit Kind natürlich dabei sein, also war nix mit Fischen, für Sonntag hat sich Kind mit ihrer Cousine dann ein Treffen für Mittag, wo? natürlich abermals im Familypark, ausgemacht. Noch einmal und die Jahrekarte hat sich schon ausgezahlt :S


    Sonntag morgen, Zeitumstellung, boaaa is des jedes Jahr zaaaaach. stehe ohne übertrieben hektik auf, trink amal an Kaffee, der Hund müsste auch raus... eigentlich könnt ich ja Fischen gehen und den schon versprochenen Auftragsmord ausführen...


    schnell sind die Ruten scharf und kaum als ich meinen Angeltag in die Karte eintragen will... RRRRRRRRRRRRRRRRRRR.... läuft schon die alte Baitrunner b-;



    na passt, hat ja keine 20 minuten gedauert, entweder ist der Teich heillos mit Karpfen überfüllt, andere fische hab ich noch keinen gesehen geschweige denn gefangen, oder ich hab da nen echten Hotspot erwischt :)



    den Karpfen erspar ich euch ;) stattdessen hab ich ein Foto vom Kescher trocknen mit Blick vom Kahlenberg bis zum Floridsdorfer DC Tower




    einerseits is ja ned schlecht, andererseits wirds auch fad , denn wenn man einen Fisch an sich genommen hat ist das Angeln einzustellen...



    bis die Tage... :)

  • naja so hat es mir zumindest der nette ältere Herr welcher die Bestimmungen offensichtlich besser kennt als ich, erklärt als ich einen abgemaxelten Karpfen hängen hatte und den näxten gerade gedrillt hab...


    bei den Raubfischen steht das so in den Bestimmungen drinnen, bei den Friedfischen hätte ich das so nicht herausgelesen, naja seis drumm, ich darf jeden Tag einen Friedfisch und das 4x die woche und das pro Teich dieses Vereins.... wers braucht...


    telefonische Áuskünfte zu den Bestimmungen gibts auch nicht, denn diese könnten ja missverstanden werden :D


    mal sehen bis Juni werd ich mich noch mit Karpfenpracken beschäftigen und dann sehen was es für Raubfische im Teich gibt...



    achja, sollte ich mir einen Raubfisch aneignen darf ich für dieses Monat an dem Gewässer nicht mehr auf Raubfisch angeln...



    Seltsam? aber so steht es geschrieben! :D

  • Servas Rene,


    cooles Peripherie-Kescher-Panorama :thumbup: ... dickes p-:zum Spiegler und Glückwunsch zum erfolgreichen Kurzeinsatz an deinem neuen Gewässer


    die Lizenzbestimmungen klingen etwas angestaubt, aber sind glaube ich typisch für solche Teiche

    LG
    Reinhard


    "Wenn der Lebensraum ausreichend ist, dann wächst jedes Jahr zu, und wenn man das mäßig und bescheiden nutzen will, dann reicht das."


    Stefan Guttmann

  • Nun da hast Du ein sehr gutes Karpfenwasser erwischt. Wenn es dann bei den Raubern auch so gut klappt, dann hast Du mit der Lizenz einen guten Fang gemacht. Bei den Bestimmungen: Ich sage mal so, wenn ein Wasser gut ist, fällt es einem auch leichter, sich sonst schwer akzeptablen Bedingungen "unterzuordnen", als wenn das Wasser womöglich zäh ist und noch dazu das und dies und jenes verboten ist.

    Ich selber bin ja einer, der keine Schneidersessions mag und lieber die Würze in der Kürze liebt. Mal in einer Kurzsession ein oder zwei Karpfen fangen ist für mich gerade richtig.


    Und das Kescherbild ist auch gut. Ich liebe nasse Kescher, denn sie erinnern mich daran, dass ich einen guten Fang gemacht habe. Schöner Balkong-Ausblick. Ich denke mit Eurem Umzug seid Ihr sehr zufrieden, denn die Wohnung die ich noch kannte, hatte ja glaube ich keinen Balkong oder ?

  • Weinempfehlung zum Karpfen ! Das ist es !


    Da muss ich Euch eine Geschichte preisgeben aus einem ur ur ur altem Angelbuch. Da kommt ein ganz schrulliger Angler aus der Berliner Gegend in Szene, und seine Wortmeldungen sind auch phonetisch in Berlinerisch geschrieben (in alter Frakturschrift, schwer zu lesen für Jüngere):


    Kurz und gut: Der fängt einen dicken Karpfen, und als sein Begleiter ihn im Kescher hat, löst er erst nicht den Haken, sondern holt aus dem Rucksack eine Flasche, entkorkt sie und spricht: "Es iss ´n juter alter Oppenheimer Berg ! Der iss´n büschen schwer, aber dafür is es der Karpfen oooch. Und denn......beruhicht so ein juter Tropfen auch die aufgeregten Gemüter, nich wah ?


    Seitdem denke ich bei Wein zum Karpfen immer an einen "Oppenheimer Berg" (ich musste mal googln, das ist ein Rhein-Wein ).

  • Dank euch! für die Petri´s :) die Weinempfehlung :) und die Story über den Berlinder :)



    nunja wie sagte schon Mark Terenzi in der Legendären Staffel 2017 von "Ich bin ein Star holt mich hier raus".... Die Regels are the Regels! ;) also quasi wie besichtigt und Probegefaheren



    der Umzug hier in den 23ten war auf jeden fall eine wesentliche verbesserung, das ist hier sozusagen eine Stadt in der Stadt mit Parkanlagen, Spielplätzen, Einkaufsmöglichkeiten, so fahre ich zb fast alles nurmehr mit den Elektroroller, auch in die Arbeit welche nur ca 1km entfern ist, Kind geht hier in die Schule und Hort und muss nichtmal eine Strasse überqueren, die Anlage bietet auch sonst noch einiges, andererseits sind hier gut 10000 Menschen in den 3 Blöcken beisammen, das entspricht fast 2/3 der Einwohner von Eisenstadt. der % Satz an Idioten ist aber auch nicht höher als anderso ^^





    ohne Kescher ;)



    wenn ich ruhe will fahr ich nach Tulln oder geh am Teich fischen ;)




    bis die Tage :)

  • Hi Rene, schöne Skyline!


    Ich kenn die Gegend gut - bin im 23. aufgewachsen und hab einige Jahre gleich neben dem Wohnpark Alterlaa in den Osramgründen gewohnt - da liegen ja nur die Spielplätze dazwischen. Mir hats dort auch gefallen, wenns auch gewöhnungsbedürftig ist für manche Leute. Weil du Tulln erwähnt hast - da wohne ich seit meinem letzten Umzug, und hier gefällts mir noch deutlich besser - dafür brauch ich eine Stunde in die Arbeit, und nicht einen Kilometer...