Der Schiller- Fischer deLuxe

  • Spontan verabredete ich mich mit Reinhard für knapp zwei Stunden am Schillerwasser- "I geh a bisserl Blinkern- gehst mit?" Blinkern erklärt mir mein Freund ist hier allgemein die Spinnfischerei gemeint ...
    Da dieses Wasser nicht zu meinen Revieren gehört begnügte ich mich als Personal- Kescherträger und fotografierte ein wenig.


    Was soll man über das Schillerwasser sagen?
    Ein Traum-Revier was sich nicht eindeutig als Teich oder Auengewässer erklären lässt. Altarme gehören genauso dazu. Kurz- egal welche Fischerei ich ausüben möchte- Hier ist es möglich.


    Was soll man über den Reinhard sagen?
    Ein Könner- an jedem Spot hat er seine Bisse gehabt. In der kurzen Zeit hat er fast das Räuber-Triple geschafft- leider konnte ein richtig guter Zander noch vom Haken springen. Gefangen hat er denoch genug 8)


    Den Rest erzählen am besten die Bilder


    5bafc7d74b3ca.jpg
    5bafc81997fcd.jpg
    5bafc86a187da.jpg
    5bafccba4bada.jpg
    5bafce0c75220.jpg
    5bafcd02802d8.jpg
    5bafcf9da7eed.jpg
    5bafcef4add76.jpg
    5bafcd4d4b300.jpg
    5bafd01841f17.jpg

    LG, Ercan





    „Wissen ist eine der ganz wenigen Ressourcen, die sich vermehrt wenn man sie teilt."

  • Danke Ercan für die Zusammenfassung des heutigen Kurzausfluges §!


    ja das "Tripple" ist es dann doch nicht geworden ... der Zander wäre leider wirklich ein Guter gewesen :rolleyes: ... aber was soll man machen ... manchmal geht man halt als "Verlierer" vom Platz :D


    der Herbst ist noch lange und es geht jetzt erst so richtig los mit der Räuberzeit !

    LG
    Reinhard


    "Wenn der Lebensraum ausreichend ist, dann wächst jedes Jahr zu, und wenn man das mäßig und bescheiden nutzen will, dann reicht das."


    Stefan Guttmann

  • Jungs- Danke 8)
    Zuerst dachte ich noch- was nur Kescher halten?!
    Eh schon wissen: anschauen ja- aber nicht anfassen ... Aber die Gegend samt Reinhard zu Fotoblinkern war dann auch eine schöne Alternative §!

    LG, Ercan





    „Wissen ist eine der ganz wenigen Ressourcen, die sich vermehrt wenn man sie teilt."