48 Stunden Erholung mit herrlichen Sonnenschein ...

  • und verdammt kalten Nächten :rolleyes::rolleyes:


    Ein Wochenende ohne Überstunden in der Firma stand an und des wollte komplett genutzt werden. Also Wettervorhersage gecheckt und es sah net so schlecht aus ... also meine Karpfensachen für meine erste Session heuer gepackt und es ging für ein Wochenende zu einer Schottengrube in der Nähe von St. Valentin. Da von meiner bevozugten Boiliemarke es auch Neuerungen über den Winter gegeben hat, wollte ich die auch gleich testen.


    Nun gut .. die ersten 24 Stunden war so viel los wie in einer Badewanne mit einem Haken drinnen ... aber dafür die Sonne am Tag genossen :D Nur die beiden Nächte waren nicht ohne ... im Zelt mit der Gasheizung ging es. Aber draussen alles angefroren, die Ruten mit einer Schicht überzogen, der Wassereimer für die Abhakmatte hatte ne Zentimeter Schicht Eis ... so richtig gemütlich halt :D


    Aber wenigstens gab es in der zweiten Nacht ein bißchen Action. Um zwei in der Früh gab es einen Doppelschlag, damit ich keinen Schneider erleben musste. :O

    Zuerst kam ein lieber 9 kg Schuppi und danach bekam ich einen Biss einer Granate ... nach etlichen Fluchtversuchen konnte ich einen Schuppinger mit 20,7 kg in den Kescher führen ...


    2 Bisse insgesamt .... 2 Fische im Kescher gehabt = 100 % verwertet :D

    So und jetzt kann ich in den nächsten Tagen mich um die Forellen kümmern ...da habe ich wahrscheinlich dann eine Verwertung von 5 % :lach:





  • Petri Martin! Schöne Frühlingskarpfen. Puh mir wäre das zu frisch in der Nacht. Ich brauche da idealere Temperaturen..nicht zu heiss, nicht zu kalt, kein Regen, keine Gelsen, kein Wind, der rest wäre ok..

    Perfekter Angelplatz würde ich meinen. Ein Wahnsinn was alles ans Wasser mit muss..geht mir auch so:O

  • Sehr schön Martin !!


    da sind ja schlussendlich doch noch zwei "Karpferl" eingestiegen ... mir wäre es zu übernachten im Zelt auch noch zu frisch ... auch wenn man so Annehmlichkeiten wie eine Zeltheizung verwenden kann


    dickes Petri auf jeden Fall zu den Schuppis ... über 20kg ist schon eine Ansage !! p-:

    LG
    Reinhard


    "I have many loves and Fly-Fishing is one of them; it brings peace and harmony to my being, which I can then pass on to others."


    Sue Kreutzer

  • Grüß dich Martin und alle andern 1


    Hast eh eine gute Zeltheizung mit Zündsicherung und Sauerstoffmangelsicherung ?

    Und ein Stück offen lasst du auch sicher !


    Vor zehn Jahren haben mein Fischerkollege und ich auch noch so biwakiert und es war immer eine ganz besondere Stimmung dabei, im Zelt ganz angenehm-verstärkt durch den Schlafsack- und draußen oft saukalt, sodass man gern wieder ins Zelt gehuscht ist.


    LG von Stefan

  • Ein Wahnsinn was alles ans Wasser mit muss..geht mir auch so:O

    Wir Carpisten kennen des ... gell? :lach:


    grusteve : Ich hab mir damals extra eine Zeltheizung mit Sauerstoffmangelsicherung und Zündsicherung gekauft ... und zusätzlich habe ich mir vom Conrad noch einen CO2-Warnmelder besorgt. Die paar Euro sollten der Sicherheit schon wert sein. Und natürlich habe ich für kleine Belüftungslöcher gesorgt :D


    @Gerhard: wünsche viel Vergnügen im Urlaub §$


    Zitat

    soviel zum Thema bei Kälte geht nichts

    @Ercan: es geht doch immer was ... :)


    Danke an alle §!

  • Ja Martin, dass du da nichts dem Zufall überlasst, da bin ich mir eh sehr sicher !


    ...aber es könnten ja vielleicht auch ein paar Forianer mitlesen, die das bis dato noch nicht so ganz genau genommen haben .


    ..und irgendwie hab ich im Hinterkopf, dass vor ca. 1 Jahr da sogar ein Fischerkollege- war`s in Kärnten- ums Leben gekommen ist !:(


    LG von Stefan