Mein allerletztes Mal mit dem schweren Zeugl ...

  • Nachdem das Wetter Anfang November ja immer noch Frühlingstemperaturen hat, entschloss ich mich, noch einmal das schwere Zeugl auszuführen. Ziel war das Glory Hole in St. Valentin, wo ich heuer schon mehrmals gut gefangen habe ...


    Für dieses Wochenende habe ich mir den Motorhome Place reserviert ...





    Gleich mal mit dem Meinrad, dem Pächter ein Tratscherl geführt und gleich ernüchternes erfahren ... der Kollege vis a vis sitzt schon seit Montag und ist noch Schneider und generell waren die letzten 2-3 Wochen sehr zach ...


    Und es kommt wie es kommen muss... die ersten 26 Stunden von Mittwoch Abend bis Donnerstag Abend keinen Drücker ;( ;( Der Kollege gegenüber packt zusammen und fährt als Schneider heim. "na das wird zach einen Schneider zu fangen denk ich mir" ... und nach einem gemeinsamen gemütlichen Getränk mit dme Pächter bereitete ich mich auf einen gemütliche zweite Nacht vor.


    Gerade wie ich es mir gemütlich gemacht habe, plötzlich ein lauter Ton neben mir ... Hä das kann doch nicht mein Bissanzeiger sein? Ist es aber und meine Lieblingsmelodie ist lautstark zu hören. Aber was ist das für ein Fisch, den ich da oben habe ... ich konnte Ihn wie einen nassen Sack zum Ufer ziehen und kaum beim Ufer ging die Post ab. So verhält sich eigentlich nur ein Amur ... ich hab einige Zeit gebraucht, bis ich endlich mal den Schwanz sehen konnte ... doch kein Amur, sondern ein wirklich schöner Karpfen, der erst später munter geworden ist. Nach ein paar weiteren Fluchten konnte ich Ihn endlich keschern ... ein schön gebauter Schuppinger mit 17 kg



    Yuchuu .. ka Schneider §$


    Im Freudebtummel vergesse ich ganz das halb hinnige Pop-Up auszutauschen und leg die Rute wieder an der gleichen Stelle ab ... und ich konnte es kaum glauben ... die gleiche Rute ging nach einer halben Stunde wieder ab. Da wartest wie ein Depp über 26 Stunden und dann kommen gleich zwei Fisch daher und der zweite Fisch hat das gleiche Drillverhalten wie der erste. Lässt sich bis zum Ufer wie ein Fetzen hineinziehen und dann ging die Post ab ... aber auch den konnte ich gottseidank keschern und heraus kam der Bruder vom ersten mit 17,8 kg




    Und wie sich das Ganze beim Fischen schnell ändern kann .... von null auf hundert ... das halbert hinnige Pop-Up ging noch ein zweites Mal :D


    Und kaum zu glauben ... plötzlich kreischte die Rolle von der anderen Rute nach ein paar Minuten ... was ist denn jetzt los ... hat da wer den Schalter bei den Fischen umgelegt ....


    Nach einem kürzeren Drill konnte ich noch einen 11,5er fangen.
    Zufrieden legte ich mich wieder schlafen ... aber ein Höhepunkt gab es noch in der Nacht ... um viertel zwei in der Früh ging der Bissanzeiger wieder los und der Drill war ein Wahnsinn. Leider ist das Foto von der Qualität her nicht so gut,um den Fisch gerecht zu werden ... ein wirklich schöner 19,5 kg Schuppi konnte meinen Köder nicht widerstehen:



    Nochmals retour zu dem Thema Schalter umlegen ... genua das passierte wieder .. ab da ging bis heute Nachmittag wieder nix mehr .. keinen Drücker nix.
    Aber ich war sehr zufrieden mit den 4 Fischen in der Nacht, und besonders, wie ich vom Pächter erfahren habe, daßß die anderen 4 Plätze bis heute Schneiderleins geblieben sind ....


    Danke an meine Erfolgsköder :D


    Ein würdiger Abschluss für die "schwere" Angelei ... und jetzt kann ich mich den Räubern widmen ... :D

  • Maria- da hast du wirklich eine schwere Nacht hinter dir §$
    Auch das Karpfenfischen muss gelernt sein- nur ein Körnderl reinhängen funktioniert halt nicht immer. Im Herbst ist es ja wirklich zach, daher lasse ich es auch (bin ein Sonntags- Karpfenfischer :D), bei uns im Verein
    fangen jetzt auch meist nur die Spezialisten.


    Behandelst du deine Kugeln noch vor dem ausbringen, weil ich auf dem einen Bild die Saucen sehe?


    Dickes Petri 8)

    LG, Ercan





    „Wissen ist eine der ganz wenigen Ressourcen, die sich vermehrt wenn man sie teilt."

  • na da schau her !! ... trotz Angelbrüder-Plakat, oder wahrscheinlich gerade deshalb, doch noch eine sehr erfolgreiche Angelsession in OÖ !!


    dickes p-: zu deinen Fängen ... sind ein paar schöne Schuppinger dabei §! 8)

    LG
    Reinhard


    "I have many loves and Fly-Fishing is one of them; it brings peace and harmony to my being, which I can then pass on to others."


    Sue Kreutzer

  • Danke Jungs 8)



    Zitat

    Original von Piscator
    Behandelst du deine Kugeln noch vor dem ausbringen, weil ich auf dem einen Bild die Saucen sehe?


    Da muss man unterschieden Ercan, zu welcher Jahreszeit und an welchen Gewässer man fischt. Man muss mit diesem Dipmitteln verdammt aufpassen.


    Beispiel: wie wir jetzt am Wettkampf in Ungarn am Pölöskesee teilgenommen haben. Im Nachhinein gesehen, ist es dort zu dieser Jahreszeit am besten, die Kugel einfach nur ins Wasser zu geben. Wenn das Wasser kalt wird, löst sich die Kugel durch das Dipmittel nicht mehr so schnell auf, wie im warmen Wasser im Sommer (heisst = weniger Lockwirkung). Und auch da muss man die verschiedenen Dipmitteln unterscheiden, denn auch da gibt es Unterschiede bei den Herstellern bei der Erzeugung. Da muss echt wirklich ausprobieren, wie die Fische an jeweiligen Gewässer auf das Dipmittel reagieren ....


    Bei dieser Schottergrube habe ich jetzt gute Erfahrungen gemacht, in dem ich die Kugel einerseits ohne Dip normal anbiete und andererseits die Kugel mit dem Booster Spray von der Boiliemarke. Das Spray ist so ähnlich wie ein Dipmittel .. ist aber nicht so dick und löst sich durch die ätherischen Öle schneller auf und daher wieder eine gute Lockwirkung. Und zusätzlich mische ich beim Partikelmix einen süßen Syrup dazu. So ist die Lockwirkung der Kugel perfekt und
    der Partikelmix ist auch noch verfeinert §$

  • Geile Schuppos lieber Martin!


    Petri( ich kenn sie ja schon vom "Miniminiforum" )


    Nananana,des wär nix für mich,26 Stunden ohne Biß. §$ :lach:


    Da hätte ich wahrscheinlich schon überall im Umkreis vom Glory Hole Tageskarten gelöst und mal hie,mal da auf alles mögliche gefischt(plus Absturz im Gasthaus,Schwammerlsuchen,Krankenhausbesuch,Achterbahnfahren)



    LG Bernhard

  • Danke Männer 8)


    Zitat

    Original von Rene_F
    na Anfang November in kurzer Hose und T-shirt auf Karpfen warten hat auch was §$


    :D Ich hab mir da anscheinend einen gewissen Rene zum Vobild genommen, der hat vor nicht all zu langer Zeit ebenfalls ein Foto im Shirt gemacht :lach:


    Aber du hast schon Recht ... für Anfang November ist des a Wahnsinn ... tagsüber mit der Sonne ist mir das schon wie ein Frühlingstagerl vorgekommen ....



    Zitat

    Original von Schnursalat


    Nananana,des wär nix für mich,26 Stunden ohne Biß. §$ :lach:


    Da hätte ich wahrscheinlich schon überall im Umkreis vom Glory Hole Tageskarten gelöst und mal hie,mal da auf alles mögliche gefischt(plus Absturz im Gasthaus,Schwammerlsuchen,Krankenhausbesuch,Achterbahnfahren)


    des glaub ich Dir aufs Wort ... i kenn Di a schon §$
    Nach der zweiten Stunde wär der Motor vom Auto schon warm gelaufen :lach: :lach: